Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Er­werbs­min­de­rungs­ren­te beantragen. 09 Jul 2021 12:14 #516990

  • olegna
  • olegnas Avatar Autor
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 164
  • Dank erhalten: 1
Hallo zusammen,
ich habe nach 5 Jahren Dialyse und jetzt 5 Jahren transplantiert keine Power mehr.
Aorten OP mit neuer Herzklappe Prostata Karzinom auch operiert und Depressionen.
Corona genesen mit long covid symptome usw.
Ich habe einen Schwerbehinderten Ausweis mit 100% unbefristet ohne Merkzeichen.
Soll ich jetzt erst die Rente beantragen und mal sehen was dabei raus kommt?
Soll ich eine Reha beantragen? Irgendwie fühle ich mich dem ganzen auch nicht gewachsen...Kampf mit den Ämtern usw.
Zur Zeit habe ich noch Kurzarbeit und bin ganz froh darüber aber irgendwann soll ich ja wieder 8Std. arbeiten.
VDK habe ich schon angerufen und es wurde mir geraten einen Rentenantrag zu stellen und mit dem Ergebnis wieder kommen.
Vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben der das ganze schon hinter sich hat?
Ich bin zur Zeit einfach etwas neben mir....

Grüße olegna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Er­werbs­min­de­rungs­ren­te beantragen. 09 Jul 2021 20:44 #516998

  • Flüstermann
  • Flüstermanns Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 313
  • Dank erhalten: 95
Ich bin kein Gelehrter in Sachen Rente etc., aber ich würde es unbedingt probieren.
Zumindest weißt du dann, was man nicht machen sollte, wenn abgelehnt (kommt ja immer eine Begründung mit, somit weiß man, was man das nächste mal besser nicht macht!).

Bezüglich Schwerbehindertenausweis:
- das dies ja Ländersache, ja sogar Regierungsbezirkssache ist, ist es auch verschieden in D.
- m.M dazu: Beharrlichkeit zahlt sich aus! Also jedes Jahr einen Antrag auf Verschlimmerung stellen, dabei beachten, was zuletzt abgelehnt wurde.
- und Arztbesuche machen, viele Arztbesuche und auch Fachärzte!

Natürlich solltest du schon Wehwechen in der richtigen Positionen haben, aber die Größe und Schwere dieser Wehwechen kann keiner messen!
Lotte es aus, manchmal ist auch nur der angeschlagene Ton falsch, also lass dich Korrektur lesen (entweder hier bei einem Kollegen deines Vertrauens, oder im Bekanntenkreis).

Hast du einen Pflegegrad?

Wenn nicht, machen!
Wenn ja, Antrag auf Veryschlimmerung einreichen.

Wenn du nicht weißt wie, siehe vorbeschriebenes!

Und Vollzeit arbeiten - ja gehts noch, bist du nun icht mehr krank, schwerbehindert etc.? Wundersame Heilung?

Dein PC ist der behandelt und damit in Heilbewährung oder noch vorhanden?
Die Depressionen sollte ein Facharzt attestieren, damt du was auf der Hand hast und evtl. sogar dagegen vorgehen kannst (Stickwort: Verschlimmerung).

Und Reha ist immer gut. Stell die wegen dem PC, deinen Depressionen und wegen Covid (also 3 verschiedene Anträge, nicht alle auf einmal).

Tja, und mit dem nicht gewachsen fühlen - hm, hast du jemand, den du vertraust? So als Betreuer?
Der muss natürlich schon ein bißchen was draufhaben.

lg

Flüstermann alias Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.