Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Kombination ACE-Hemmer und Spirono 09 Nov 2020 15:11 #514703

  • sabi11
  • sabi11s Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Liebes Forum,
habe vor kurzem wegen dem hohen Blutdruck meines Mannes geschrieben. Er ist nun wieder vom Spital zu Hause mit folgenden Medikamenten:

2xtgl 10mg Zanidip
2xtgl 4mg Doxazosin
1xtgl 10mg Lisinopril
1xtgl 25mg Spirona

Allerdings steht im Beipack dass gerade die Kombi von Spirona und ACE-Hemmer für die Nierenfunktion nicht gut ist und sie sogar weiter verschlechtern kann. Hat hier jemand Erfahrung mit Spirona in dieser Kombi?

Medikamente wurden grundsätzlich vom Nephrologen verordnet, aber mich macht das trotzdem stutzig...
Blutdruck ist übrigens trotz dieser Medikamente nicht optimal....

Danke im Voraus! lg Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kombination ACE-Hemmer und Spirono 09 Nov 2020 15:42 #514704

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1841
  • Dank erhalten: 506
Na dann lesen wir mal den Beipackzettel gemeinsam.....

Verstärkte Wirkung von:
- anderen blutdrucksenkenden oder harntreibenden Arzneimitteln: Es kann zu einem stärkeren Blutdruckabfall kommen (unter Umständen bis hin zum Schock, einer Verschlechterung der Nierenfunktion oder einem akuten Nierenversagen). Wenn möglich istdaher die Behandlungmit Spirono Genericon comp.vorübergehend einzustellenoder wenigstens die Dosis für drei Tage zu reduzieren, bevor die Behandlung insbesondere mit einem sogenannten ACE-Hemmer oder Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten begonnen wird bzw. seine Dosis erhöht wird.


So....und jetzt zur Lektion "sinnerfassendes Lesen".....

Da steht, es kann zu starken Blutdruckabfällen kommen. Und eben diese Blutdruckabfälle können die Nieren schädigen, das haben Blutdruckabfälle so an sich. (weil die Durchblutung dann schlechter ist....)
Wenn dein Mann aber immernoch einen zu hohen Blutdruck hat, dann ist das nicht der Fall.:hm:

Ob die Medikation nachgebessert werden muss, zeigt sich sowieso im langfristigen Verlauf besser....es scheint eben so, als wollten die Ärzte nichts riskieren und sich vorsichtig herantasten. Brave Ärzte.:bääh:
Man muss ja immer aufpassen, dass der Patient nicht doch einen Blutdruck-Abfall bekommt, wenn nach dem Spital der Geist wieder zur Ruhe kommen kann, man sich am Wochenende wieder lang ausschläft und es ruhiger angehen lässt. Der Blutdruck muss ja auchnoch stabil bleiben wenn der Patient einen Zustand tiefster Entspannung erreicht, den man im Spital nicht finden wird.

lg
Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.