Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Harnwegsinfekt mit Fieber 12 Jan 2022 18:12 #518449

  • Marco75
  • Marco75s Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 0
Hallo zusammen,

ich wollte euch mal Fragen ob Ihr häufiger Harnwegsinfekte mit Fieber habt? Hatte nun meinen zweiten innerhalb eines Jahres. Diesmal waren es Enterokken oder ählich. Nach Antibiotika Gabe wieder alles ok und Krea ist auch wieder ganz normal. War die ersten Tage um 0.3 gestiegen. Wie sind eure Erfahrungen damit ? Habt Ihr vielleicht Tipps zur Vorbeugung? 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 12 Jan 2022 18:27 #518450

  • Rina81
  • Rina81s Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 197
  • Dank erhalten: 40
Hallo Marco, 

ich hatte unter meiner neu verordneten Immunsuppression auch einen Harnwegsinfekt. Ich hatte aber kein Fieber. Dafür hat sich die Blut- und Eiweißausscheidung über den Urin erhöht. Ich hatte auch Antibiotika bekommen. Mir wurde noch geraten Cranberry-Saft zu trinken, dass würde wohl irgendwie verhindern, dass sich Bakterien an die Blasenwand festsetzen oder so ähnlich. Schmeckt scheußlich, aber hat geholfen. Gibt es in Bioläden oder Reformhäusern. Ich habe bei Rossmann gekauft, da gab es dass auch. 

Vielleicht gibt es das ja auch in Tablettenform, um den Geschmack zu umgehen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 12 Jan 2022 18:48 #518451

  • Marco75
  • Marco75s Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 0
Hallo Rina,

danke mit dem Tipp Cranberry Saft. Werde ich befolgen. Wurde dir auch eine tägliche Menge empfohlen ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 12 Jan 2022 19:19 #518452

  • Rina81
  • Rina81s Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 197
  • Dank erhalten: 40
Hallo,

nein, man riet mir generell viel zu trinken (meine Nierenfunktion ist aber in dem Bereich, wo es keine Einschränkungen an Trinkmenge gibt, wie das bei dir ist, weiß ich nicht...) und eben Cranberry-Saft. Da dieser einen sehr herben Geschmack hat (Direktsaft ohne Verdünnung), habe ich morgens und abends immer so in etwa die Menge eines Schnapsglases getrunken. Als mir das später irgendwann zu den Ohren rausgehangen hat, weil der Geschmack gewöhnungsbedürftig ist, habe ich es dann selbst mit Wasser verdünnt und getrunken.....

 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 12 Jan 2022 20:31 #518454

  • Marco75
  • Marco75s Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 0
Ich habe auch keine Probleme mit der Trinkmenge.
Ich habe auch von Kapseln nun gelesen. Falls es zu herb schmeckt versuche ich es mit den Kapseln. Danke nochmal für den Tip.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 15 Jan 2022 09:00 #518471

  • Anja
  • Anjas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 406
  • Dank erhalten: 177

Ich habe auch keine Probleme mit der Trinkmenge.
Ich habe auch von Kapseln nun gelesen. Falls es zu herb schmeckt versuche ich es mit den Kapseln. Danke nochmal für den Tip.
Diese Produkte zählen als Nahrungsergänzungsmittel, können aber Nieren Steine begünstigen oder die Blutungszeit verlängern.
Bespricht es vorher mit dem Nephrologie.

Falls nicht schon passiert, hol Dir Combur Teststreifen aus der Apotheke, achte darauf, immer eine nicht abgelaufene Packung im Haus zu haben. Dann kannst Du zB am Wochende selbst feststellen, ob Du gerade einen HWI hast.

Ich habe auch zuhause das Antibiotikum, das ich dann verschrieben bekäme und lasse es mir nach Gebrauch oder wenn abgelaufen, neu verordnen.

Warum das ganze? Um frühzeitig gegensteuern zu können.

So einen Verlauf kann man auch mit fotografierten Teststreifen auf dem Handy dokumentieren. Oder bei Unsicherheit einem Arzt, mit dem das als Option besprochen ist, per Messenger schicken.

Aber besser ist natürlich, man braucht es nicht ;) 
Folgende Benutzer bedankten sich: kohana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 15 Jan 2022 11:00 #518473

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 669
  • Dank erhalten: 370
Ich hatte lange Zeit Probleme mit HWI. Ich nehme täglich eine Preiselbeerkapsel ein und beim kleinsten Anzeichen Mannose. Teststreifen habe ich auch zu Hause (die von Anja erwähnten). Nicht zu lange warten, wenn es nicht bessert - Fieber, Blut im Urin, vielleicht auch noch Blasenschmerzen => mit dem Arzt in Verbindung setzen. Wenn die Entzündung aufsteigt, besteht die Gefahr einer Nierenbeckenentzündung. Preiselbeerkapseln und Mannose habe ich mit meinem Nephrologen natürlich abgesprochen.
PS: ältere Männer sollten auch die Prostata kontrollieren lassen, ob vielleicht Entleerungsstörungen hinter häufigen HWIs stecken.

noch ein bisschen "Senf dazu" von mir...

- äusserst wichtig ist die Suche nach der Ursache, zB Ausschliessen von Reflux oder Rest-Urin in der Blase, wie Mucki schreibt.

- Ich nehme an, dass die Keime, die bei deiner Mama gefunden wurden, auf Multiresistenzien getestet wurden bzw. wenn solche vorhanden waren, dass sie dann die in solchen Fällen noch wirksamen Antibiotika erhalten hat ? Wichtig ist auch, wie lange die Infektionen jeweils mit Antibiotika behandelt wurden. Bei wiederholten Infekten würde ich erwarten, dass die Behandlung mehrere Tage dauert (zB 10 Tage). Alternativ mit heutzutage auch häufig angewandtem "Monuril 3g-Einmaldosis" (oder Generika), in einem heiklen Fall mehrere Dosen, zB 2. Dosis nach 4 Tagen, evtl. 3 Dosis nach weiteren 4 Tagen.

- zum Vorbeugen vor Harnweginfekten und zum Unterstützen während eines Harnweginfekts nehme ich Mannose. In Deutschland kann man das, so viel ich weiss, lose kaufen (100g / 500g...), was dann auch nicht sooo teuer ist (in der Schweiz gibts nur die Portionenbeutel-Variante, geht ins Geld...). Ich habe den Eindruck, dass mir Mannose hilft. Es gibt verschiedene Methoden, wann und wie lange man es jeweils einnimmt. Wichtig für mich: Ich fühle mich nicht so hilflos, weil ich es nehmen kann, sobald ich auch nur ein ungutes Gefühl im Bauch oder in der Blase habe ...

Ich schreibe aus eigener Erfahrung, Blasenentzündungen vor der Transplantation, Infektion mit Klebsiella ESBL (=multiresistent) unmittelbar nach der Transplantation.

Liebe Grüsse Kohana

Diskussion Mai 2020 zu HWI

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 15 Jan 2022 13:32 #518475

  • Rina81
  • Rina81s Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 197
  • Dank erhalten: 40
Hallo,

den Cranberry-Saft hat mir der Nephro selber empfohlen. Natürlich kann man nochmal den Nephro befragen, was er sagt. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 15 Jan 2022 14:11 #518476

  • Anja
  • Anjas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 406
  • Dank erhalten: 177

Hallo,

den Cranberry-Saft hat mir der Nephro selber empfohlen. Natürlich kann man nochmal den Nephro befragen, was er sagt. 
Wegen der möglichen Verlängerung der Blutungszeit wäre es sinnvoll, das individuell abzuklären. 
Weil es Dein Arzt für Dich freigegeben hat, heißt das nicht, dass es nicht bei anderen zum Problem werden kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 15 Jan 2022 14:37 #518477

  • Anja
  • Anjas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 406
  • Dank erhalten: 177

 Nicht zu lange warten, wenn es nicht bessert - Fieber, Blut im Urin, vielleicht auch noch Blasenschmerzen => mit dem Arzt in Verbindung setzen
 

Ich würde einen Schritt weiter gehen: wir haben den Bakterien nichts entgegen zusetzen, es ist unwahrscheinlich, dass es von allein verschwindet.
Merkt man den Infekt selbst oder hat den Verdacht, sofort Teststreifen und ggf sofort gegensteuern/Arzt, bevor es zum Fieber und steigenden Entzündungswerten kommt. Ggf auch nachts zum Bereitschaftsdienst..
Es gibt Fälle, wo der Arzt vor Wahl des Antibiotikums eine Kultur abwarten will. Macht in vielen Fällen auch Sinn, muss man absprechen. Aber sowas dauert. Hat man dann vorher noch gewartet, obs von allein verschwindet, können sich die Keime in der Zeit munter austoben und es kommt wirklich zu Fieber oder schlimmer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 17 Jan 2022 07:15 #518499

  • Rina81
  • Rina81s Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 197
  • Dank erhalten: 40
Hallo,

Anja: Wegen der möglichen Verlängerung der Blutungszeit wäre es sinnvoll, das individuell abzuklären. 
Weil es Dein Arzt für Dich freigegeben hat, heißt das nicht, dass es nicht bei anderen zum Problem werden kann.


Ich habe es so gemeint, dass es das gibt und man kann es unterstützend nehmen und er könnte sich ja bei seinem Nephro darüber nochmal erkundigen......

 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 17 Jan 2022 07:48 #518500

  • Anja
  • Anjas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 406
  • Dank erhalten: 177

Hallo,

Anja: Wegen der möglichen Verlängerung der Blutungszeit wäre es sinnvoll, das individuell abzuklären. 
Weil es Dein Arzt für Dich freigegeben hat, heißt das nicht, dass es nicht bei anderen zum Problem werden kann.


Ich habe es so gemeint, dass es das gibt und man kann es unterstützend nehmen und er könnte sich ja bei seinem Nephro darüber nochmal erkundigen......
 
Hatte Dich falsch verstanden, alles klar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Harnwegsinfekt mit Fieber 17 Jan 2022 19:25 #518504

  • Mucky
  • Muckys Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 317
  • Dank erhalten: 118
Hallo in die Runde,

ich habe in den Jahren mit Harnwegsinfekte  wie viele NTX zu kämpfen gehabt. Wie oben schon beschrieben hatte ich oft Medis  und Teststreifen zu Hause ; da ich die Symptome kannte;  habe ich oft eingreifen  können  bevor es zum Kirmes kam.

Nun bei NTX Nr.3 hatte ich einige Zeit ruhe  , aber im letzten Jahr hat es mich so richtig erwischt, als ich es schon merkte , dachte ich ,
ok! morgen zum Arzt Medis holen und wie kam’s!!! Nephro Doc war nicht da , dann zum Hausarzt und ein Rezept für Breitbandantibotika geholt , hat leider nicht gegriffen. 

Das Ende ! Notaufnahme, Entzündungswerte 305 / Fieber und 14 Tage KH bis das richtige Antibiotikum gefunden wurde. Also sofort zum Arzt, wenn es brennt, juckt und schmerzt beim Wasser lassen.

Ich mache mir seit her , immer etwas Natron ins Sprudelwasser und hatte seid dem nichts mehr, aber das sind meine Erfahrungen und ersetzen nicht einen Arztbesuch!!!

SG
Mucky



 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.