Werbung
  • Home
  • Suchen & Finden
  • Newsticker

DO-News

images/DO-Layout/DO-Infobloecke/eyecatcher_Infoboxen.png

Hier findet Ihr verlinkte Artikel zum Thema Nierenersatztherapie, Transplantation und anderen medizinischen Themen aus unterschiedlichen Online-Medien. Diese Meldungen werden von den DO-Usern eingepflegt.
Wer Lust und Zeit hat mitzumachen schickt einfach eine email.

Newsredakteure:

Gerd - Fabienne

Altersabhängiger GFR-Cutoff für Lebendnierenspender?

Für Lebendnierenspender gibt es keine verbindliche bzw. ausreichend gesicherte Mindest-GFR vor der Spende. Die aktuellen KDIGO-Leitlinien schlagen vor, die bislang übliche Cutoff-Grenze von 80 auf 90 [Angaben immer in ml/min/1,73 m2] zu erhöhen. Es gibt jedoch bislang keine Empfehlung, inwiefern das Spenderalter zu berücksichtigen ist, da die GFR ja physiologischerweise mit dem Alter abnimmt. Eine französische Multicenterstudie analysierte daher retrospektiv 2.007 Nierenspender. weiter ...

Lob für zweistufige Gesetzesinitiative zur Organspende

Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat das zweistufige Vorgehen des Gesetzgebers für mehr Organspenden in Deutschland gelobt. Es sei gut, dass die Bundesregierung die Frage, ob die Deutschen stärker zur Organspende verpflichtet werden sollten, zunächst ausgeklammert habe, erklärte BÄK-Präsident Frank Ulrich Montgomery heute. weiter ...

Referenzwert für Vitamin-B12-Zufuhr um ein Drittel angehoben

Bonn – Erwachsene sollen mehr Vitamin B12 zu sich nehmen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt zusammen mit ihren Partnergesellschaften aus Österreich und der Schweiz eine tägliche Aufnahme von 4,0 Mikrogramm pro Tag. Die bisherige Empfehlung betrug 3,0 Mikrogramm pro Tag. weiter ...

Rote-Hand-Brief zu Candesartan-comp PUREN Tabletten (Candesartan und Hydrochlorothiazid): Fehlerhafte Angabe der Stärke auf der Faltschachtel

Die Firma PUREN Pharma GmbH & Co. KG informiert in Absprache mit der zuständigen Landesüberwachungsbehörde, der Regierung von Oberbayern, über eine fehlerhafte Angabe der Stärke auf der Faltschachtel. Da es aus der fehlerhaften Angabe der Stärke auf der Faltschachtel zu einer Einnahme von 25 mg Hydrochlorothiazid anstelle von 12,5 mg Hydrochlorothiazid kommen kann, besteht das Risiko einer verstärkten Diurese und Blutdrucksenkung. Die Firma ruft die im Schreiben genannte Charge JDSB18014-A zurück. weiter ...

Rx-Preisbindung landet vor dem Bundesverwaltungsgericht

Im September 2017 schien der langjährige „Kuschelsocken-Streit“ beendet: Das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen entschied, dass es deutschen Apotheken auch nach dem EuGH-Urteil zur Rx-Preisbindung verboten ist, Kunden beim Erwerb preisgebundener Arzneimittel geldwerte Vorteile zu gewähren – beispielsweise Kuschelsocken. Doch nun hat das Bundesverwaltungsgericht die Revision zugelassen. Es wird sich daher mit der Frage befassen, ob die nach dem EuGH-Urteil bestehende „Inländerdiskriminierung“ den Grundrechten zu vereinbaren ist. weiter ...

Viel Zuspruch im Bundestag für neues Transplantations­gesetz

Berlin – Auf eine zügige Umsetzung des neuen Transplantationsgesetzes, mit dem die Strukturen in der Organspende verbessert werden sollen, hofft Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Bei der [...] ersten Lesung des Entwurfs eines „Zweiten Gesetzes zur Änderung des Transplantationsgesetzes – Verbesserung der Zusammenarbeit und der Strukturen bei der Organspende“ erhielt er viel Zuspruch für seinen Gesetzentwurf ­– auch aus den Reihen der Opposition. Selbst der Bundesrat habe bislang keine Änderungswünsche gemeldet, betonte der Minister. weiter ...

Erbkrankheiten: Das Schweige-Dilemma

Ein Patient erkrankt an Chorea Huntington. Er weigert sich, seiner schwangeren Tochter von der Erbkrankheit zu erzählen. Die Ärzte akzeptieren seine Entscheidung – zu Recht? Darüber wird derzeit in Großbritannien diskutiert. Eine Lockerung der Schweigepflicht hätte Vor- und Nachteile. weiter ...

Altes Rezept, neues Jahr: Zuzahlung ja oder nein?

Das Rezept stammt noch aus dem alten Jahr, einlösen möchte es der Patient aber erst im neuen. Das Problem: 2018 war der Patient von der Zuzahlung befreit, 2019 ist er dies – zumindest bislang – noch nicht. Muss der Patient die Zuzahlung zu seinen Arzneimitteln leisten – was gilt? Tag der Rezeptausstellung oder -einlösung? weiter ...

Laumann beklagt Überforderung von Angehörigen bei Organspende

Düsseldorf – Für seit Jahren niedrige Zahlen an Organspenden hat der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) vor allem eine mangelhafte Aufklärung der Bevölkerung verantwortlich gemacht. Eine „fehlende frühzeitige Auseinandersetzung“ mit dem Thema führe häufig zu einer „Überforderung“ von Angehörigen bei der Entscheidung über mögliche Organspenden im Falle des Hirntods eines Angehörigen, sagte Laumann [...] dem Gesundheitsausschuss im Düsseldorfer Landtag. weiter ...

Eine PTLD erhöht das Mortalitätsrisiko, nicht aber die Transplantatverlustrate

Bei nierentransplantierten Patienten mit einer Posttransplantations-lymphoproliferativen Erkrankung (PTLD) ist in der Rituximab-Ära die Abschätzung des Risikos ohne Rituximab-Einsatz für Patient und Transplantat sehr wichtig, um Therapieentscheidungen treffen zu können. Um diese Prognosen weiter zu verbessern, analysierte die Studie die Mortalität und Transplantatverlustrate bei PTLD sowie entsprechende Risikofaktoren anhand von Daten des ANZDATA-Registers (Australia and New Zealand Dialysis and Transplant Registry) im Vergleich zu Nierentransplantierten ohne PTLD. weiter ...

Hähnchenfleisch: Waschen oder nicht?

Die Keimbelastung von Hähnchenfleisch sorgt gerade für Schlagzeilen. Mehr als die Hälfte der Frischfleisch-Proben war mit Campylobacter kontaminiert. Das ist kein Grund zur Sorge, wenn man zu Hause die Hygieneregeln befolgt. Dazu eine wichtige Frage: Soll man Fleisch vor dem Kochen waschen oder nicht? weiter ...

Zahl der Organspender angestiegen

Frankfurt am Main – Die Zahl der Organspender in Deutschland ist erstmals seit 2010 wieder merklich gestiegen. Bundesweit haben 955 Menschen nach ihrem Tod ihre Organe gespendet, teilte die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) mit. Das entspricht 11,5 Spendern pro einer Million Einwohner. Im Vergleich zum Vorjahr (797 Spender) bedeutet das eine Steigerung von knapp 20 Prozent. weiter ...

Transplantations­beauftragte: Lan­des­ärz­te­kam­mer Rheinland-Pfalz ruft zu Paradigmenwechsel auf

Mainz – Die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz müssen das Landesausführungsgesetz zum Transplantationsgesetz, das unter anderem die Rolle der Transplantations­beauftragten stärken soll, zügig umsetzen. Darauf drängte heute der Präsident der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz, Günther Matheis. Geschehe dies nicht, liefen auch diese Lösungsansätze zur Förderung der Organspende ins Leere. weiter ...

STIKO empfiehlt Herpes zoster-Totimpfstoff

Die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts empfiehlt seit Kurzem die Gürtelrose (Herpes zoster)-Schutzimpfung für Personen ab 60 Jahren als Standardimpfung. Bei Personen mit Immunschwäche oder einer Grunderkrankung soll die Impfung schon ab 50 Jahren erfolgen. Als Impfstoff empfiehlt die STIKO einen Herpes zoster-subunit-Totimpfstoff. Dieser ist seit letztem Jahr erhältlich. weiter ...

Finanzielle Nöte aufgrund von Gesundheitsausgaben in Deutschland seltener

Berlin – Die Bürger in Deutschland geraten aufgrund von Gesundheitsausgaben nur selten in wirtschaftliche Notsituationen. „Der Zugang zur Gesundheitsversorgung ist für gesetzlich Krankenversicherte weitgehend vom Einkommen der Haushalte getrennt und die wenigsten Haushalte haben wegen Gesundheitsausgaben finanzielle Engpässe“, berichten Wissenschaftler um Martin Siegel und Reinhard Busse von der Technischen Universität Berlin in einer entsprechenden Studie. weiter ... Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:8.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:107%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;}

Deutliche Zunahme an Gewebespenden

Hannover – 2.711 Menschen haben im vergangenen Jahr in Deutschland Gewebe gespendet. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das ein Plus von 16 Prozent. Das teilte die Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) gestern in Hannover mit. Insgesamt konnten dadurch 5.544 Transplantate verpflanzt werden, darunter 3.661 Hornhauttransplantate, 173 Herzklappen und 75 Blutgefäße. weiter ... Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:8.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:107%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;}

Weitere Beiträge ...

Hi :)