Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Nephrotrans 31 Okt 2023 17:40 #524284

  • Ste2
  • Ste2s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 59
  • Dank erhalten: 0
Ich habe einen pH -Wert von 7,25.
Mein Nephrologe sagt ich habe jetzt Azidose und es kommt von der Niere. Ich dachte es liegt am Magen oder am Omeprazol, das ich eine Woche lang genommen habe.
Alle anderen Werte sind seit 4 Wochen unverändert, HB ist gut, auch Eisen habe ich noch.
Wie stark sollten die Symptome bei einem pH-Wert von 7,25 sein? Bisher leide ich vor allem unter starker Erschöpfung und Muskelschmerzen.

Ich soll jetzt 1 mal täglich Nephrotrans 500 mg nehmen.
Die Kapseln sind jedoch ziemlich groß. Haben Sie Tipps, um sie leichter zu schlucken?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 31 Okt 2023 23:33 #524286

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1898
  • Dank erhalten: 524
Na rein in den Mund und mit einem Getränk runterspühlen.
Tabletten schlucken will geübt sein, ich schaff die Nephrotrans noch mit 10 weiteren Tabletten so ganz salop mit zwei Schluck eines guten Getränks.

Aber mal zum Wesentlichen.
Omepazol ist ein Medikament gegen Sodbrennen, senkt den PH-Wert der Magensäure, einfach gesagt Speisesoda das im Magen wirkt.

Nephrotrans ist Speisesoda in einer magensaftresistenten Kapsel.
Die löst sich erst später im Darm auf und somit geht das Speisesoda direkt ins Blut über und überwindet so die Magensäure die in der Verdauung ein Organ vorher dran ist.

Ich hab Nephrotrans aktuell garnicht auf meiner Medikamentenliste aber ich nehm sie immer dann, wenn ich Gicht-Ähnliche Symptome in den Händen verspüre.
Das ist so scheiße wenn dir vorm Computer plötzlich die Hand krampf oder die Gelenke schmerzen. Das ist der PH-Wert im Blut, dann hilft dir Nephrotrans.

Wobei ich dann auchnoch zusätzlich eine Novalgin einwerfe, das ist ein nierenfreundliches Schmerzmittel. Davon darf ich bis zu 3 am Tag nehmen und die wirken echt gut.
Sprich mal deinen Arzt auf Novalgin an, Schmerzen müssen nicht sein und sind optional, ich wähle da lieber schmerzfrei und mehr Lebensqualität.

lg
Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 01 Nov 2023 14:26 #524287

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 1084
  • Dank erhalten: 785

Ich habe einen pH -Wert von 7,25.
Mein Nephrologe sagt ich habe jetzt Azidose und es kommt von der Niere. Ich dachte es liegt am Magen oder am Omeprazol, das ich eine Woche lang genommen habe.
Alle anderen Werte sind seit 4 Wochen unverändert, HB ist gut, auch Eisen habe ich noch.
Wie stark sollten die Symptome bei einem pH-Wert von 7,25 sein? Bisher leide ich vor allem unter starker Erschöpfung und Muskelschmerzen.

Ich soll jetzt 1 mal täglich Nephrotrans 500 mg nehmen.
Die Kapseln sind jedoch ziemlich groß. Haben Sie Tipps, um sie leichter zu schlucken?

Die Azidose unter Kontrolle zu bringen ist wichtig. Es kann sonst auf Dauer zu Knochenabbau kommen.
Weitergehende Infos zB hier

Ich kenne auch nur Varianten in grossen Kapseln und leider darf man die auch nicht öffnen, um sie besser einnehmen zu können, weil der Wirkstoff sonst nicht mehr dort hinkommt, wo er hinsollte. Ich würde an deiner Stelle mal in der Apotheke fragen, ob sie eine Idee haben, wie man die leichter runterbringt. Und vielleicht kennen sie doch eine Alternative, die in anderer Form dosiert ist.

LG Kohana
Folgende Benutzer bedankten sich: Skjaldbaka

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 01 Nov 2023 16:12 #524288

  • MaWa
  • MaWas Avatar
  • Offline
  • Hyperaktiv
  • Hyperaktiv
  • Beiträge: 887
  • Dank erhalten: 373
Es gibt auch noch alternativ Bikanorm.
Runde Tabletten, evtl. leichter zu schlucken.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 05 Nov 2023 21:13 #524309

  • Pitjes
  • Pitjess Avatar
  • Besucher
  • Besucher

Ich habe einen pH -Wert von 7,25.
Mein Nephrologe sagt ich habe jetzt Azidose und es kommt von der Niere. Ich dachte es liegt am Magen oder am Omeprazol, das ich eine Woche lang genommen habe.
Alle anderen Werte sind seit 4 Wochen unverändert, HB ist gut, auch Eisen habe ich noch.
Wie stark sollten die Symptome bei einem pH-Wert von 7,25 sein? Bisher leide ich vor allem unter starker Erschöpfung und Muskelschmerzen.

Ich soll jetzt 1 mal täglich Nephrotrans 500 mg nehmen.
Die Kapseln sind jedoch ziemlich groß. Haben Sie Tipps, um sie leichter zu schlucken?

Moin,
der Unterschied zw. der Vernunft auf der einen, und den "Empfehlungen" medizinischer Leitlinien liegt in der Notwendigkeit solcher Fragen. Wäre es nicht sinnvoller, den Ursachen der Übersäuerung auf den Grund zu gehen, statt sich ein nächstes Medizinprodukt in den Rachen zu stopfen, welches wie die - prazole, die by the way im Verdacht stehen, Alzheimer zu befördern, den Stoffwechsel mit allen möglichen Folgen verbiegen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 05 Nov 2023 21:45 #524310

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 1084
  • Dank erhalten: 785

Moin,
der Unterschied zw. der Vernunft auf der einen, und den "Empfehlungen" medizinischer Leitlinien liegt in der Notwendigkeit solcher Fragen. Wäre es nicht sinnvoller, den Ursachen der Übersäuerung auf den Grund zu gehen, statt sich ein nächstes Medizinprodukt in den Rachen zu stopfen, welches wie die - prazole, die by the way im Verdacht stehen, Alzheimer zu befördern, den Stoffwechsel mit allen möglichen Folgen verbiegen?

Die Ursache der Azidose ist die Niereninsuffizienz. Die Niereninsuffizienz "verbiegt den Stoffwechsel mit allen möglichen Folgen", um deine Worte zu verwenden...
Folgende Benutzer bedankten sich: Feodora, Skjaldbaka

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 06 Nov 2023 01:13 #524311

  • Pitjes
  • Pitjess Avatar
  • Besucher
  • Besucher

Moin,
der Unterschied zw. der Vernunft auf der einen, und den "Empfehlungen" medizinischer Leitlinien liegt in der Notwendigkeit solcher Fragen. Wäre es nicht sinnvoller, den Ursachen der Übersäuerung auf den Grund zu gehen, statt sich ein nächstes Medizinprodukt in den Rachen zu stopfen, welches wie die - prazole, die by the way im Verdacht stehen, Alzheimer zu befördern, den Stoffwechsel mit allen möglichen Folgen verbiegen?

Die Ursache der Azidose ist die Niereninsuffizienz. Die Niereninsuffizienz "verbiegt den Stoffwechsel mit allen möglichen Folgen", um deine Worte zu verwenden...

Wem sagst du das, ich kenne die Grundlagen. Es ist aber möglich, da selbst etwas zu unternehmen, was schon längst hätte geschehen können, mit der richtigen Unterstützung. Die Niereninsuffizienz besteht bestimmt schon länger, und meinst du nicht, das auf dem Weg der Entwicklung Intervention machbar gewesen wäre? Bei mir waren das vier Jahre, während denen ich mich mit dem Thema, den ärztlichen Angeboten und den alternativen, komplementären Möglichkeiten beschäftigt habe. Ich habe zwei Monate Pantoprazol 20 ausprobiert, dann aber weggelassen. Sauer werden ist ein auch psychosomatischer Prozess, dessen Kostitution immer wieder optimieren lässt. Ernährungsumstellungen wären ein Anfang gewesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 06 Nov 2023 11:04 #524313

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 1084
  • Dank erhalten: 785
Aus meiner Erfahrung: Es ist nicht dasselbe, ob der Magen übersäuert ist oder der Körper.

Magen übersäuert führt zu Magenbrennen und saurem Aufstossen (Reflux). Verschiedene Ursachen zB viele Medikamente in hoher Dosierung nach der Transplantation. Man kann mit der Ernährung dagegen wirken, auch indem man die Lebensmittel weglässt, die zu Magenbrennen führen. Die Ernährungsempfehlung bei Magenbrennen "Ernährung reich an Obst und Gemüse, aber eher arm an Eiweiß." -ist an der Dialyse nicht so einfach zu bewerkstelligen... Nach einer Nierentransplantation schon eher.
Manchmal kann man dann die Magensäurenblockern / Protonenpumpenhemmer (PPI) wie Pantozol usw. stufenweise absetzen bzw. braucht sie dann nur noch gelegentlich / bei Bedarf. Das sollte man auch versuchen, weil die Magensäure auch eine Schutzfunktion hat und nicht unnötig blockiert werden sollte.
Magenbrennen und Reflux ist vor allem unangenehm, kann schmerzhaft sein und unter Umständen zu verletzten Schleimhäuten oder Speiseröhrenentzündung führen.

Körper übersäuert (Blut übersäuert), metabolische Azidose, zB weil die Nieren versagen / versagt haben oder auch nach einer Nierentransplantation geschieht schleichend und kann unbehandelt zB zu Knochenabbau führen, das Nierenversagen beschleunigen und zu anderen schwerwiegenden Auswirkungen führen. Eine Ernährungsumstellung hat darauf wenig bis gar keinen Einfluss. Ab einem bestimmten Grad kommt man um eine medikamentöse Unterstützung kaum herum. Die Folgen einer unbehandelten metabolischen Azidose sind nicht vernachlässigbar.

Ich habe noch eine zwar ältere (2005), aber umfassende Beschreibung zu Azidose gefunden, Quelle ist die Stiftung Warentest. Ausgangspunkt war "Sinn und Unsinn der Übersäuerungstheorie." Ein aus meiner Sicht wichtiges Zitat daraus:

In seltenen Fällen kommt es zu einer Übersäuerung des Bluts, einer Azidose. Doch die Ernährung hat darauf keinen Einfluss. Es handelt sich vielmehr um schwerwiegende Komplikationen unterschiedlicher Krank­heiten. Azidosen entstehen durch Überproduktion saurer Stoffwechselprodukte, zum Beispiel beim entgleisten Diabetes und bei Kreislaufschock, oder weil die Harnausscheidung gestört ist, wie etwa bei fortgeschrittenem Nierenversagen.

der ganze Text ist hier
Folgende Benutzer bedankten sich: fabienne, blanja, Skjaldbaka

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 06 Nov 2023 13:11 #524314

  • Pitjes
  • Pitjess Avatar
  • Besucher
  • Besucher
@Kohana
Moin,
Danke für die Hinweise!
Aber es genügt mir, feststellen zu müssen, dass es meine Intentionen und Erfahrungen immer noch schwer haben, Menschen und ihre Mythen und Glaubenssätze zum Umdenken zu bewegen. Sehr zur Zufriedenheit der klassischen Medizin und ihrer Zulieferindustrie,Pharmakonzerne, Hersteller von s. g. Verbrauchsmaterialien, die für den Mikroplastikmüll in den Biosphären und ihren Lebewesen beitragen. Früher gab es Autoklaven...
Es reicht nicht, die Patienten weiter zu entmündigen, dafür aber mit KI.
Aber verlassen wir mal diesen Nebenkriegsschauplatz, und widmen uns weiter der Azidose, die ja unbedingt nichts mit der Bullrichsalz erforderlichen Übersäuerung des Magens zu tun haben will, und primadonnenhaft ihre eigene Behandlung einfordert.
Aber da zweigt die Schulmedizin schon auf das Nebengleis der Verweigerung der Akzeptanz der Ganzheitlichkeit ab. Der Mensch darf aber nicht als Summe seiner Einzelteile und einzelner Funktionen betrachtet werden, sondern er ist Mehr als Das: nämlich ein synergistischer Holobiont, wie die Veronika Carstens Stiftung es formuliert.
Im Magen fängt die Übersäuerung an, z. B. durch die Beeinflussung dieser Vorgänge d. d. Vagusnerv. Genau, Psychosomatik, die absolut nicht vernachlässigbar ist. Tun wir aber mal modellhaft doch, und nehmen unsere Medikamente auf einen leeren Magen ein.
Was jetzt passiert, brauche ich nicht groß zu erwähnen, und schon ist "mal eben" ein Rezept für Xyprazol ausgestellt. Der Beginn der metabolischen Kastration. Insuffizienter Fettstoffwechsel voran, mündet es da, wo @Ste jetzt ist.
Akut können die Säure/Basen Milieu Entgleiser mal notwendig sein, aber höchstens als Krücke hin zur autonomen Körperfunktion.
Ist doch spannend, oder? Mit zunehmender Förderung honoriger Institutionen, Charité und eben die V. C. Stiftung in Essen, wird das früher oder später auch gelingen!
Das sich gegenseitig befruchtende Humanteam aus Schul- und Komplementärmedizin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 06 Nov 2023 14:13 #524315

  • Ste2
  • Ste2s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 59
  • Dank erhalten: 0
Ich habe Omeprazol eingenommen, da bei einer Magenspiegelung festgestellt wurde, dass meine Speiseröhre gereizt ist. Das Ergebnis der Untersuchung steht jedoch noch aus.

Mein Nephrologe, der mir Nephrotrans verschrieben hat, weiss, dass ich Omeprazol genommen habe. Er hat mir mitgeteilt, dass die Azidose eindeutig auf Nierenprobleme zurückzuführen ist. Um weitere Informationen zu erhalten, habe ich im Nierenzentrum der Uniklinik nachgefragt, wie lange ich Nephrotrans einnehmen soll und wer die Zwischenkontrollen durchführt. Die Antwort war, dass ich keine Zwischenkontrolle brauche und voraussichtlich Nephrotrans dauerhaft einnehmen werde, wenn mein Blut sauer wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 06 Nov 2023 14:51 #524316

  • Pitjes
  • Pitjess Avatar
  • Besucher
  • Besucher

Um weitere Informationen zu erhalten, habe ich im Nierenzentrum der Uniklinik nachgefragt, wie lange ich Nephrotrans einnehmen soll und wer die Zwischenkontrollen durchführt. Die Antwort war, dass ich keine Zwischenkontrolle brauche und voraussichtlich Nephrotrans dauerhaft einnehmen werde, wenn mein Blut sauer wird.

Moin,
sehr gut, immer schön kritisch bleiben, hinterfragen. Stutzig macht diese "Eindeutigkeit", mit der die Diagnose konotiert ist. SO etwas gibt es nicht in der Medizin.
Die Aussage daher, es bräuchte keine begleitende Nachsorge, verblüfft zunächst, und nach Rückkehr der Fassung verbleibt Ärger über eine derartige Frechheit.
Hast du einen zugeneigten Hausarzt? Zur Besprechung dieses Tatbestands, und was du unternehmen kannst, um unabhängig von den Nephrotrans zu werden? Du brauchst einen Vertrauensarzt.
Du hast ja das Recht auf Akteneinsicht. Mit den Ergebnissen kannst du in ein anderes Nierenzentrum zur Beratung gehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 06 Nov 2023 16:20 #524318

  • Ste2
  • Ste2s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 59
  • Dank erhalten: 0
Mein heimatnaher Nephrologe, der mir Nephrotrans verschrieben hat, will mich in 3 Wochen wieder zu sehen und Blut abnahmen. In der Zwischenzeit hat mir geraten, noch einmal zur Uniklinik zu gehen, da er die Werte von dort nicht kennt. Im Vergleich zu seinen vorherigen Untersuchungen haben sich die Werte leicht verändert. Die Uniklinik sieht jedoch keine Notwendigkeit für eine erneute Anreise, da ich schon einen Termin habe und das Kreatin unverändert ist.

Ich war der Meinung, dass bei der Einnahme von Nephrotrans nach 1-2 Wochen eine Kontrolle notwendig ist. Von der Uniklinik wurde mir jedoch mitgeteilt, dass dies nicht notwendig ist, da bei Übersäuerung die Einnahme dauerhaft erforderlich sein würde und es eventuell zu einem niedrigeren Kaliumspiegel kommen kann. Diese Zwischenkontrolle könne jedoch auch von einem örtlichen Nephrologen oder Hausarzt durchgeführt werden. Meine Hausärztin weiss auch schon Bescheid und meinte es würde eine weile Dauern, bis die der ph-Wert mit Nephrotrans besser wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 06 Nov 2023 17:14 #524319

  • Pitjes
  • Pitjess Avatar
  • Besucher
  • Besucher

Mein heimatnaher Nephrologe, der mir Nephrotrans verschrieben hat, will mich in 3 Wochen wieder zu sehen und Blut abnahmen. In der Zwischenzeit hat mir geraten, noch einmal zur Uniklinik zu gehen, da er die Werte von dort nicht kennt. Im Vergleich zu seinen vorherigen Untersuchungen haben sich die Werte leicht verändert. Die Uniklinik sieht jedoch keine Notwendigkeit für eine erneute Anreise, da ich schon einen Termin habe und das Kreatin unverändert ist.

Ich war der Meinung, dass bei der Einnahme von Nephrotrans nach 1-2 Wochen eine Kontrolle notwendig ist. Von der Uniklinik wurde mir jedoch mitgeteilt, dass dies nicht notwendig ist, da bei Übersäuerung die Einnahme dauerhaft erforderlich sein würde und es eventuell zu einem niedrigeren Kaliumspiegel kommen kann. Diese Zwischenkontrolle könne jedoch auch von einem örtlichen Nephrologen oder Hausarzt durchgeführt werden. Meine Hausärztin weiss auch schon Bescheid und meinte es würde eine weile Dauern, bis die der ph-Wert mit Nephrotrans besser wird.

Na siehste!
Immer schön kritisch bleiben, v. A. vor nach Anleitung, auch großspurig Leitlinien genannt, arbeitende Ärzte und Ärztinnen. Drei von denen dehnen die Wahrheit zu 10 Meinungen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 06 Nov 2023 17:48 #524322

  • Ste2
  • Ste2s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 59
  • Dank erhalten: 0
Wenn alle Ärzte der selben Meinung sind, muss ich ihnen wohl glauben. Immerhin kann ich mich selbst nicht behandeln. Außerdem ist zu bedenken, dass eine basische Ernährung nur dann hilfreich ist, solange ich noch in der Lage bin, Kalium auszuscheiden, da basische Ernährung oft kaliumreiche Lebensmittel einschließt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 06 Nov 2023 18:02 #524323

  • Pitjes
  • Pitjess Avatar
  • Besucher
  • Besucher

Wenn alle Ärzte der selben Meinung sind, muss ich ihnen wohl glauben. Immerhin kann ich mich selbst nicht behandeln. Außerdem ist zu bedenken, dass eine basische Ernährung nur dann hilfreich ist, solange ich noch in der Lage bin, Kalium auszuscheiden, da basische Ernährung oft kaliumreiche Lebensmittel einschließt.

Janu, das Leben bietet eben manchmal nicht nur Legosteine an. Was rein basische Ernährung betrifft, bin ich nicht mehr so auf dem Laufenden. Es gibt aber sicher durch andere LM austauschbare, kaliumarme LM, oder man muss die dazu machen vor Verzehr, wie das Wässern der Kartoffeln. Da wäre kreativgedacht sicher eine Diätberatung hilfreich.
Altes Sprichwort: Alle dachten, es geht nicht, weil keiner wusste, wie es geht; bis einer kam, der nicht wusste, dass es nicht geht, und es gemacht hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 13 Jan 2024 14:37 #524664

  • Louisa
  • Louisas Avatar
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 2
Seit vielen Jahren nehme ich auch Nephrotrans 500 mg täglich ein, aber auf einmal vor einem Monat ist mein Blut untersäuert geworden. Ich hatte keine Symptome. Ich empfehle also bei den üblichen Blutuntersuchungen den pH-Wert zu kontrollieren.

Auf jeden Fall hat Diät keinen Einfluss auf den pH-Wert im Blut von Nierenpatienten, und es ist keine gute Idee bei einer Nierenkrankheit kaliumreich zu essen. Bis jetzt hatte ich nur Magenproblemen bei der Einnahme von Prednisone, und zu dieser Zeit war mein pH-Wert im Blut auch untersäuert, auch ohne Einnahme von Nephrotrans. Die Übersäurung des Magens und die Übersäuerung des Blutes sind verschiedene Phänomene, was Pitjes nicht zu verstehen scheint.

Ich entschuldige mich für eventuelle Fehler in meinem Deutsch. Als Engländerin kann ich nicht immer so elegant schreiben, wie die anderen Teilnehmer.
Folgende Benutzer bedankten sich: pdanf, Skjaldbaka

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nephrotrans 13 Jan 2024 16:41 #524665

  • Skjaldbaka
  • Skjaldbakas Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 26
Ich nehme seit 1,5 Jahren Bicanorm, weil meine BGA sich plötzlich verschlechtert hatte.
Die entsprechenden Blutwerte werden alle 3 Monate bei den Kontrollen immer mit abgenommen und sofort "frisch" im Zentrum untersucht.

Einmal gab es Probleme mit der Beschaffung (auf Rezept) von Bicanorm und ich mußte mit Nephrotrans ein paar Tage überbrücken.
Ich habe die kaum durch den Hals bekommen und habe danach übelst aufstossen müssen, mit einem widerlichen Beigeschmack.
Ich war froh, als ich wieder auf Bicanorm umstellen konnte. Die sind zwar recht groß, aber wegen des Überzugs (sollen sich ja erst im Dünndarm auflösen) ganz glatt.

Außer nach der Einnahme von Nephrotrans hatte ich noch nie Probleme mit Aufstoßen/Magenübersäuerung und kann damit nur bestätigen: Ein "saurer" Magen und saures Blut haben nichts miteinander zu tun.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.