Werbung
  • Home
  • Interaktiv
  • Gästebuch

Dialyse-Online Gästebuch

Wir freuen uns immer über Einträge in unser Gästebuch.
Kritik und Lob sind gleichermaßen willkommen.

Für Fragen ist das Gästebuch allerdings nicht geeignet.
Wir bitten darum sich zu registrieren und sich dann mit Fragen an das Forum zu wenden

 

Beitragsnachricht
 

Sicherheitsabfrage


Sandra: 1462
Hallo liebe Forumsteilnehmer Ich hab nur eine Frage , habe derzeit 5,89 Kreatinin was glaubt ihr wie lang es noch ohne Dialyse geht . Lieben Gruß Sandra

Donnerstag, 01. Januar 2015
Putzi: 1461
Hallo! Ich wurde dieses Jahr im März nach 25 Jahren Diabetes und 4 Jahren Nierenerkrankung (aber noch ohne Dialyse) Nieren-Pankreas-TX. Alles ist gut verlaufen und mir gehts gut! Wer gern Kontakt mit mir möchte kann sich gern melden unter: kathja7qfreenet.de Liebe Grüße an Euch Alle von Katja :o)

Donnerstag, 01. Januar 2015
Herzdame: 1460
Hallo, ich bin 51 Jahre alt und seit 3 1/4 Jahren an der Dialyse. Diese Seite hat mir schon oft bei Problemen und Fragen sehr geholfen. Vielen Dank!

Donnerstag, 01. Januar 2015
Olga: 1458
Mein Mann ist 47 Jahre alt und bei ihm gehen die Niere langsam kaputt. Wir wiessen nicht, was an uns zu kommt. Kann jemand sagen wann ist so weit. Nach letzte Kontrolle hat mein Mann Kreatin 3,88.Er ist mit den Nerven am Ende.Wir wissen nicht, wie wir mit diese Situation fertig werden.

Donnerstag, 01. Januar 2015
doro: 1457
Hallo. Meine 19 jährige Tochter erkrankte vor 3 Monaten an einer fiesen Autoimmunerkrankung (good pasture Syndrom), die ihre Nieren binnen weniger Wochen zerstört haben. Nun ist sie mit einer Bauchfelldialyse zuhause. Plan vor der Erkrankung war Auszug mit Freundin in eine andere Stadt zum freiwilligen kulturellen Jahr. Nun ist alles neu und anders zu planen. Sie hat nun den Status "schwerbehindert" und wir finden eig. niemanden der uns kompetent beraten kann ( der Fall ist wohl eher ungewöhnlich und deswegen schlecht zu beraten) welche schulischen, beruflichen Perspektiven sie nun hat. Wo gibt es Unterstützung, gibt es Möglichkeiten für sie das Abitur z.B. an einem Kolleg nachzuholen, obwohl es kein 2. Bildungsweg ist, den sie einschlagen kann ( denn sie hat ja keine Ausbildung). Stehen ihr Mittel zu um eine eigenen Wohnung zu fianzieren etc. Denn die Bauchfelldialyse ist nur übergangsweise in ihrem alten Kinderzimmer durchzuführen....eher ungeeignet. Wie müssten umbauen, aber wenn sie für Schule od. Ausbildung ausziehen könnte ( denn verselbständigung ist schon ihr nächstes Ziel)...Fragen, Fragen,...Kennt jemand ähnliche Situationen? LG

Donnerstag, 01. Januar 2015
 
Powered by Phoca Guestbook
Hi :)