Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 18 Jun 2021 09:30 #516811

  • hojosasbach
  • hojosasbachs Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 12
  • Dank erhalten: 4
Liebe Forenteilnehmer, meine Zweitimpfung mit BioNTech liegt jetzt genau 14 Tage zurück (Erstimpfung 10 Wochen vorher mit AstraZeneca) und ich möchte am kommenden Montag eine Laboruntersuchung veranlassen zur Messung der Antikörper und der T-Zell-Immunität.

Kennt jemand die genauen Bezeichnungen der Tests, die man hierfür als Arzt bestellen muss? Mein Transplant-Arzt hat bislang angeblich noch nie den Immunitätsstatus bei Transplantierten überprüfen lassen und es wäre hilfreich, wenn ich ihm am Montag mit dieser Info auf die Sprünge helfen könnte. Danke für Eure Unterstützung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 18 Jun 2021 10:05 #516813

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1164
  • Dank erhalten: 315
Hallo hojosasbach,

hab dir einen Beitrag dazu rausgesucht: www.dialyse-online.de/index.php/forum/tr...er-nachfragen#516497

Man muss im wesentlichen nachfragen, ob man auf Impf-Antikörper oder auf Genesenen-Antikörper testen wil.

lg
Chris
Folgende Benutzer bedankten sich: hojosasbach

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 18 Jun 2021 10:12 #516814

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 583
  • Dank erhalten: 326
Es gibt eine lange Diskussion zu Antikörper-Tests hier

Ich wurde bei meiner letzten Kontrolle anfangs Juni auch getestet, kenne aber das Resultat (noch) nicht.
Mit dem Testnamen kann ich leider nicht dienen, aber es wird sich wohl jemand anders dazu noch melden :)

LG Kohana
Folgende Benutzer bedankten sich: hojosasbach

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 21 Jul 2021 21:29 #517093

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 583
  • Dank erhalten: 326
Bei einer Bekannten von mir wurde kürzlich in einem der Schweizer Transplantationszentren ein Antikörpertest gemacht. Das stand auf dem Laboranalyseblatt:
Serologie
SARS CoV2 Spikeprotein Ak / 1.44 U/mL / <0.8
Der Anti-SARS-CoV-2 S Test misst quantitativ die adaptive humorale Immunantwort gegen das Spike-Protein von SARS-CoV-2.

Ich habe zurückgefragt, ob der Wert 1.44 U/mL jetzt gut / gut genug sei. Antwort: Sehr gut.
Und es werde erwartet, dass demnächst (in der Schweiz) die Empfehlung herausgegeben werde, zu Impfen bis Antikörper >0.8 seien.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 22 Jul 2021 05:55 #517099

  • Rina81
  • Rina81s Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 179
  • Dank erhalten: 29
Der Test, der die T-Zellimmunität misst, ist ein ELISPOT-Test. So habe ich das erfahren. Ansonsten brauchst du nur im Labor anzugeben, dass du einen Antikörpertest SARS-cov2 möchtest und dazu angeben nach Impfung. Eigentlich wissen die da Bescheid.

Es werden dann Antikörper gg. Spike-Protein gemacht und gegen Nucleokapsid. Wobei letzteres aussagen würde, dass du schon einmal Corona hattest. Wichtig sind die Antikörper gg. Spike-Protein ! Also wenn du bei der Laboranalyse sparen willst, falls Selbstzahler, kannst du Antikörper gg. Nucleokapsid weglassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 22 Jul 2021 22:42 #517104

  • Hopschel
  • Hopschels Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 0
Hallo Kohana darf ich fragen woher die Information kommt, dass in der Schweiz die Empfehlung herausgegeben werde, zu Impfen bis Antikörper >0.8 seien.
Ich komme auch aus der Schweiz und habe auch noch zuwenig Antikörper bilden können.
Danke und Grüsse Hopschel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 22 Jul 2021 23:53 #517105

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 583
  • Dank erhalten: 326
@Hopschel
Inselspital. Aber eben, "demnächst" sollte die Empfehlung herausgegeben werden und das würde dann durchs BAG erfolgen. Ich habe mein Resultat noch nicht erfahren und werde auf Ende Juli mal nachfragen und dann mit meinem Nephrologen schauen. Man muss wohl noch etwas Geduld haben. Und sich weiterhin so gut wie möglich schützen, als ob man nicht geimpft wäre, bis man mehr weiss.

Liebe Grüsse Kohana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 23 Jul 2021 20:33 #517111

  • Mucky
  • Muckys Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 112
Hallo in die Runde,

Dienstag war ich zum 3 M Check bei meine Nepho Doc. , es wurde auch Blut abgenommen für einen Antikörper Test ; mein Arzt meinte schon vor ab, dass fast alle nachgeimpft werden müssen.

Ich bin 2x mit Biontech geimpft und das Ergebnis des Antikörper Test war schon am Mittwoch am Tag darauf da; mit dem Ergebnis, dass ich weder Antikörper durch die Impfung gebildet habe ; noch eine COVID-19 Erkrankung durchgemacht habe.

Wahrscheinlich werden wir mit Astrazenica oder Johnson/ Johnson nachgeimpft , aber als ich mir einen Termin geben lassen wollte , hieß es; es gäbe nur Biontech !?

Frage:
-Kann eine dritte Biontech soviel Antikörper produzieren , dass man einen Schutz hat; obwohl schon 2 Impfungen nicht viel bis garnichts gebracht hat?

-Und gibt es schon Erfahrung , ob überhaupt Antikörper bei einem NTXler mit einem der oben erwähnten Impfstoffe z.B . Astra … Antikörper aufgebaut werden!?

Es macht für mich keinen Sinn mir jetzt Asta spritzen zu lassen, wenn die Produktionen von Antikörper fast null wäre, dann habe ich zwei verschiedene Impfstoffe ; die vielleicht keinen nutzen haben und einer davon wird durch ein Virus transportiert.

Gruselig! Wenn ich mir vorstelle was meinem Körper zugemutet wird was vielleicht keinen Nutzen hat, und ich dann doch noch COVID-19 bekomme.

Ich werde es wohl wie immer machen ! erstmal sehen wie der ganze Verlauf ist und dann entscheiden; schließlich habe ich schon drei COVID-19 Wellen mitgebracht, obwohl ich arbeite und mit vielen Menschen zusammen komme
habe ich mich zum Glück!!! …noch nirgends angesteckt.

Jeder muss für sich entscheiden wie er weiter diese Sch… Zeit überbrückt, ich hoffe, dass es bald eine Lösung auch für uns TXler gibt, vielleicht in Form von Medikamente….

Wüsche euch allen weiterhin viel Gesundheit!!!

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 23 Jul 2021 23:22 #517112

  • Anja
  • Anjas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 320
  • Dank erhalten: 130

Mucky schrieb: -Kann eine dritte Biontech soviel Antikörper produzieren , dass man einen Schutz hat; obwohl schon 2 Impfungen nicht viel bis garnichts gebracht hat?

vielleicht.
je nach Studie bilden zwischen 20 und 40% organtransplantierter überhaupt Antikörper; in einer Studie, bei der es etwa 45% waren, eine eine Boosterimpfung zu immerhin 68% geführt.

-Und gibt es schon Erfahrung , ob überhaupt Antikörper bei einem NTXler mit einem der oben erwähnten Impfstoffe z.B . Astra … Antikörper aufgebaut werden!?

Die heterologe Impfung soll besser wirken.

Gruselig! Wenn ich mir vorstelle was meinem Körper zugemutet wird

In der Studie hat auch ein herztransplantierter Teilnehmer eine antikörpervermittelte Abstoßung gehabt.
Du kannst Dir irgendwann, wenn alle durchgeimpft sind, sicher 30 Impfdosen reinpfeiffen... mein Chemielehrer meinte immer "viel hilft viel".

was vielleicht keinen Nutzen hat, und ich dann doch noch COVID-19 bekomme.

wenn man sich mal die Zahlen aus Europa so anschaut, sind recht viele doppelt geimpfte infiziert. Johnson hat in GB die Lockrungen aufgehoben und war selber in Isolation, weil er Kontakt mit seinem Erkrankten doppelt geimpften Gesundheitsminister hatte. Läuft doch gut. Hannibal Lecter wäre stolz.

Ich werde es wohl wie immer machen ! erstmal sehen wie der ganze Verlauf ist und dann entscheiden; schließlich habe ich schon drei COVID-19 Wellen mitgebracht, obwohl ich arbeite und mit vielen Menschen zusammen komme
habe ich mich zum Glück!!! …noch nirgends angesteckt.

Das, oder du machst die entscheidenden Dinge richtig.

Jeder muss für sich entscheiden wie er weiter diese Sch… Zeit überbrückt, ich hoffe, dass es bald eine Lösung auch für uns TXler gibt, vielleicht in Form von Medikamente….

Ich habe vor einigen Wochen ein Interview des Biochemikers gelesen, der zum einen die Struktur der Virushauptprotease aufgeklärt hat, als auch schon vorher erfolgreich gegen MERS-Cov aktiv war. In dem Interview hat er erzählt, dass zwei vielversprechende, von seinem Team entwickelte Verbindungen, von Pfizer in klinische Studien aufgenommen wurden. Das ist erst mal gut. Nicht so gut war seine Einschätzung, dass es noch mindestens zwei Jahre dauern kann, bis daraus, falls sich einer bewährt, ein Medikament wird.

vG
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 24 Jul 2021 06:29 #517113

  • Rina81
  • Rina81s Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 179
  • Dank erhalten: 29
Hallo,

ich habe schon davon gehört, dass es nach einer dritten Impfung, auch mit Biontech, zur Bildung von Anikörpern kam.

Ja, es ist richtig, man kann nach 2 Impfungen trotzdem Corona bekommen, das Entscheidende dabei ist aber, dass man dann meist einen milden Verlauf bekommt, also Krankenhauseinweisung und Tod verhindert werden können. Und das ist doch gut.

Frag doch mal im Transplantationszentrum, wie es nun weitergeht. Ich würde mir die 3. Impfung geben lassen, in Frankreich wurde das schon vor Wochen gemacht bei Transplantierten....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 24 Jul 2021 16:39 #517115

  • Anja
  • Anjas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 320
  • Dank erhalten: 130

Rina81 schrieb: das Entscheidende dabei ist aber, dass man dann meist einen milden Verlauf bekommt, also Krankenhauseinweisung und Tod verhindert werden können.


Israel und die USA sind die Länder mit der längsten Impfhistorie, für Daten, wie sich die Erwartungen erfüllen, also für uns recht interessant:

BNT162b2 vaccine breakthrough: clinical characteristics of 152 fully vaccinated hospitalized COVID-19 patients in Israel
Results
A total of 152 patients were included, accounting for half of hospitalized fully vaccinated patients in Israel.
Poor outcome was noted in 38 patients
and mortality rate reached 22% (34/152).

Notably, the cohort was characterized by a high rate of co-morbidities predisposing to severe COVID-19, including
  • hypertension (108; 71%),
  • diabetes (73; 48%),
  • congestive heart failure (41; 27%),
  • chronic kidney and
  • lung diseases (37;
  • 24% each), dementia (29; 19%) and cancer (36; 24%), and only six (4%) had no co-morbidities.
  • Sixty (40%) of the patients were immunocompromised.
Higher viral load was associated with a significant risk for poor outcome. Risk also appeared higher in patients receiving anti-CD20 treatment and in patients with low titres of anti-Spike IgG, but these differences did not reach statistical significance.

Conclusions
We found that severe COVID-19 infection, associated with a high mortality rate, might develop in a minority of fully vaccinated individuals with multiple co-morbidities.
Our patients had a higher rate of co-morbidities and immunosuppression compared with previously reported non-vaccinated hospitalized individuals with COVID-19

3. Impfung geben lassen, in Frankreich wurde das schon vor Wochen gemacht bei Transplantierten....

Und wie sind bei denen die Antikörperreaktionen? Bei transplantierten sind ja nicht nur die Impfantikörper interessant.

vG
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 24 Jul 2021 17:03 #517116

  • Mucky
  • Muckys Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 112
Hallo,

Danke Euch, aber die Zeit wird es zeigen ; solange muss ich mich wie bisher Verhalten und hoffen, dass es bald eine passende Lösung gibt.

Naja! Vielleicht muss ich es denn doch mit Asta oder Johnsen versuchen, aber man wird auch etwas septisch, dafür dass man Risiko Patient ist, haben wir es bisher gut gemeistert, da in meinem direktem Umfeld kein NTXler erkrankt ist , klar hört man mal das es schlimme Verläufe gegeben hat, aber oft war der allgemein Zustand auch sehr schlecht.

Ich habe in 43 Jahren ( Nierenkrankheit) schon ein paar Virus Erkrankungen erfolgreich überstanden, aber hier kann ich das Risiko einfach nicht einschätzen für mich ( bin schon oft dem Teufel von der Schippe gehüpft).

Ich rede aus meiner Sicht und die hat mich oft gerettet. Halleluja!!!

VG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 24 Jul 2021 17:25 #517117

  • Anja
  • Anjas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 320
  • Dank erhalten: 130

Mucky schrieb: Ich habe in 43 Jahren ( Nierenkrankheit) schon ein paar Virus Erkrankungen erfolgreich überstanden/quote]
Mal aus Neugier: was für Viren waren das jeweils? Wie wurde behandelt? Im nachhinein betrachtet: hätten sie sich einige vermeiden lassen?

vG
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 24 Jul 2021 20:33 #517118

  • Mucky
  • Muckys Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 112
@ Anja,

Es waren einpaar die man hätte vermeiden können , aber andere wurden erworben, da sie es offiziell noch nicht gab; konnte man sie nicht benennen.

Mein letzte Virus - BakterienSymbiose „ Staphylococcus aureus „ habe ich mir vor ca. 8 Jahren zugezogen, als ich meinen Shunt OP hatte, Ich hatte starke Nachbluttungen, jemand vom Pflegepersonal war sehr schnell aber rotzte sich wären sie einen Stapel Tupfer im vorbeirennen nahm in die Hand …….

Danach war ich arm dran, da Arm abgenommen werden sollte, zum Glück ist Arm noch dran, da irgendwann die Medis halfen.

Oder ich hatte Dornwarzen und die waren mit weg, als ich gegen einen anderes Virus behandelt wurde, aber so richtig hört das hier nicht hin, darum schildere ich keine weiteren Beispiele ( hatte fast alle Kinderkrankheiten die durch Vieren übertragen werden ).

PS . Mädels achtet beim Schuhe kaufen auf Söckchen :)


VG
Folgende Benutzer bedankten sich: Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 25 Jul 2021 13:07 #517129

  • Anja
  • Anjas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 320
  • Dank erhalten: 130

Mucky schrieb: Mein letzte Virus - BakterienSymbiose „ Staphylococcus aureus „ habe ich mir vor ca. 8 Jahren zugezogen, als ich meinen Shunt OP hatte, Ich hatte starke Nachbluttungen, jemand vom Pflegepersonal war sehr schnell aber rotzte sich wären sie einen Stapel Tupfer im vorbeirennen nahm in die Hand …….

Oha!
War das vor oder nach www.dialyse-online.de/index.php/forum/tr...ronaimpfstoff#515254 ?
vG
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 25 Jul 2021 16:14 #517130

  • Mucky
  • Muckys Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 112
@ Anja

Es war weit vor dem oben erwähnten Post, als ich das dritte mal nach ca. 20 Jahren wieder zu Dialyse musst und ein neuer Shunt angelegt wurde; ich dachte nach 10 Tagen warum hört der Schmerz nicht auf, dann bin ich zum Nephro. Doc , der fast hinten über schlug als er den Shunt sah.

Notoperation: Ausräumung eines infizierten Bluterguss mit besagtem Befall ; und dann kam eine schwere Zeit…..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 28 Jul 2021 20:43 #517155

  • Data
  • Datas Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1889
  • Dank erhalten: 78

Mucky schrieb:
Frage:
-Kann eine dritte Biontech soviel Antikörper produzieren , dass man einen Schutz hat; obwohl schon 2 Impfungen nicht viel bis garnichts gebracht hat?


Hi Mucky... bin etwas spät dran, aber immerhin :-)

Ich hatte die ersten beiden Impfungen mit Moderna und bei mir haben sich ziemlich wenige AK gebildet... zuerst hieß es von der Ärztin, dritte auch mit Moderna, ein paar Tage später hatte der Prof aber gemeint, nein, dritte machen wir jetzt mit Biontec. Von den beiden Vektorimpfstoffen war nie die Rede, nur welches der MRNA Stoffe genommen werden soll.

Habe letzten Donnerstag den dritten "Schuss" bekommen, mal schauen :) Habe selbst schon einiges gelesen, dass eine dritte Impfung wohl helfen kann, als auch hat meine Ärztin mir erzählt, dass sie entsprechende Studien gelesen hat. Man wird sehen...
Folgende Benutzer bedankten sich: Mucky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 28 Jul 2021 20:58 #517156

  • Mucky
  • Muckys Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 112
Hallo Data,

Vielen Dank für deine Antwort, dann bin ich mal gespannt, ob du bei der dritten MRNA Impfung Antikörper aufbaust das würde dann bei mir Moderna werden, wenn es klappt!?

Hoffe, deinem Nierchen und Dir geht es gut :cheers: .

LG

Mucky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 29 Jul 2021 05:08 #517157

  • Rina81
  • Rina81s Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 179
  • Dank erhalten: 29
Hallo Data,

wie geht das mit der dritten Impfung, wenn jetzt die Stiko noch keine Empfehlung zur Drittimpfung rausgegeben hat. Darf der Arzt dann aus eigenen ermessen, die dritte Impfung geben? Ich kenne jemanden, der wie ich auch Rituximab bekommt (wir sind nicht transplantiert) und derjenige hat keine Antikörper nach 2x Biontech gebildet.....

Ich selbst habe AstraZeneca und Biontech bekommen. Meine Antikörper waren >400.

Meine Mutter z.b. hat 2x Astrazeneca bekommen, hat chronisch lympahtische Leukämie und Darmkrebs. Sie hat ganz ganz wenig antikörper. Der Arzt aus dem Labor sagte, dass sie nicht in dem Bereich einer guten Antikörperbildung liegt.....

Könnte man jetzt also einfach beim Arzt nach einer dritten Impfung fragen? Impfbereitschaft lässt ja nach und Impfstoff ist genügend da....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 29 Jul 2021 19:42 #517161

  • Data
  • Datas Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1889
  • Dank erhalten: 78
@Rina: bzgl. der transplantierten laufen in den Zentren Studien, was die dritte Impfung angeht und diese zeigen wohl, dass es durchaus hilfreich ist.

Wie genau das abgerechnet wird, kann ich dir nicht sagen. Die beiden ersten Impfungen bekam ich im Impfzentrum, die BioNTech nun bei meinem Nephrologen (Hausarzt).

Was die Tests angeht... da gibt es wohl auch verschiedene Angaben / Einheiten, wann der AK-Status gut ist, wann nicht. Schwer zu vergleichen.

Hab mal anbei ein Screenshot von meiner Auswertung angehangen.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 31 Jul 2021 15:19 #517171

  • Data
  • Datas Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1889
  • Dank erhalten: 78
@Rina: noch etwas bzgl. deiner Mama. Hab heute mit einem Kollegen gesprochen... seine Frau nimmt Immunsuppressiva ein und bei ihr haben die zwei Impfungen (Astra & BioNTech) nicht gereicht und sie bekommt diese Woche ebenfalls eine dritte Impfung. Sie ist nicht transplantiert.

Ich weiß nicht, ob es bzgl. Immunsuppremierter Patienten eine offizielle Empfehlung bzgl. der 3. Impfung gibt, aber mit dem Arzt reden schadet sicherlich nicht. Habe mich diesbezüglich nicht weiter informiert, da für transplantierte viele Zentren es empfehlen und mein Dok das von sich aus ansprach.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 31 Jul 2021 16:13 #517172

  • Anja
  • Anjas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 320
  • Dank erhalten: 130

Data schrieb: mit einem Kollegen gesprochen... seine Frau nimmt Immunsuppressiva ein und bei ihr haben die zwei Impfungen (Astra & BioNTech) nicht gereicht und sie bekommt diese Woche ebenfalls eine dritte Impfung. Sie ist nicht transplantiert.

Weißt Du, was ihre Erkrankung ist, wegen der sie Immunsuppressiva nimmt?
Es gibt eine Studie aus Kiel (ard.bmj.com/content/annrheumdis/early/20...full.pdf?with-ds=yes), bei der man 26 nichttransplantierte, die wegen anderer Erkrankungen Immunsuppression bekommen, angeschaut hat. Die haben sowohl alle auf die Impfung angesprochen, als auch keine Verschlechterung der Erkrankung, wegen der sie die Immunsuppression bekommen, gehabt. Die in der Studie genannten Immunsuppressiva sind aber auch andere als die, die man nach Tx gegen eine Organabstoßung gibt.

Ich weiß nicht, ob es bzgl. Immunsuppremierter Patienten eine offizielle Empfehlung bzgl. der 3. Impfung gibt,

bisher wohl nicht, mein letzter Stand ist, dass man auf jeden Fall bei Patienten mit eingeschränkter Immunkompetenz die Messung des Antikörperspiegels empfehlen will.
Ansonsten laufen halt Studien, vor allem an Nierentransplantierten, weil man da, wenns dumm läuft, dialysieren kann (www.ndr.de/nachrichten/info/95-Coronavir...ml#Immunsupprimierte)

und mein Dok das von sich aus ansprach.

In welcher form/was hat er gesagt?

vG
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 01 Aug 2021 13:35 #517179

  • Rina81
  • Rina81s Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 179
  • Dank erhalten: 29
Hallo Data,

ja, mal sehen, ob hier einer mit der 3. Impfung mitmacht. Hatte mal die KV angeschrieben, die haben gesagt, dass es noch keine Empfehlung von der Stiko gebe für eine dritte Impfung. Das war die Antwort, obwohl ich geschildert hatte, um welche "Spezialfälle" es sich handelt.

Der Hausarzt ist im Urlaub, danach könnte man ja nochmal fragen, was die dazu sagen...hatte aber schon was gehört, dass ab September Alte und Immungeschwächte, die 3. Impfung erhalten sollen.

Berichte mal von deinem Antikörperergebnis. Ich hatte gestern mal versucht rauszubekommen, ob meine >400 gut sind. Laut Labormitarbeiterin ja....hatte jetzt aber auch Studien gesehen, die Rituximab-Patienten und gesundes Pflegepersonal verglichen haben mit den Antikörpern....da hatten die gesunden einen doppelt so hohen Spiegel...und hätte ich das Zeug öfter bekommen, will ich mir gar nicht ausmalen, wie bei mir, wie bei dem Bekannten 0,00 Nichts rausgekommen wäre....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 03 Aug 2021 04:19 #517187

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1164
  • Dank erhalten: 315

Zieht Österreich nach?
Deutschland: Drittimpfung für Risikogruppen kommt

Angehörige von Risikogruppen in Deutschland sollen ab September Corona-Auffrischungsimpfungen erhalten können. Das beschlossen die Gesundheitsminister der Länder in Einvernehmen mit dem Bund am Montag in Berlin. Auch in Österreich wird eine mögliche Drittimpfung bereits ins Auge gefasst.

„Bei den Auffrischungsimpfungen wollen wir ab September die gesundheitliche Vorsorge gegen das Coronavirus vor allem bei den besonders gefährdeten Bürgerinnen und Bürgern stärken und zum Beispiel mobile Teams in die Alten- und Pflegeheime schicken“, erklärte Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU). Als Zielgruppen genannt werden in dem Beschluss Höchstbetagte sowie Pflegebedürftige und Menschen mit Schwächen des Immunsystems.

Drittimpfung frühestens sechs Monate nach Vollimmunisierung

In Pflegeheimen und anderen Einrichtungen sollen demnach erneut mobile Teams zum Einsatz kommen sollen. Berechtigte, die zu Hause wohnen, sollen die Auffrischungsimpfungen durch ihre behandelnden Ärzte erhalten können. In allen Fällen soll die Zusatzimpfungen frühestens sechs Monate nach der erstmaligen Herstellung des vollständigen Impfschutzes erfolgen.

www.krone.at/2476609

Ist mir gerade in der Zeitung ins Auge gestochen.

lg
Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 03 Aug 2021 14:49 #517193

  • Data
  • Datas Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1889
  • Dank erhalten: 78
@Anja: sehr genau habe ich den Kollegen nicht nach der Erkrankung seiner Frau ausgefragt, ich weiß nur "Autoimmunerkrankung".

Mein Doc hat auf das Ergebnis des AK-Testes hin gemeint, dass eine dritte Impfung sinnvoll wäre. Und ich war auch dafür, da ich bereits vorher mich diesbezüglich eingelesen hatte. Es gab noch etwas hin und her zwischen, ob es wieder Moderna wird oder BioNTech (Moderna wäre wieder Impfzentrum, BioNTech konnte er selbst impfen). Nach einigen Tagen bekam ich dann den Anruf, man hat sich für BioNTech entschieden und mir einen Termin angeboten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 03 Aug 2021 15:48 #517195

  • Rina81
  • Rina81s Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 179
  • Dank erhalten: 29
Hallo Data,

nun soll es ja sowieso eine 3. Impfung für ältere und immungeschwächte sowie andere Vorerkrankte geben, wie ich das gestern verstanden habe. So soll die Auffrischung 6 Monate nach der 2. Impfung erfolgen. Da wäre ich spätestens Ende Oktober dran.....Habe ich das so richtig verstanden? Ich muss nächste Woche zur HÄ zum B12-Spritzen, falls ich dran komme....da werde ich mich mal erkundigen.

Bei uns ist die Ärzteversorgung nämlich eine Katastrophe. Alle gehen in Rente, kein Nachfolger. So überfüllt sind die Praxen. Man steht Schlange vor der Praxistür und wenn man es nach der ganzen Wartezeit nach drinnen geschafft hat, wird einem gesagt, man soll einen anderen Tag wieder kommen. Mehr nehmen sie nicht mehr an...Manchmal hilft es auch nicht, als 1. vor der Tür zu stehen, weil andere auch schon an anderen Tagen davor da waren und nun drankommen.....

Deshalb hatte ich mich im Impfzentrum impfen lassen, das war einfach unkompliziert. Problem: bei uns im Landkreis gibt es nun kein Impfzentrum mehr. Dann wird es noch problematischer.....

Data: Wie hast du das jetzt immer gehandhabt, mit dem Wissen, dass du keine Antikörper hast? Wenn du dich weiter eingeschränkt hast und an die Regeln gehalten, wie reagieren deine Verwandten darauf?

Bei mir war es so, dass ich das ganze vergangene Jahr über, bis jetzt, mich mit allem zurück gehalten habe. Dafür habe ich teilweise dumme Bemerkungen von meinen Verwandten und Schwiegereltern kassieren müssen. Es wurde einfach nicht akzeptiert, auch wenn ich erklärt habe, dass ich durch die Immunsuppression erstmal geimpft sein möchte und auch sehen möchte, dass ich dann auch Antikörper entwickele.....Null verständnis.

Ich wurde beschimpft, dass ich es übertreiben würde und dass wir uns einschließen. Mein Freund hat mich mit allem unterstützt. Für mich war nichts übertrieben und ich war auch nicht eingeschlossen. Waren am Badesee, waren mit meiner Schwester und Mann einen Radausflug am WE machen. waren Eisessen etc...Haben uns kleine Sehenswürdigkeiten angesehen und Picknick gemacht.....

Was ich gestrichen habe, waren große Feiern, wo auch Leute kamen die ich gar nicht kannte. Geburtstag im engsten Kreis, die auch Verständnis für mich hatten und haben, hat statt gefunden.....

Dieses Unverständnis.....nun weiß ich ja, was ich von manchen zu halten habe. Zumal manches nicht in Ordnung und unsensibel war, denn mein Vater ist an Corona gestorben und ich habe die ganzen Weihnachten nach einem Notarzt gebettelt, der zwar kam, aber ihn nicht mitnehmen konnte, weil die Krankenhäuser voll waren (war bei uns echt schlimm).....habe es dann die Feiertage weiterprobiert...bis es dann doch geklappt hat, aber leider hat er es nicht geschafft. Das war für mich wirklich einschneidend....das wir ihn nicht sehen konnten. Als Ausnahme durfte jemand als Besuch kommen auf die Covid-Station, als es kritisch war. Allerdings hat die Ärztin den Gesundheitszustand erfragt. Mich hat sie nicht reingelassen, war klar.....aber es war wirklich schlimm....er muss gedacht haben, dass ihn keiner mehr haben will.......Da bin ich heute noch richtig angeschlagen und mir kommen die Tränen, wenn ich nur dran denke....Lügen hätte nichts gebracht und ich weiß, dass er das nicht gewollt hätte....

Ich werde jedenfalls sehen, dass ich meine Auffrischung bekomme.....egal wo....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 03 Aug 2021 16:45 #517197

  • Anja
  • Anjas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 320
  • Dank erhalten: 130

Rina81 schrieb: Dafür habe ich teilweise dumme Bemerkungen von meinen Verwandten und Schwiegereltern kassieren müssen. Es wurde einfach nicht akzeptiert, auch wenn ich erklärt habe, dass ich durch die Immunsuppression erstmal geimpft sein möchte und auch sehen möchte, dass ich dann auch Antikörper entwickele.....Null verständnis.

Haben die gesagt, warum Du für sie Dein Leben riskieren sollst?

Ich wurde beschimpft, dass ich es übertreiben würde

Für Menschen, für die Corona nur eine Einschränkung ist und die nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die tatsächlich daran sterben können, muss das auch so aussehen.

Dieses Unverständnis.....

Das belastet mich mehr als die Pandemie selbst. Ich weiß ja nicht, ob das zu Zeiten von Pest oder spanischer Grippe auch so war, aber dass einige für das Leben anderer mal einfach einen Haufen übrig haben...?
Wenn Corona ein Test von Aliens wäre, wieweit sich die Menschheit die letzten 10000 Jahre im ethischem Verhalten weiterentwickelt hat, würden da nicht alle bestanden haben.

denn mein Vater ist an Corona gestorben

Mein Beileid.

er muss gedacht haben, dass ihn keiner mehr haben will......

Man wird ihm bestimmt gesagt haben, dass niemand zu ihm darf. Deswegen ist zwar immer noch niemand da gewesen, aber er wird gewusst haben, warum.

vG
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 03 Aug 2021 20:20 #517202

  • LoCo
  • LoCos Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 23
Mahlzeit,

dritte Impfung vor ca. 3 Wochen erfolgreich gespritz.

AK Wert = 9,6 --> eine Steigung von 8,7 zu 2nd Impfung (Wert von 0,9)

Invarsus 3mg 0-1-0, Cellcept 1000 mg 1-0-1, Prednisolon 5 mg 1-0-0, ....

Btw: NTX Risiko Gruppe!

LG
LoCo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 04 Aug 2021 04:54 #517203

  • Rina81
  • Rina81s Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 179
  • Dank erhalten: 29
Hallo LoCo,

die Frage ist, ob hier ein Arzt impft, wenn das Antikörper-Ergebnis positive ausgefallen ist. Ihr wurdet mit Sicherheit wegen des negativen Ergebnisses das 3.x geimpft oder einfach aus der Tatsache transplantiert/immunsupprimiert?

Ich selbst habe unter Rituximab einen Antikörperwert >400, meine Mutter hatte einen anderen Test in einem anderen Labor, sie hat 2,83. Bei ihr ist der Test ab >1 positiv. Aber ich habe es jetzt so verstanden, dass vom Grunde her nun sowieso ALLE alten und Vorerkrankten das 3.x geimpft werden sollen 6 Monate nach vollständiger Immunisierung....

Ist hier jemand dabei, der auch positive Antikörper hatte und einfach wegen immunsupprimiert/transplantiert ein 3. x geimpft wurde?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 04 Aug 2021 08:40 #517205

  • LoCo
  • LoCos Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 23
Hallo Rina,

ja, ich wurde das 3.x geimpft, weil ich keine AK nach der zweite Impfung hatte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 04 Aug 2021 21:22 #517219

  • Mucky
  • Muckys Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 112
Hallo LoCo!

wann bist du das dritte mal geimpft worden? Hattest du eine Mischimpfung? Und gibt es schon ein Ergebnis , ob du jetzt Antikörper aufgebaut hast; ich soll auch das dritte Mal aus den besagten Gründen nach geimpft werden.

LG
Mucky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 04 Aug 2021 21:38 #517220

  • Data
  • Datas Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1889
  • Dank erhalten: 78
@Rina: ich hatte geschrieben, dass ich die dritte Impfung schon erhalten habe... 7 Wochen nach der zweiten und eine Woche nach dem "negativen" AK-Test.

Ansonsten habe ich weiter gemacht, wie vorher: AHA-Regeln, wenn ich unterwegs bin (Supermarkt, Arzt...). Arbeite seit Anfang von Corona zu Hause bzw. war bis jetzt ganze 2 Mal im Büro.
Meine Verwandschaft hat in den letzten 32 Jahren sehr viel mit mir zusammen durchgemacht und mich immer unterstützt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 04 Aug 2021 21:48 #517221

  • Mucky
  • Muckys Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 112
Data ! Dass heißt du hast die dritte Impfung, ohne Antikörper aufzubauen erhalten? Hau mich beim nächsten Treffen , wenn ich es falsch verstanden habe !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 05 Aug 2021 05:53 #517227

  • Rina81
  • Rina81s Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 179
  • Dank erhalten: 29
Hallo Data,

das ist schön, wenn die Verwandten mitziehen. Leider ist es bei mir nicht so. Ich komme mir immer wie ein Hypochonder behandelt vor. Es wird einfach ignoriert.....Mittlerweile sage ich gar nichts mehr, weder, wann ich wieder zum Nephro oder ins KH muss, noch über irgendwelche Therapien.

Ich habe noch was interessantes gefunden zum Nachlesen:

www.dgfn.eu/pressemeldung/chronisch-nier...freifahrtschein.html

Hier sind nochmal Studienergebnisse......

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 05 Aug 2021 10:09 #517229

  • Data
  • Datas Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1889
  • Dank erhalten: 78

Mucky schrieb: Data ! Dass heißt du hast die dritte Impfung, ohne Antikörper aufzubauen erhalten? Hau mich beim nächsten Treffen , wenn ich es falsch verstanden habe !


Noch mal langsam... AK-Test nach 2 Impfungen ergab keine AK... deswegen Impfung Nr. 3, diese war 7 Wochen nach Impfung Nr. 2 (und nicht 6 Monate) und... genau heute vor 2 Wochen *hihi*

Das Angebot dich zu hauen... wo schreib ich mir das auf? *grins*

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 06 Aug 2021 15:19 #517238

  • Mucky
  • Muckys Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 112
Huhu! Ok! Mach dir ein Knoten ins linke Ohr und sollte es ein Treffen irgendwo geben!? Kannst du es gerne einlösen ( grins zurück).

LG
Mucky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Immunitätscheck nach Impfung - Testnamen? 06 Aug 2021 15:34 #517239

  • LoCo
  • LoCos Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 23

Mucky schrieb: wann bist du das dritte mal geimpft worden?

Ich bin am 24.06.2021 zum dritten mal geimpft wurden.

Mucky schrieb: Hattest du eine Mischimpfung?

Nein, ich hatte keine Misch-Impfung.

Mucky schrieb: Und gibt es schon ein Ergebnis , ob du jetzt Antikörper aufgebaut hast

Nach der dritte Impfung habe ich einen kleinen AK Fortschitt gemacht. Werte:
2 Impfung = AK von ca. 0,9
3 Impfung = AK von 9,6



Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

VG
LoCo
Folgende Benutzer bedankten sich: Mucky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.