Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Schimmel in der Wohnung 16 Nov 2017 11:12 #508275

  • Queen Omega
  • Queen Omegas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 12
Hallo, ich bin neu hier und Angehörige eines Dialysepatienten. Mein Mann hat seit neun Jahren Dialyse, wir hoffen, dass er bald transplantiert werden kann. Leider wurde kürzlich ein Lungenödem festgestellt und wir haben Schimmel in der Wohnung entdeckt. Zwar nicht dramatisch, aber eben Schimmel. Da sie drei Außenwände hat, ist sie anfällig für Schimmel.
Wir wollen nun umziehen, aber da wir eine Bedarfsgemeinschaft sind, ist das nicht so einfach. Wir bräuchten eine Genehmigung vom Jobcenter, damit wir auch Umzugskosten erstattet bekommen. Wir haben nun die Dialyseärzte und die Lungenärztin gebeten, uns ein Schreiben zu verfassen, dass sie uns zu einem Wohnungswechsel raten, was sie auch mündlich getan haben. Jetzt weigern sie sich aber, uns das auch schriftlich zu geben, ich versteh die Welt nicht mehr! Spinnen die? Es geht ja nicht um ein Attest, dass wegen einer Gesundheitsgefährdung ein Umzug zwingend erforderlich ist, aber wenigstens irgendein Schreiben, womit wir beim Jobcenter argumentieren können. Wir kommen uns total verarscht vor. Dabei ist es doch wohl klar, dass wir nicht bis zur Transplantation warten können. Das Transplantationszentrum ziert sich auch, will sich aber nochmal bei uns melden.
Hat jemand Erfahrung mit so einem Fall? Wo kann man sich denn noch hinwenden, wenn einem nicht einmal die behandelnden Ärzte helfen wollen? Wir wollen schließlich nicht in einen Palast umziehen sondern nur in eine andere Wohnung. Und meinem Mann geht es zu schlecht, als dass er beim Umzug helfen könnte, daher bräuchten wir eine Umzugsfirma.

Queen Omega

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 22 Nov 2017 15:14 #508284

  • Renna
  • Rennas Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 2
Hallo Queen Omega,
unglaublich das sie euch nicht das schreiben geben wollen, und warum wollen die das nicht wenn das schon mündlich bestätigt wurde.
Ich habe leider keine passende Antwort für euch, aber ich wünsche euch vom ganzen herzen das ihr ganz schnell eine Lösung findet.
LG
Folgende Benutzer bedankten sich: Queen Omega

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 22 Nov 2017 18:55 #508285

  • Queen Omega
  • Queen Omegas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 12
Danke, Renna! Wir haben jetzt ein Schreiben vom Transplantationszentrum bekommen, in dem drin steht, dass eine Transplantation bald ansteht und eine von Schimmel befallene Wohnung dann nicht tragbar ist. Ich hoffe nur, das Amt kommt nicht auf die Idee, wir sollen erstmal abwarten, ob er auch ne Niere bekommt und dann umziehen... morgen gehen wir hin. Sollte das Amt mauern, gehen wir zum VDK.
Psychisch macht uns (vor allem mich) das total fertig. Ich bin selber bipolar und arbeite Vollzeit als Köchin, ich wüsste auch gar nicht, wie ich den Umzug stemmen sollte, wenn das Amt ihn nicht bezahlt. Mein Mann ist Afrikaner, ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie isoliert wir leben. Er mit seiner Dialyse und ich mit meiner Klatsche und chaotischem Wechselschichtenplan.
Morgen weiss ich mehr, ich werde berichten. Ich könnte den ganzen Tag heulen.
Ach so: die Lungenärztin sagte, das Wasser in der Lunge (ist Gottseidank fast wieder raus, er hustet nicht mehr) habe nichts mit dem Schimmel zu tun, sie könne ihm allenfalls Asthma attestieren. Und die Dialyseärztin sagte ebenfalls, seine Erkrankung habe nichts mit dem Schimmel zu tun und sie habe den Schimmel nicht selber gesehen (!!!) Manchmal frage ich mich, wieso ich in psychiatrischer Behandlung bin. Die Sprechstundenhilfe vom Transplantationszentrum meinte auch gleich, da könnten sie wahrscheinlich nichts machen, wenn die Dialyseärzte das nicht machen, sie leite es an die Ärzte weiter. Diese Ärztin hat dann aber sofort reagiert und am nächsten Tag war das Schreiben da. Ich glaube einfach, diese Ärzte haben keine Ahnung, wie es ist, auf das Jobcenter angewiesen zu sein.

Queen Omega

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 23 Nov 2017 13:08 #508288

  • Renna
  • Rennas Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 2
Hallo Queen Omega,
du kommst aus der Gastro? Koch/in ist ein sehr stressiger Job, ich war selbst 15 Jahre in der Gastronomie tätig.
Du darfst dich jetzt nicht gehen lassen, auf keinen Fall! Dein Mann braucht dich jetzt. Es ist leicht geschrieben aber ich weiß von was ich rede, wenn du negativ und mit Angst an das alles geht’s, dann wird das auch negativ.
Schau mal, du hast ja jetzt schon etwas positives erfahren. Kannst du denn nicht auf deiner Arbeitsstelle schauen das du die gleiche Sicht hast?
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 23 Nov 2017 13:15 #508289

  • Queen Omega
  • Queen Omegas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 12
Ich versuche ja, meine Nerven zu behalten, ist schwierig, ich nehme dazu ein Neuroleptikum. Wir waren heute beim Jobcenter und sie haben mit Ach und Krach die Notwendigkeit des Umzugs anerkannt, aber wegen 22.50€ höherer Kaltmiete als die jetzige Wohnung wollen sie den Umzug nicht genehmigen. Wir leben in Leipzig, die Stadt hat die Sätze für die KdU seit drei Jahren nicht angepasst, aber der Mietspiegel hat angezogen. D.h. wir finden keine angemessene Wohnung in unserer Gegend, wir müssten an den Arsch der Welt ziehen. Das wäre nicht gut für meinen Mann und ich hätte eine Stunde Arbeitsweg. Dabei wäre die Gesamtmiete der neuen Wohnung billiger als bei der jetzigen. Ich versuche jetzt einen Termin beim VDK zu machen. Notfalls müssen wir auf eigene Rechnung umziehen, aber ich hab keine Ahnung, wo ich das Geld hernehmen soll. Das Jobcenter würde uns dann nicht mal ein Darlehen für die Genossenschaftsanteile gewähren.
Sinnlos.

Mein Mann denkt zum Glück positiv.
Queen Omega

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 23 Nov 2017 19:32 #508291

  • bluebell
  • bluebells Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 2
Hallo Queen Omega,

wenn ihr nicht selbst schuld am Schimmel seid (z. B,. falsches Lüften) ist ja wohl zunächst der Vermieter in der Pflicht, die Wohnung in einen ordnungsgemäßen Zustand zu versetzen. Habt ihr euch schon mit dem Vermieter besprochen und ihn aufgefordert, den Mangel zu beseitigen=


Um da eure Ansprüche durch zu setzen, wäre wohl ein Mieterverein der richtige Ansprechpartner. Wir hatten ebenfalls ein Schimmelproblem und nach vielem Hin und Her hat sich dann herausgestellt, dass einfach die Außenwand defekt war. Mit Hilfe des Mietervereins haben wir den Vermieter dazu gebracht, den Mangel zu beseitigen und brauchten so nicht umzuziehen.

lg
bluebell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 24 Nov 2017 12:13 #508294

  • Renna
  • Rennas Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 2
Davon hat mir heute Morgen meine Schwester erzählt.
Sie hatten auch ein paar Probleme mit deren Wohnung (an denen die nicht schuld waren) und durch den Vermieter und den Mietverein wurde alles schön geregelt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 25 Nov 2017 18:08 #508300

  • Queen Omega
  • Queen Omegas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 12
Danke für deine Antwort bluebell!
Der Vermieter ist bei uns nicht das Problem, der würde das machen. Aber die Wohnung hat drei Außenwände und zwei kalte Ecken, die immer kälter sind als der Rest und da schimmelt es. Wir hätten hier keine Ruhe mehr, deshalb wollen wir in einen Neubau umziehen, ohne drei Außenwände, auch wenn es dann nicht mehr schön hell ist. Schimmel kriegt man wohl nie ganz weg und die Ärzte haben auch gesagt, es sei besser, wir wechseln die Wohnung.
Das Problem ist jetzt das Jobcenter, die zwar anerkennen, dass wir die Wohnung wechseln müssen, aber den Umzug nicht genehmigen wollen, wenn wir keine Wohnung zu einem unterirdischen Preis finden. Vielleicht können wir die neue Vermietung überreden, 20 Euro mit dem Kaltmietpreis runter zu gehen und das auf die Nebenkosten draufzuschlagen. Dann würde es gehen, das ist ja das Verrückte. Insgesamt wäre die neue Wohnung billiger als die jetzige, aber das Jobcenter will mit allen Mitteln verhindern, dass uns Umzugskostenhilfe zusteht, weil sie wegen der Krankheit meines Mannes eine Firma bezahlen müssten.
Wir werden auf jeden Fall umziehen, verbieten können sie uns das nicht, die 22.50€ könnten wir selber bezahlen und in dem Restaurant, wo ich arbeite, haben mir alle Hilfe zugesichert. Der Chef hat nen Bus, der Ex-Schwiegervater vom Küchenchef hat nen Bus, die fahren dann auch (wir haben keine Fahrerlaubnis) und zum Schleppen kommen die Kellner und der Spüler und der Putzmann, zum Streichen die Kellnerinnen (falls wir überhaupt streichen müssen bei dem Schimmel). Es ist halt ein Nervenkrieg das alles zu organisieren, aber es geht schon. Wenn wir finanziell Hilfe brauchen, springt meine Schwester mit einem Darlehen ein - schenken darf sie uns nichts, das wäre ja dann wieder Einkommen, das das Jobcenter sich holt. Wir haben also noch Glück.
Ich denke aber auch an die Leute, die nicht so ein Glück haben und in so einem Fall dem Jobcenter hilflos ausgeliefert sind, weil sie niemanden haben. Das macht mich unglaublich wütend, wie menschenverachtend und zynisch die mit einem umgehen. Man kriegt nicht mal einen Termin bei denen, die das entscheiden, die sitzen hinter verschlossenen Türen an ihren Schreibtischen und spielen Gott und rechtfertigen sich mit angeblichen Vorschriften, während sie jemanden wie uns behandeln wie Verbrecher.
Wenigstens hab ich jetzt wieder Gefühle wie Aggression und Wut, die letzten drei Wochen hatte ich nämlich gar keine Gefühle mehr außer Angst. Und die wissen das und nutzen das voll aus um einen kleinzumachen.

Queen Omega

P.S.: Ich weiss, für jemanden, der noch nie mit dem Jobcenter zu tun hatte, hört sich das alles unglaublich an und so, als würde ich übertreiben. Und auch das wissen die und arbeiten damit, als Hartz-IV-Empfänger erfährst du kaum Solidarität, weil dir keiner glaubt, wie du schikaniert und unterdrückt wirst. Allein der Ton, den die Sachbearbeiter anschlagen und wie die Schreiben verfasst sind, das ist unterirdisch. Die demonstrieren ganz bewusst ihre Macht und jemand sensiblen wie mich macht das fertig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 25 Nov 2017 20:24 #508301

  • bluebell
  • bluebells Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 2
Hallo Queen Omega,

ich hatte auch lange genug mit dem Jobcenter zu tun. Ich weiß ja nicht, wie es bei euch in Leipzig ist. Hier in Hamburg ist für solche Probleme die Arbeitslosen-Telefon-Hilfe ein guter Ansprechpartner. Die sind sonst auch unter der Nr 0800 111 0 444 bundesweit kostenlos zu erreichen. Vielleicht hilft euch das weiter.

lg
bluebell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 26 Nov 2017 07:51 #508302

  • Queen Omega
  • Queen Omegas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 12
Dann weisst du ja, wovon ich rede, das tut gut. Ich treffe tatsächlich immer noch Leute, die mir dann Sachen sagen wie: "Naja, aber Kaltmiete ist eben Kaltmiete und wenn es da Vorschriften gibt..." oder "Naja, die müssen da schon genau hinschauen, denn es gibt ja wirklich Leute, die betrügen wollen..."
Für sowas hab ich keinerlei Verständnis mehr. Ich ernähre mich und meinen Mann fast vollständig alleine und muss mich vom Jobcenter behandeln lassen, als stellte ich überzogene Ansprüche, die mir nicht zustünden.
Ich hab mir jetzt aber folgendes überlegt: als Hilfeempfänger sind wir verpflichtet, alles dafür zu tun, unsere Hilfebedürftigkeit zu beenden oder zu mindern. Wenn ich jetzt in eine Wohnung ziehe, die insgesamt billiger ist als die jetzige, dann mache ich genau das und das Jobcenter kann mir das wohl kaum verbieten oder mir Nachteile daraus entstehen lassen. Ich frage demnächst einen Stammgast, der Anwalt für Sozialrecht ist.
Der Umzug ist erstmal wichtiger, aber dann wehre ich mich, soweit meine Nerven es zulassen.
Leipzig ist, was die Sanktionen angeht, immer auf einem Spitzenplatz und Leipzig hat die KdU seit drei Jahren nicht angepasst, obwohl seit zwei Jahren die Mieten explodieren. Die Linke (zweitstärkste Fraktion im Stadtrat) hat jetzt eine Eingabe gemacht, dass das bis März 2018 passieren muss. Nach der letzten Anpassung in Leipzig ging es bundesweit durch die Presse, dass das Jobcenter tausenden Leuten KdU nachzahlen muss. Aber natürlich nur, wenn man Widersprüche einreicht...

Queen Omega

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 07 Dez 2017 19:21 #508333

  • Renna
  • Rennas Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 2
Hallo Queen Omega,
was hat sich bis jetzt bei euch getan? Wie geht es dir Mittlerweile und deinem Mann?
Das ist doch alles immer erstens ein riesen Papierkrieg und dann sind da auch noch die ganzen Leute die keine Ahnung und Verständnis haben.
Ich wünsche euch alles Gute.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 07 Dez 2017 19:49 #508335

  • Queen Omega
  • Queen Omegas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 12
Hallo Renna!
Wir haben jetzt zum Glück eine Wohnung gefunden, die das Amt genehmigen muss. Ich hab sie zufällig entdeckt, als sie ins Netz gestellt wurde und dann gleich zugeschlagen. Anders hat man wohl gar keine Chance. Danach wollen wir uns mit dem Amt rumstreiten, dass sie den Umzug bezahlen. Aber das macht mein Mann, der kann besser mit denen, notfalls ziehen wir den VdK zu Rate. Ich hab auch einen Anwalt für Sozialrecht, der gerne zu mir essen kommt, der würde uns das auch durchdrücken zu einem humanen Preis.
Zum März ziehen wir um. Der Vorvermieter hat uns ein super Angebot gemacht, wie wir besenrein ausziehen können ohne Renovierungsstress, die müssen ja sowieso ne Schimmelsanierung machen. Ja, Papierkrieg mit dem Amt, Bearbeitungszeit derzeit zwei Wochen... wenn sie den Umzug partout nicht bezahlen wollen, dann können wir den selber bezahlen, zum Glück. Der letzte Umzug war eine Katastrophe... Helfer, die uns hängen ließen, ich hab mir den Arm gebrochen, bevor die alte Bude fertig renoviert war, mein Mann hatte einen Hexenschuss und ich dann auch, einen Tag nachdem der Gips am Arm ab kam. Das Chaos, das in dieser Zeit ausbrach, sind wir nie wieder richtig los geworden. Ich hoffe, das läuft dieses Mal anders.
Ja, die Ratschläge der Leute... aber nachdem ich neulich alles bei der Arbeit rausgelassen hab - nachdem eine Vermieterin verlangt hat, dass wir einen Bürgen bringe, der drei Gehaltsabrechnungen vorlegen sollte und für alles bürgen sollte (nicht nur für drei Kaltmieten), weil wir Aufstocker sind, waren zum Glück alle verständnisvoll und haben sich fortan auch mit klugen Ratschlägen zurückgehalten.

Meinem Mann geht es besser, er geht viel Spazieren und gewöhnt sich ans weniger trinken (hat sogar schon zu wenig getrunken, haben sie gesagt, nachdem er nur 600ml Ausscheidung hatte - er wusste dann aber auch nicht, wieviel er getrunken hatte). Sie testen das dann nochmal richtig. Manchmal denk ich, er nimmt das alles zu locker. Andererseits ist es vielleicht gut, dass er einfach den Ärzten vertraut und sich nicht dauernd selber ne Rübe macht.
Jetzt können wir uns zum Glück auf Weihnachten freuen.
Danke, dass du nachgefragt hast, es tut gut, wenn man Verständnis bekommt anstatt das ewige Mitleid.

Queen Omega

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 19 Dez 2017 20:01 #508348

  • Renna
  • Rennas Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 2
Hallo Queen Omega,
Mensch das hört sich doch alles super an und positiv! Und ich finde es toll das dein Mann es so locker sieht, ich finde das gut so. Denk positiv und positives wird kommen, aber es ist sehr schwer in der heutigen zeit so zu sein. Es fehlt mir auch sehr schwer.
Euch beiden wünsche ich für die Zukunft alles gute und ein besinnliches Weihnachtsfest.
LG Renna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 20 Dez 2017 17:25 #508355

  • Queen Omega
  • Queen Omegas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 12
Danke, dir auch!
Wir haben heute die neue Wohnung gesehen, wir können sogar die Küche für kleines Geld übernehmen. Nur will das Amt partout keine Wohnung genehmigen, die auch nur einen Cent mehr kostet, als in deren Richtlinien steht. Und damit haben sie auch gleich pauschal jede weitere Umzugshilfe schon verweigert. Aber dies ist rechtswidrig, wie ich rausgefunden hab, die müssen da nach Ermessen entscheiden und eine Einzelfallprüfung vornehmen. War schon beim Anwalt und wir haben vom Amtsgericht einen Beratungsschein bekommen. Wird ein zäher Kampf, aber den führt jetzt der Anwalt.
Frohes Fest!
Queen Omega

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 07 Feb 2018 15:46 #508554

  • Renna
  • Rennas Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 2
Hallo Queen Omega,
wie geht es euch? Was hat sich so alles bei euch getan? Sind ja jetzt schon ein paar Wochen vergangen. Hoffe euch geht’s gut, und dass das nicht so ein Papier Kampf wird, aber gut das macht ja jetzt der Anwalt!
LG
Folgende Benutzer bedankten sich: Queen Omega

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 07 Feb 2018 16:34 #508555

  • Queen Omega
  • Queen Omegas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 12
Oh, da hab ich gute Neuigkeiten. Wie so oft im Leben hat sich nach und nach alles in Wohlgefallen aufgelöst: Mein Mann hat seit Januar einen kleinen Putzjob in dem Restaurant wo ich arbeite und das reicht uns, um vom Amt weg zu sein. Wir haben eine günstige Wohnung bekommen, in die wir in zwei Wochen einziehen. Aber selbst die war dem Amt noch zu teuer... der Rechtsanwalt hat den Widerspruch schon zurück genommen, bekommt aber trotzdem noch an die 100 Euro vom Amt erstattet :-D
Der Vermieter hat sich mit uns geeinigt, dass er 500 Euro von den Genossenschaftsanteilen behält und wir müssen nicht den Fußboden erneuern (hatten das so im Mietvertrag stehen, war eine "Handwerkerwohnung", haben uns aber übernommen damit...) und nicht malern, wir können besenrein ausziehen. In der neuen Wohnung haben uns die Vormieter für nicht einmal 300 Euro die kleine Einbauküche überlassen, mit Spülmaschine und Herd und Dunstabzug, für uns eine totale Verbesserung.
Den Umzug machen wir mit einer Firma, das entlastet uns beide und da das Amt uns jetzt nicht mehr kontrolliert, fragt auch keiner nach, wie ich das bezahle ;-)
Morgen bekommt mein Mann einen Stent, weil sie nun endlich festgestellt haben, dass er an der rechten Schulter eine zu enge Arterie hat und daher wahrscheinlich sein Bluthochdruck kommt. Hoffentlich bessert sich das dann. Ansonsten geht es ihm auf jeden Fall besser als im November, sie ziehen halt mehr Wasser raus, aber es ist nicht so dramatisch, dass er nur ganz wenig trinken darf.
Wahrscheinlich hat er im Sommer sogar noch einen Zweitminijob im Schwimmbad, den hatte er schon die beiden vorherigen Jahre und der tut ihm sehr gut, weil er unter Leute kommt und gebraucht wird.

Ich hoffe, dass wir erst wieder zum Amt müssen, wenn er eine Niere hat. Das ganze Gerenne und Gestreite mit denen ist echt ein Fulltimejob und das tun die kranken Menschen an, mit einem desinteressierten Schulterzucken.

Jetzt freu ich mich sogar auf die neue Wohnung. Umziehen müssen ist echt was ganz anderes als Umziehen wollen. Alles kommt einem als riesige Last vor. Aber der Papierkram ist auch erledigt. Und vielleicht wird es dann auch noch Frühling, dann wäre unser Glück wohl für den Moment perfekt!
Grüße
Queen Omega

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 05 Mär 2018 22:43 #508652

  • Renna
  • Rennas Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 2
Ach das Leben, ist immer anders, als man plant oder denkt.

Bei mir geht es momentan hoch und runter, stehe schon ein paar Tage extrem neben mir. Mein Partner hat sich von heute auf morgen von mir getrennt, denn Grund kenne ich nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schimmel in der Wohnung 09 Mär 2018 09:13 #508661

  • Queen Omega
  • Queen Omegas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 12
Ohje, einfach im Stich gelassen zu werden, das ist echt ätzend!
Hoffentlich musst du nicht soviel sinnlos grübeln, sondern kannst dich um dich kümmern. Ich weiss auch grade nicht, wo oben und unten ist. Der Umzug ging dann ganz gut über die Bühne, mein Mann war im Krankenhaus und ich hab das mit einer Firma durchgezogen. Aber mein Mann kämpft wieder mit Wasser in der Lunge, ich dränge jetzt drauf, dass er von Herzspezialisten untersucht wird. Irgendwie hab ich das Gefühl, er ist den Ärzten egal, ich weiss auch nicht. Ich versuche jetzt immer, ihn mit Eiweiss zu mästen, meinem Gefühl nach geht es ihm dann besser, aber wieso machen das die Ärzte nicht längst?
600km südlich ist mein Vater dement geworden, was sich jetzt durch eine Blutvergiftung verschlechtert hat und so zu Tage getreten ist. Meine narzisstische Mutter suhlt sich in ihrem Leid und redet davon, dass das wieder besser wird. Ich war jetzt zwei Tage da... dem Vater gehts super (abgesehen davon, dass er lauter offene Stellen an Armen und Beinen hat, sein Herz ebenfalls schwach ist und er viele Ödeme hat und seine Nieren auch immer schlechter werden), er ist glücklich und freut sich über alles mögliche. Aber die Demenz ist nicht zu übersehen. Er hat mich nach meiner Tochter und meinem Sohn gefragt, ich habe gar keine Kinder.
Anstatt nun aktiv zu werden und sich zu überlegen, wie es mit meinem Vater weitergeht (Tagespflege, gemeinsames betreutes Wohnen) kommandiert meine Mutter ihn rum, wirft ihm seine demenzbedingten Verhaltensweisen vor (beklagt sich auch von früh bis spät darüber, führt ihn sogar vor) und weigert sich, irgendwas zu unternehmen. Gleichzeitig hab ich gesehen, wie die Wohnung anfängt, zu verwahrlosen. Weswegen sie sich wahrscheinlich auch so schwer tut, den Pflegedienst reinzulassen. Sie telefoniert jetzt überall um und sagt ihre Termine ab, lässt sich bemitleiden und tut so, als würde sie sich jetzt um den Vater kümmern. Dabei keift sie ihn den ganzen Tag nur an, hört ihm nicht zu oder schickt ihn ins Bett. Und ich bin mir nicht mal sicher, ob sie ihm nicht mehr Tilidin verabreicht, als er bekommen soll, damit sie ihre Ruhe hat... ich bin so sauer. Zum Glück kümmert sich meine Schwester auch mit, aber sie lebt noch weiter weg von dort.

Es macht keinen Spaß grade, auch wenn wir in der neuen Wohnung gut angekommen sind. Nach vorne schaun, nach vorne schaun...

Queen Omega

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.