Werbung
  • Home
  • Suchen & Finden
  • Newsticker

DO-News

images/DO-Layout/DO-Infobloecke/eyecatcher_Infoboxen.png

Hier findet Ihr verlinkte Artikel zum Thema Nierenersatztherapie, Transplantation und anderen medizinischen Themen aus unterschiedlichen Online-Medien. Diese Meldungen werden von den DO-Usern eingepflegt.
Wer Lust und Zeit hat mitzumachen schickt einfach eine email.

Newsredakteure:

Gerd - Fabienne

US-Studie: COVID-19 zeigt fast fünffach erhöhtes Sterberisiko gegenüber Influenza

„Es ist ja nur eine leichte Grippe!“ Dieser vor allem zu Beginn der Pandemie leichthin getätigte Ausspruch zur neuen Corona-Infektion muss in zweifacher Weise widersprochen werden. Eine echte Influenzavirus-Grippe ist nicht zwingend harmlos, und COVID-19 kann sich in seiner Symptomatik deutlich von einer saisonalen Grippe unterscheiden. weiter ...

Künstliche Intelligenz soll für bessere Verteilung von Blutkonserven sorgen

Essen/Dortmund – Wissenschaftler des Universitätsklinikums Essen und der Fachhochschule Dortmund arbeiten an einer Künstlichen Intelligenz (KI), die Blutkonserven besser auf Kliniken verteilen und so Verluste begrenzen soll.
Hintergrund ist, dass pro Tag rund 800 Blutkonserven entsorgt werden müssen, weil sie nicht rechtzeitig verbraucht wurden. Bei den nur wenige Tage haltbaren Thrombozytenkonzentraten liegt die Verlustrate bei mehr als zehn Prozent. weiter ...

Omeprazol oder Pantoprazol als OTC – ist die Wahl egal?

Druckgefühl im Oberbauch, Magenschmerzen und retrosternales Brennen können manchem ein leckeres Mahl gründlich vermiesen, müssen sie aber nicht, denn es gibt hilfreiche Mittel – auch ohne Rezept. Die Protonenpumpeninhibitoren (PPI) Omeprazol und Pantoprazol stehen seit über zehn Jahren gegen leichte Formen der Refluxkrankheit für die Selbstmedikation zur Verfügung. Unterm Strich führen sie zu dem gleichen Ergebnis und doch gibt es einige Unterschiede, die den Griff zum Präparat beeinflussen sollten. weiter ...

Grüne bringen Reform der Patientenberatung ins Parlament

Berlin – Über eine Reform der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) wird – nicht zuletzt wegen der Vergabe an ein privatwirtschaftliches Unternehmen – immer wieder diskutiert. Nun bringen die Grünen das Thema erneut ins Parlament. Der Antrag der Bundestagsfraktion zielt auf einen Neuan­fang. weiter ...

Prädiabetes ist nicht gleich Prädiabetes

Schon vor Ausbruch eines Diabetes Typ 2 zeigen sich erste Vorstufen, die auf ein erhöhtes Risiko hinweisen. Wie sich jetzt zeigt, gibt es bei diesem Prädiabetes aber deutliche Unterschiede. Forscher haben sechs klar unterscheidbare Subtypen des Prädiabetes identifiziert, von denen drei eher ungefährlich sind, drei andere aber das Risiko für schweren Diabetes und Folgekrankheiten deutlich erhöhen. Das Wissen um diese Subtypen und ihre Erkennung könnten künftig helfen, Betroffene gezielter zu behandeln und einem Diabetes effektiver vorzubeugen, so die Hoffnung der Wissenschaftler. weiter ...

Cystatin C für die Diagnose der chronischen Niereninsuffizienz unter Umständen genauer als Kreatinin

Ulm – Bislang gilt das Stoffwechselprodukt Kreatinin bekanntlich als ein Hauptmarker für die Nierenfunk­tion. Wissenschaftler der Ulmer Universitätsmedizin und des Deutschen Herzzentrums der Technischen Universität München haben gezeigt, dass eine auf dem Marker Cystatin C basierende Messmethode genauer sein kann, als die bislang verwendete Messung mittels Kreatinin. Die Arbeit ist in der Fachzeit­schrift BMC Medicine erschienen (2020; DOI: 10.1186/s12916-020-01776-7). weiter ...

Was macht eigentlich die Grippe?

Die Zahlen der SARS-CoV-2-Infektionen persistieren seit Wochen auf hohem Niveau – mit Schwankungen über Wochenenden oder Feiertage, wenn einmal weniger getestet und gemeldet wird. Doch wie steht es eigentlich um die Influenza-Infektionen aktuell? Historisch niedrig? weiter ...

Rückblick 2020: Die Welt im Griff des Virus

Berlin – Das Jahr begann mit einem rätselhaften neuen Coronavirus, das sich von der mittelchinesischen Millionenstadt Wuhan innerhalb weniger Wochen über den gesamten Globus verbreitete [...]. Es endete mit zahlreichen in Rekordtempo entwickelten Impfstoffen [...]. Hinzu kommen 2 Antikörperpräparate, die das Immunsystem in der Frühphase unterstützen können. Die Erwartungen in andere antivirale Therapien und in die Serumtherapie haben sich nicht erfüllt. Die rasche Ausbreitung der Pandemie hat deutlich gemacht, wie anfällig die Menschheit für Seuchen geblieben ist, die sich aufgrund der hohen Mobilität der Bevölkerung so rasch ausbreiten, dass als Gegenmaßnahme nur die Notbremse eines allgemeinen Lockdowns blieb, der das öffentliche Leben in vielen Ländern mehr als einmal zum Stillstand brachte. weiter ...

Neue Referenzwerte für die Vitamin-A-Zufuhr

Bonn – Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat gemeinsam mit den Ernährungsgesellschaf­ten aus Österreich und der Schweiz die Referenzwerte für die Vitamin-A-Zufuhr überarbeitet. Dieser wird nun in „Retinolaktivitätsäquivalenten“ (RAE) angegeben.
Neu ist auch, dass für β-Carotin kein separater Referenzwert mehr angegeben wird. Die empfohlene Zu­fuhr für Vitamin A beträgt für Frauen danach 700 Mikrogramm RAE pro Tag und für Männer 850 Mikro­gramm RAE. weiter ...

BMG stellt Aufklärungs- und Informations­materialien zur Coronaimpfung bereit

Berlin – Zum Start der Coronaschutzimpfung in Deutschland hat das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) bundesweit einheitliche Aufklärungs- und Einwilligungsunterlagen bereitgestellt. Teil der Unter­lagen sind auch eine Ersatzbescheinigung für Menschen ohne Impfpass und ein Leitfaden für Ärzte für das Patientengespräch. Darauf hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hingewiesen. weiter ...

Verhindert auch eine postexpositionelle Impfung COVID-19?

Sollen Personen mit bereits durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion dennoch gegen COVID-19 geimpft werden? Was ist mit Allergiker:innen, Schwangeren und Menschen mit Antikoagulation? Und wie sollte verfahren werden, wenn der vorgegebene Impfabstand zwischen den beiden Dosen nicht eingehalten werden kann – muss die Impfserie neu gestartet werden? Über diese und andere Fragen haben sich EMA und STIKO Gedanken gemacht. DAZ.online fasst die wichtigsten Punkte zusammen [...]. weiter ...

Schäuble: Neuregelung der Sterbehilfe in dieser Wahlperiode

Hannover – Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble rechnet damit, dass es vor der Bundestagswahl zu einer Neuregelung bei der Sterbehilfe kommen wird. „Ich bin zuversichtlich, dass es in dieser Wahlperio­de noch eine fraktionsübergreifende gesetzliche Regelung zur Sterbehilfe geben wird, die das Urteil des Bundesverfassungsgerichts mit Augenmaß umsetzt“, sagte Schäuble dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. weiter ...

Cholesterolsenker. Bempedoinsäure eröffnet neue Möglichkeiten

Statine sind als Cholesterol-Senker aus dem Apothekenalltag nicht mehr wegzudenken. Allzu häufig werden jedoch trotz höchster Dosis nicht die gewünschten Blutfettwerte erreicht. Abhilfe schaffen kann der seit November 2020 auf dem Markt erhältliche Wirkstoff Bempedoinsäure (Nilemdo), der die Cholesterol-Synthese auf neuartige Weise hemmt und das „schlechte“ LDL-Cholesterol deutlich senkt. weiter ...

IQWiG informiert über Impfstoffkan­didaten gegen SARS-CoV-2

Köln – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) informiert auf sei­nem Portal „Gesundheitsinformation.de“ über die verschiedenen Coronaimpfstoffkandidaten.
„Wie wirken die neuen Impfstoffe? Welche Nebenwirkungen haben sie? Was wissen wir noch nicht über sie?“, sind Fragen, zu denen sich die IQWiG-Autoren äußern. Die allgemeinverständlichen Zusammen­fassungen dazu veröffentlicht das Institut auf seiner Website „gesundheitsinformation.de“. weiter ...

COVID-19: Diabetes und Hypertonie erhöhen Sterberisiko vor allem bei Komplikationen

Baltimore/Maryland – Alter, Adipositas und männliches Geschlecht waren in der bisher größten retrospektiven US-Studie in Clinical Infectious Diseases (2020; DOI: 10.1093/cid/ciaa1787) die wichtigsten Risikofaktoren für einen tödlichen Verlauf von COVID-19. Ein Diabetes erhöhte das Sterberisiko des Patienten nur, wenn es bereits zu Komplikationen gekommen war. Eine unkomplizierte Hypertonie war nur für jüngere Menschen ein Risikofaktor für einen tödlichen Ausgang in der Klinik. weiter ...

Leberschäden unter Metamizol

In einem Rote-Hand-Brief informieren die Zulassungsinhaber Metamizol-haltiger Arzneimittel gemeinsam mit BfArM und EMA über Leberschäden unter Metamizol. Bei Frühsymptomen eines Leberschadens sollte Novaminsulfon abgesetzt werden. Zugrunde liegt wahrscheinlich ein immunallergischer Mechanismus. Wie häufig ist die Nebenwirkung? weiter ...

Weitere Beiträge ...

Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.