Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Gewährung Erwerbsminderungsrente 29 Okt 2016 19:39 #507126

  • MickyMouse
  • MickyMouses Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Ich 52, seit April 16 an der Dialyse, Zusatzerkrankungen Bluthochdruck und Diabetes befinde mich aktuell auf Reha, Kostenträger DRV. Der zuständige Arzt sagt mir im Moment nichts. Die Sozialberaterin und die Psychologin wollen unbedingt das ich Dialyse mache und trotzdem Vollzeit arbeiten gehe und keinen Rente bekomme. Sie stellen mir dabei verschiedene Modelle vor. Ich selber denke aber es geht nicht, da ich nach der Dialyse immer 2-3 Stunden Schlaf benötige. Ich auch nicht zu den Wunderknaben gehöre die komplett auf Freizeit verzichten wollen, wie die bsp der Kfh die Vollzeit arbeiten und daneben 6x3 Std Heimdialyse machen.
Weis jemand die aktuelle Lage, werden gerade diese Ausnahmeathleten zum Standard erklärt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 01 Nov 2016 10:02 #507146

  • schwede
  • schwedes Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 22
Wenn es irgendwie geht, würde ich versuchen, die Arbeit zu behalten. Denn wenn du die aufgibst, bekommst du so schnell keine mehr. Und die EM-Rente ist jetzt meist auch nicht die höchste. Es gibt ja auch Teilzeitmodelle, wo du eine halbe EM-Rente bekommst. Kannst du nicht vllt. auch Abends zur Dia? Ich verstehe dich, nach der Dialyse bin ich auch "kaputt".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 01 Nov 2016 10:22 #507147

  • Bellymountain
  • Bellymountains Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Ich glaube deine Sozialberaterin und Psychologin meinen es nur gut. man kann tatsächlich mit Dialyse ganz ok Arbeiten und ich glaube der Einfluss auf das psychische Wohlbefinden ist tatsächlich nicht zu unterschätzen.
In meinem Zentrum haben wir einen neuen Patienten, der sich auch dachte, dass jetzt sofort Rente das beste wäre. nachdem er aber jetzt ein paar Monate bei uns ist und sich sein Zustand stabilisiert hat, langweilt er sich und würde liebend gerne wieder etwas machen.

Ich zb mache Abends Dialyse, das heißt danach mehr oder weniger sofort ins Bett, aber am nächsten Morgen bin ich eigentlich immer wieder recht fit. Ich arbeite Vollzeit, bzw oft auch eher 50 bis 60 Stunden die Woche, allerdings ist meine Arbeit nicht körperlich anstrengend. wieviel Du tatsächlich leisten kannst, hängst also auch von der Art der Arbeit ab. einen Bürojob mit Dialyse verbinden wird sicher einfacher ein, als zb auf dem Bau zu arbeiten.
(wenn mir doch mal kreislauftechnisch schwummerig wird, dann kann ich mir nen Kaffee holen und mich kurz ausruhen, das geht sicher nicht bei allen Jobs).

schwede hat einen guten Punkt mit der Teilzeit, vielleicht kannst Du da mit deinem Arbeitgeber eine Regelung finden? Du bist noch nicht so lange an der Dialyse, das spielt sich alles nach und nach ein und die Reha wird sicher auch einen Effekt haben. ich würde jedenfalls nicht sofort jede Möglichkeit nochmal zu Arbeiten ausschließen.

ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute, und dass Du die für Dich passende Lösung findest!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 03 Nov 2016 08:05 #507155

  • lminberlin
  • lminberlins Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 10
Ich hatte anfangs auch noch die Idee, weiter als Architekt arbeiten zu können. Ich war ab Dialysebeginn zunächst erstmal krankgeschrieben - die gesetzlichen Kassen gewähren meist 18 Monate Krankengeld. Da ich als selbstständiger Architekt keine Arbeit fand, habe ich danach zusammen mit meinem Arzt den Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente gestellt. Da ich außer Zystennieren noch weitere Erkrankungen habe mußte das Versorgungswerk (mein Rententräger) schließlich doch einsehen, mir eine Rente zu zahlen. Das mußte ich mir allerdings erklagen. Auch von meinem Dialysenachbarn, der bei der DRV versichert ist, erfuhr ich, dass seine Rente auch erst nach Widerspruch bewilligt wurde. Wichtig ist, dass Dein Arzt Dich unterstützt mit den entsprechenden ärztlichen Gutachten.
Richtig ist aber auch, dass die Arbeit wichtig für die Lebensgestaltung ist. Ich arbeite mittlerweile selbstständig ein paar Stunden in der Woche, allerdings nicht als Architekt sondern leichte Büroarbeit. Mehr kann ich nicht leisten, denn ich habe ja nur Dienstag und Donnerstag zur Verfügung. Die Dialysetage fallen wegen Erschöpfung leider aus. Für mich ist die Rente die Basis, um Miete und Krankenkasse zahlen zu können und die selbstständige Arbeit bessert die Rente auf, damit auch mal eine Urlaubsreise drin ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 03 Nov 2016 22:14 #507161

  • Manou
  • Manous Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 2
Hallo MickyMouse,
ich kann dich gut verstehen. Auf mich kommt kurzfristig auch die Frage des Arbeitens ja/nein zu. Bist du von der KK zur Reha aufgefordert worden? Oder hast du selbst die Reha beantragt?

Immer wieder muss ich den Kopf schütteln vor Bewunderung, aber manchmal auch Unverständnis, wenn ich hier im Forum mitbekomme, dass Mütter mit 2 Kindern, Mann und Haus auch noch neben der Dialyse arbeiten gehen. Ich kann es mir momentan nur schwer vorstellen, neben 15 Stunden Zentrumsdialyse + Fahrtweg + Erholungszeit (Schlaf) noch zu arbeiten. Abends nach der Vollzeitarbeit zur Dialyse. Da bleibt doch gar keine Freizeit. Es bleiben dann doch nur wenige Stunden in denen man sich in der Freizeit gut fühlt!? Dann (über)lebt man hauptsächlich zum Arbeiten und um sein Blut zu reinigen??? Ok, manchmal geht es leider nicht anders wegen dem Geld. Weil es mich insgesamt interessiert, wieviel Forenteilnehmer noch arbeiten, habe ich bereits bei Tee Wee angeregt, eine Umfrage zu starten. (Aufgeteilt in Alter etc.) Ist wohl in der Mache... ;-) VG Manou

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 05 Nov 2016 13:15 #507167

  • MickyMouse
  • MickyMouses Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Meine Ärzte haben sich jetzt letzt endlich auf der Reha erbarmt und mir ein dauerhaft erwerbsunfähig zu gesprochen.

Ich bin jetzt 52 Jahre alt, wenn ich die mir prophezeite Wartezeit auf ein neues Organ von 10 Jahren anrechne dann kann ich dann sowieso als "Normalrentner" in Rente gehen.

Ich habe 2 Ehrenämter (Schöffe und Abgeordneter unserer Kirchengemeinde in einen Ausschuss) die mir ein wenig Abwechslung bringen und Renten werde ich auch 2 bekommen (private Berufsunfähigkeitsrente) und die Erwerbsminderungsrente. Beide zusammen reichen mir, da ich ein komplett abbezahltes Haus besitze.
Es ist zwar kein tolles Leben aber so kann ich es mir nun einrichten.
Die Postings mit 50-60 Arbeitswochen neben der Dialyse nehme ich nicht Ernst, da bereits ein Gesunder nach Arbeitsschutzgesetz keine 50-60 Stunden arbeiten darf. Also last euer geschmarri. Die Dialyse bekommt jedem unterschiedlich, es gibt ja auch komplett unterschiedliche Grunderkrankungen dafür. Ich habe auf der Reha Leute kennengelernt die seit 30 Jahre Bodybuilding machen und entsprechend gut drauf sind.
Somit muss jeder seinen eigenen Weg finden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 06 Nov 2016 10:46 #507175

  • Bellymountain
  • Bellymountains Avatar
  • Besucher
  • Besucher
ich bin Wissenschaftlerin mit Stipendium, hab also keinen Arbeitsertrag, da guckt niemand drauf, wie lange ich da bin (aber am Wochenende einmal reinschauen sollte man schon, sonst denkt der Professor, man hätte keinen Ergeiz), wir haben auch nicht sowas wie ne Zeiterfassung oder Überstunden oder so.

ich sag auch nicht, dass das jeder so machen soll, ich wollte auch eigentlich nur darstellen, dass nicht für jeden Dialysepatient Vollzeitarbeiten unmöglich ist.

wenn Rente für dich der perfekte Weg ist, dann freue ich mich sehr, dass das alles für dich geklappt hat und wünsche dir weiterhin alles Gute.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 07 Nov 2016 06:09 #507184

  • schwede
  • schwedes Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 22
Jetzt weiß ich den Grund wieder, warum hier im Forum nur noch so wenig geschrieben/geantwortet wird.........

VG
Schwede

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 07 Nov 2016 12:03 #507187

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 2
Hallo Schwede,
lass uns an Deiner Erkenntnis teilhaben :)

Grüße
TeeWee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 08 Nov 2016 13:15 #507196

  • MaWa
  • MaWas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 639
  • Dank erhalten: 180
Hallo TeeWee,

ich könnte mir vorstellen, dass er die manchmal sehr ruppigen oder belehrenden Antworten meint, die im Forum in den letzten Jahren gepostet wurden. Es hat ja auch immer wieder Beiträge gegeben, die dann den Protest nicht nur der betroffenen User zur Folge hatten. Nettikette ist manchmal doch ein Fremdwort. Ich denke, das hat den einen oder anderen hier vertrieben, der zutiefst getroffen war.

Siehe auch weiter oben: Zitat: Also last euer geschmarri.

Viele Grüße
Mawa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 29 Nov 2016 13:31 #507260

  • bgudschun
  • bgudschuns Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1012
  • Dank erhalten: 18
Das heisst also, Du beschimpfst hier Nutzer die einer ganz normalen Arbeit´,
sie würden Blödsinn zu schreiben? In Einzelfällen werden sicherlich gelegentlich
Arbeitszeiten von 50-60 Stunden erreicht, habe ich früher auch gehabt.
Was mich aber am meisten wundert, Du bist nicht in der Lage zu Arbeiten,
nicht einmal eine halbe Stelle, kannst Dich aber ohne weiteres mit mehreren
Ehrenämtern engagieren? Da hat wohl die Rentenversicherung nicht richtig
hingeschaut, meines Erachtens sollte die eigene Versorgung Vorrang vor
"Hobbies" haben.

Schöne Grüße, Boris

P. S. die meisten Dialysepatienten die ich kenne die sich mit ihrer Erkrankung
vernünftig arrangiert haben, ohne Wasser-, Kalium und andere Exzesse sind ohne
weiteres in der Lage zu arbeiten, sofern sie nicht weitere Baustellen haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 29 Nov 2016 15:34 #507261

  • lminberlin
  • lminberlins Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 10
Lieber Boris,
dann kennst Du vielleicht nicht genug Dialysepatienten. Ich bin seit 7 Jahren an der Dialyse und durchaus arbeitswillig, aber kontinuierlich nimmt meine Leistungsfähigkeit ab. An Dialysetagen geht garnichts mehr und so bleibt nur noch der Dienstag und der Donnerstag.
Da ich selbstständig bin, kann ich mir meine Arbeit einteilen und verlegen wie ich will, ohne meine Berufsunfähigkeitsrente hätte ich nicht genug zum Leben. Angestellt ist das mit Sicherheit viel schwieriger einen Arbeitgeber zu finden, der sich auf 16 Stunden /vielleicht 20) an zwei tagen einläßt und ob des Gehalt dann reicht und man nicht dennoch zum "Aufstocker" beim Sozialamt wird?.
Und im übrigen ist Ehrenamt ja wohl auch sehr "ehrwürdig"!
Gegenseitiger Respekt sollte hier im Forum oberste Maxime sein! so
viele Grüße
lutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewährung Erwerbsminderungsrente 18 Dez 2016 18:14 #507280

  • Diddi017
  • Diddi017s Avatar
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 0
Hallo MickyMouse,
ich bin seit 8 Jahren an der Dialyse und stand damals vor der gleichen Entscheidung.
Ich habe mich damals zu dem Modell Teil-EU-Rente + Arbeiten in Teilzeit entschieden.
Ich arbeite 6 h pro Tag und gehe in die Abenddialyse.
Ich habe damals relativ schnell nach Beginn der Erkrankung die Rente beantragt.
Danach muss man reichlich Geduld haben - ca. 8-10 Monate, bis der Bescheid kommt.
Was man genehmigt bekommt, liegt meiner Meinung nach im Ermessen des Entscheiders, den ich nicht kenne und der mich auch nicht kennt:
Die Entscheidung fällt rein nach Aktenlage - es lohnt sich also immer, bei Ablehnung in Widerspruch zu gehen.
Zwar wird man von einem Arzt begutachtet. Der Entscheider ist aber keineswegs an das Gutaschen gebunden.
Bis zur Genehmigung der Rente bin ich im Krankenstand geblieben,
habe aber im Rahmen einer Wiedereingliederung etwas gearbeitet.
Das hat den Vorteil, man kann selbst für sich austesten, wie belastbar man ist, kann das Arbeitspensum langsam steigern
und das ganze wieder abbrechen, wenn man sich übernommen hat.
So bin ich auf die für mich geeignete Arbeitszeit gekommen. Grundsätzlich ist Büroarbeit zu bevorzugen.
Bei Arbeit im Freien, z. B. körperlich schwerer Arbeit auf Baustellen wird es schwierig, hier kann ich dann nachvollziehen, wenn jemand
die volle EU-Rente anstrebt. Ich habe dann nach 8 Monaten eine 1/2 EU-Rente bewilligt bekommen und einen Monat später
die volle EU-Rente, die ich dann aber zur Verwunderung des Rentenberaters zurückgegeben habe.
Hintergrund ist aber, ich war zu dem Zeitpunkt erst 43 Jahre und wollte in Teilzeit weiter arbeiten.
Bei voller EU-Rente kannst Du aber nur 400€ dazu verdienen - bei einer Teilrente erheblich mehr.
Und man sollte sich nichts vormachen: Man kann von einer EU-Rente leben, mehr aber auch nicht.
Wenn man sich noch etwas leisten will, Reisen, ein Auto usw. muss man schon noch etwas tun.
Auch tut es der Seele ganz gut, wenn man sich noch gebraucht fühlt und sich nicht die ganze Zeit mit der Krankheit beschäftigt.
Man muss aber auch Arbeitgeber finden, die das entsprechende Verständnis haben.
Auf 50-60 h Wochen und Wochenendarbeit würde ich mich grundsätzlich nicht einlassen.
Aber der Arbeitsmarkt ist aber zur Zeit so, dass Arbeitgeber auch Leuten mit einem Handicap eine Chance geben - also nur Mut.
So - das waren meine Erfahrungen. Ich hoffe, sie helfen Dir weiter. Ansonsten viel Glück auf Deinem weiteren Weg.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.