Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Taxi-Fahrt zur Dialyse - vermutlich ein altes Thema... 29 Nov 2015 12:59 #505676

  • cambodunum
  • cambodunums Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 28
Hallo,
ich habe hier gerade über das Such-Feld Info zu diesem og Thema gesucht und leider nichts gefunden.
Aufgrund Ärger mit der DAK... - insbesondere Wahl des Taxiunternehmens.

Danke für eine Nachricht und lieben Gruß,
Martina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Taxi-Fahrt zur Dialyse - vermutlich ein altes Thema... 29 Nov 2015 16:59 #505680

  • bluestar
  • bluestars Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 871
  • Dank erhalten: 1
Was genau möchtest du denn wissen ? Viele Krankenkassen haben mittlerweile zusammen mit Taxiunternehmen ein Fahrtkostenmanagement, damit die Kosten sich in einem übersichtlichen Rahmen bewegen. Finde ich okay.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Taxi-Fahrt zur Dialyse - vermutlich ein altes Thema... 29 Nov 2015 21:32 #505681

  • cambodunum
  • cambodunums Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 28
In den letzten zwei Jahren fahre ich mit einem von der Krankenkasse damals vorgeschlagenen Taxiunternehmen, mit dem ich sehr zufrieden bin (Zuverlässigkeit, Freundlichkeit, Terminverschiebungen wegen Untersuchungen z.B. - davor hatte ich jahrelang ein anderes mit denen es gelinde gesagt schwierig und belastend war, ich wurde vergessen, Fahrer sehr unfreundlich, wurde angemotzt, wenn z.B. was ganz selten war, das Abdrücken mal länger dauerte... etc.). Jetzt bekam ich einen Anruf der KK, daß ich mit dem Roten Kreuz fahren müsse, das sei wohl noch billiger. Das Unternehmen mit dem ich fahre, weiß davon nichts, hat preislich nichts geändert und fährt auch andere Patienten der Dialyse an der ich bin...
Kann ich mitentscheiden, mit wem ich fahre?
Danke schon mal! LG; Martina

bluestar schrieb:
> Was genau möchtest du denn wissen ? Viele
> Krankenkassen haben mittlerweile zusammen mit
> Taxiunternehmen ein Fahrtkostenmanagement, damit
> die Kosten sich in einem übersichtlichen Rahmen
> bewegen. Finde ich okay.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Taxi-Fahrt zur Dialyse - vermutlich ein altes Thema... 01 Dez 2015 02:25 #505691

  • DerAskanier
  • DerAskaniers Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 264
  • Dank erhalten: 6
Hallo Martina,
mir wurde vor einigen Jahren von der Kasse (Barmer) mal mitgeteilt, dass meine Fahrten per Internet ausgeschrieben wurde, um einen günstigeren Anbieter als meinem Taxiunternehmen zu finden.
Mein Taxifahrer hätte sich mit dran beteiligen können, was er nicht tat.
Muss aber sagen, dass ich mit dem jetzigen Unternehmen ganz zufrieden bin. Sind immer pünktlich, freundlich und hilfsbereit, was ich von meinem Ex-Taxifahrer nicht grad behaupten konnte.
LG Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Taxi-Fahrt zur Dialyse - vermutlich ein altes Thema... 01 Dez 2015 19:12 #505701

  • cambodunum
  • cambodunums Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 28
Hallo Ingo,
ich habe mit meinem jetzigen Taxifahrer auch so ein Glück, vorher war es jahrelang ein einziges Fiasko, menschlich und
bezüglich der Zuverlässigkeit. Sehr belastend.
Jetzt werde ich von der DAK gezwungen (sofern ich nicht selbst zahlen möchte) mit dem Roten Kreuz zu fahren und
von anderen Patienten habe ich schon mitbekommen, daß es mir dann wohl wieder so wie früher ergehen wird (zu spät gebracht,
1 Stunde Wartezeit bis zum Abholen etc.). Es schwante mir schon, daß es wohl nichts dagegen gibt. Ein Graus.
Mein derzeitiger Taxifahrer darf und kann am Tarif nichts ändern, andere Patienten fährt er weiter...

Dankeschön für Deine Antwort!
Lieben Gruß, Martina

DerAskanier schrieb:
> Hallo Martina,
> mir wurde vor einigen Jahren von der Kasse
> (Barmer) mal mitgeteilt, dass meine Fahrten per
> Internet ausgeschrieben wurde, um einen
> günstigeren Anbieter als meinem Taxiunternehmen
> zu finden.
> Mein Taxifahrer hätte sich mit dran beteiligen
> können, was er nicht tat.
> Muss aber sagen, dass ich mit dem jetzigen
> Unternehmen ganz zufrieden bin. Sind immer
> pünktlich, freundlich und hilfsbereit, was ich
> von meinem Ex-Taxifahrer nicht grad behaupten
> konnte.
> LG Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Taxi-Fahrt zur Dialyse - vermutlich ein altes Thema... 01 Dez 2015 20:28 #505702

  • DerAskanier
  • DerAskaniers Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 264
  • Dank erhalten: 6
Hallo Martina,
ja, leider kann man da nichts viel machen, die lieben KK´s sind ja sowas von arm, dasse den Gürtel enger schnallen müssen, man musst mit ihnen so Mitleide haben...
Vielleicht hörst Du Dich mal um, vielleicht gibt es noch andere Transportunternehmen, die auch Dialysefahrten machen? Sind vielleicht noch andere Patienten, die nicht nur von einem Taxiunternehmen gebracht werden?

LG Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Taxi-Fahrt zur Dialyse - vermutlich ein altes Thema... 02 Dez 2015 10:29 #505703

  • cambodunum
  • cambodunums Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 28
Hallo Ingo,
in unserer eher Kleinstadt gibt es da nicht so viele Möglichkeiten.
Die verschiedenen Taxiunternehmen haben alle vorgeschriebene
Festpreise (u.a. Stichwort Mindestlohn) und lt. Dialyse sind von
dieser Rotes-Kreuz-Neuerung z.Zt. nur DAK-Kunden betroffen...
Deshalb fährt mein Fahrer die anderen Patienten auch weiterhin
und zu denselben Konditionen, er war mir ja auch vor zwei Jahren
von der DAK selbst zugewiesen worden. Ich werde auf jeden Fall
mal Buch führen über die Zeiten.
Danke für Deine Gedanken!
Eine schöne Adventszeit und
lieben Gruß,
Martina


DerAskanier schrieb:
> Hallo Martina,
> ja, leider kann man da nichts viel machen, die
> lieben KK´s sind ja sowas von arm, dasse den
> Gürtel enger schnallen müssen, man musst mit
> ihnen so Mitleide haben...
> Vielleicht hörst Du Dich mal um, vielleicht gibt
> es noch andere Transportunternehmen, die auch
> Dialysefahrten machen? Sind vielleicht noch andere
> Patienten, die nicht nur von einem Taxiunternehmen
> gebracht werden?
>
> LG Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.