Werbung
  • Home
  • Suchen & Finden
  • Newsticker

DO-News

images/DO-Layout/DO-Infobloecke/eyecatcher_Infoboxen.png

Hier findet Ihr verlinkte Artikel zum Thema Nierenersatztherapie, Transplantation und anderen medizinischen Themen aus unterschiedlichen Online-Medien. Diese Meldungen werden von den DO-Usern eingepflegt.
Wer Lust und Zeit hat mitzumachen schickt einfach eine email.

Newsredakteure:

Gerd - Fabienne

Zystitis-Therapie: Back to the roots

Gerade bei unkomplizierten Harnwegsinfekten muss es nicht immer ein Antibiotikum sein – das sollte inzwischen bekannt sein. Bei all den neuen Wirkstoffen verlieren Ärzte aber manchmal altbewährte Kandidaten aus dem Blick. weiter ...

Kein Zusatznutzen für Vazkepa belegt

Die Markteinführung des chemisch modifizierten und hoch dosierten Omega-3-Fettsäure-Präparats Vazkepa war von viel Hoffnung, aber auch vielen Zweifeln begleitet worden. Nun war der Gemeinsame Bundesausschuss am Zug. Sein Urteil: Ein Zusatznutzen ist nicht belegbar – vor allem, weil in der viel besprochenen REDUCE-IT-Studie die Möglichkeiten einer Therapie-Eskalation nicht ausgenutzt wurden. weiter ...

Niere, Herz und Gefäße gemeinsam denken – erstes gemeinsames Treffen der nephrologischen und kardiologischen SFB

„Auf Herz und Nieren“ – bereits dieser biblische Ausdruck deutet auf das enge Zusammenspiel beider Organsysteme hin. Kardiovaskuläre Erkrankungen führen weltweit die Statistiken der Todesursachen an, doch was weniger bekannt ist: Nierenerkrankungen sind ein gewichtiger Risikofaktor für Herz- und Gefäßerkrankungen, und häufig bedingen sich Herz- und Nierenschwäche gegenseitig. Gibt es ggf. einen gemeinsamen zugrundeliegenden Pathomechanismus? Um das zu klären und innovative Forschungsansätze auszutauschen, ist interdisziplinäre Vernetzung wichtig. [Anfang Mai fand] [...] in der Nähe von Frankfurt das erste „Joint Meeting of German SFB Research Consortia & Graduate Schools focusing on Kidney, Heart and Vessels“ statt. weiter ...

Menschen mit chronischen Erkrankungen zweifeln oft an Selbstwirksamkeit und Vorsorge

Hamburg – Menschen mit chronischen Erkrankungen haben zwar häufig eine klare Vorstellung davon, was einen gesunden Lebensstil ausmacht, aber sie zweifeln offenbar sehr oft daran, dass sie ihre Gesundheit tatsächlich selbst beeinflussen können. Das zeigt eine Studie der Stiftung Gesundheitswissen zusammen mit dem Institut für Demoskopie Allensbach.
Danach schreiben sich Menschen mit chronischen Erkrankungen selbst nur wenig Einflussmöglichkeiten auf den weiteren Verlauf der Erkrankung zu. 51 Prozent geben an, „etwas Einfluss“ zu haben. weiter ...

Kongress des KfH zur Heimdialyse – Die Zukunft der Dialyse liegt zu Hause

Auf dem 13. Kölner KfH-Heimdialysekongress am 22./23. April stand der Wandel der nephrologischen Behandlung zu mehr Heimdialyse und somit die Fortschritte auf dem Gebiet der Dialyse zu Hause im Mittelpunkt. Der vom gemeinnützigen KfH ausgerichtete medizinische Fachkongress mit diesmal 16 Vorträgen, einem Workshop-Block und einer Podiumsdiskussion ist der einzige seiner Art in Europa, der sich ausschließlich mit den Heimverfahren befasst; rund 300 Fachleute aus der Nephrologie aus Europa und den USA nahmen vor Ort oder digital an der Hybridveranstaltung teil. weiter ...

COVID-19: WHO empfiehlt Paxlovid bei leichten Erkrankungen und befürchtet Benachteiligung ärmerer Länder

Genf – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine starke Empfehlung („strong recommendation“) für das Virustatikum Paxlovid (Nirmatrelvir/Ritonavir) bei nicht-schweren Erkrankungen abgegeben.
Ein gesicherter Nutzen besteht laut der im Britischen Ärzteblatt (BMJ, 2022; DOI: 10.1136/bmj.m3379) publizierten Living Guideline bei Patienten mit dem höchsten Risiko auf eine Krankenhauseinweisung. weiter ...

Urteil im Göttinger Organspendeskandal, Ex-Chefarzt verliert Bezüge

Göttingen – Im Zusammenhang mit dem sogenannten Göttinger Organspendeskandal verliert ein ehemaliger Chefarzt sein Ruhegehalt.
Das Verwaltungsgericht Göttingen urteilte im März gegen den früheren Professor der Universi­täts­­medizin Göttingen (UMG), wie ein Gerichtssprecher heute mitteilte. Der Beklagte soll in elf Fällen durch manipulierte Blutwerte Einfluss auf die Empfänger von Spenderorganen genom­men haben. Gegen das nun zugestellte Urteil kann innerhalb eines Monats Berufung eingelegt werden.
Die UMG, die die Disziplinarklage eingereicht hatte, hält den Mediziner für eine der zentralen Figuren in dem Organspendeskandal. weiter ...

Patientenberatung plädiert für Entlassbriefe für Laien

Berlin – Die Unabhängige Patientenberatung Deutschlands (UPD) fordert, dass Krankenhäuser im Entlassmanagement künftig laienverständliche Patientenbriefe ausstellen. Die Beratungserfahrung der UPD zeige, dass die gesetzlichen Regelungen zum Entlassmanagement oftmals unzureichend umgesetzt werden. weiter ...

Patient über 16 Monate mit SARS-CoV-2 infiziert – auch okkulte Infektion möglich

London – Menschen mit einer Abwehrschwäche des Immunsystems können über Monate mit SARS-CoV-2 infiziert bleiben. In einer Studie, die die mögliche Entstehung von neuen Varianten bei diesen Patienten untersucht, war ein Patient über 505 Tage infiziert, bevor er an COVID-19 starb.
In einem weiteren Fall dauerte die Infektion an, obwohl PCR-Tests zwischenzeitig negativ ausgefallen waren. Dies zeigen Studienergebnisse, die auf der Jahrestagung des European Congress of Clinical Microbiology and Infectious Diseases in Lissabon vorgestellt wurden. weiter ...

Auch alle Chargen von Accupro werden zurückgerufen

Bereits Ende März wurde der Blutdrucksenker Accuzide aufgrund von Nitrosamin-Verunreinigungen zurückgerufen. Nach dieser Kombination aus Quinaprilhydrochlorid und Hydrochlorothiazid werden nun auch alle Chargen des Quinapril-Monopräparats Accupro zurückgerufen. weiter ...

Sozialverband: Mehrwertsteuer auf Arzneimittel senken

Frankfurt – Zur Entlastung von chronisch Kranken und Rentnern fordert der Sozialverband VdK eine deutliche Senkung der Mehrwertsteuer auf Arzneimittel. „Davon würden Patientinnen und Patienten mit kleinen Einkommen profitieren, zu denen auch viele chronisch Kranke oder Menschen mit Behinderungen gehören“, erklärte der Vorsitzende des VdK Hessen-Thüringen, Paul Weimann weiter ...

Glucose-Regulation nach COVID-19 überprüfen

Eine Studie des Deutschen Diabetes-Zentrums erhärtet den Verdacht, dass eine Infektion mit SARS-CoV-2 die Entstehung eines Diabetes begünstigen kann. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft fordert nun sogar ein Diabetes-Screening mit Langzeitblutzuckermessung nach einer Corona-Infektion. Bei Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Schwäche solle man auch an einen Typ-2-Diabetes denken. weiter ...

Weitere Beiträge ...

Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.