Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Shuntanlage Komplikationen 17 Aug 2020 20:19 #514194

  • Fritz1
  • Fritz1s Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Hallo allerseits,

ich soll einen Dialyseshunt angelegt bekommen am Arm. Nun habe ich mich im Netz informiert und habe Bilder gesehen von Leuten mit riesen Beulen und Ferformungen am Arm und ich habe jetzt Angst nach der OP zeitlebens mit einem entstellten Arm rumzulaufen! Kann mir jemand seine Erfahrungen dazu mitteilen.

Danke und Gruß!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 17 Aug 2020 21:36 #514196

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1247
  • Dank erhalten: 324
Hallo Fritz,

die selben Ängste hatte ich auch....am Ende haben die Ängste gewonnen.
Ich hab mir einen permanenten Vorhofkatheter machen lassen, habe jetzt ein wesentlich höheres Infektionsrisiko und gelernt damit zu leben. (bei mir bald 3 Jahre...)

Ich sag mir immer, Dialyse ist für junge Menschen nur eine Überbrückung bis zur Transplantation und möchte danach auch wieder unversehrt sein, ohne Shunt oder Katheter auf den man aufpassen muss.

Du könntest auch Bauchfelldialyse über einen PD-Katheter machen, ebenfalls eine Alternative zum Shunt.

lg
Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 17 Aug 2020 23:05 #514197

  • Ulineu
  • Ulineus Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 929
  • Dank erhalten: 329
Hallo Fritz, ja ein Shunt gewinnt nicht gerade einen Schönheitswettbewerb. Aber denke daran, er wird Deine Lebensversicherung sein.

Am Anfang ging es mir so wie Dir. Jetzt laufe ich selbstbewusst kurzärmelig herum ( ich habe einen Oberarmshunt).

Damit es keine Beulen gibt, achte ich beim Punktieren auf die Strickleiter, also immer ein Stückchen höher stechen, damit der Shunt gleichmäßig bleibt. Meiner ist so und er gefällt mir. Das hätte ich am Anfang nie gedacht.

Geh nur zu einem guten Shuntchirurgen. Und wenn Du Fragen hast, dann kannst Du die hier stellen.

Alles Gute, Ulrike

Ps.Christian hat Recht. Ich hoffe, Du bist auch über die Bauchfelldialyse aufgeklärt worden. Habe ich früher gemacht. Es ist eine gute Alternative - nicht für jeden, aber bemerkenswert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kohana, blanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 18 Aug 2020 10:35 #514200

  • nes4
  • nes4s Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 49
  • Dank erhalten: 14
Bin jetzt seit 4 Jahren an der Dialyse.
Beulen habe ich aktuell noch keine.
Hoffe zwar auch, dass das noch ganz lange so bleibt, aber das kann man leider nicht beeinflussen.

Trage trotz vernarbten Arm ganz normal T-Shirts. Ich glaube am Ende vom Tag gewöhnt man sich an ganz viele Sachen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 06 Mai 2021 13:37 #516511

  • Eisbaerin1974
  • Eisbaerin1974s Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 0
Hallo Ulrike,

könntest du eventuell hier ein Foto von deinem Shunt reinstellen? Ich bin frisch operiert und würde ihn gerne sehen, falls das für dich kein Problem ist.
Mein Shunt heißt übrigens Sunny ☀️

LG
Eisbaerin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 06 Mai 2021 17:25 #516512

  • blanja
  • blanjas Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 39
Liebe Ulrike,

ich schließe mich an. Gerne per Mail, hast du ja. Ich hab zwar noch etwas Zeit, habe mich aber für die HD entschieden. Im Netz findet man ja nur gruselige Fotos von Shunts.

LG Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 06 Mai 2021 17:57 #516513

  • Ulineu
  • Ulineus Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 929
  • Dank erhalten: 329
Oh sorry, das Bild versuche ich morgen, nachzuschieben. Es war zu groß, DO hat es nicht angenommen, und ich bin mit solchen Sachen nicht gut.



Hallo, ja, mache ich gerne. Ich kann ihn alleine aber nur von oben fotografieren. Es ist ein Oberarmshunt.

Ich hoffe, das Bild ist aussagekräftig und hilft Euch. Er ist jetzt 4,5 Jahre alt. Eine Schwester, wenn die da ist, punktiert ihn jetzt oben auf. Die anderen trauen sich nicht. Deshalb ist er unten so dick und oben gar nicht, deshalb auch der blaue Fleck, also nicht erschrecken.

Eisbärin, gute Besserung und überhaupt alles Gute, liebe Grüße, Ulrike
Folgende Benutzer bedankten sich: Eisbaerin1974

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 06 Mai 2021 21:50 #516514

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1247
  • Dank erhalten: 324
Das Hochladen auf DO funktioniert oft schlecht.

Ich benutze immer imgur.com/upload wenn DO etwas nicht annehmen will.
Wobei die Seite immer 1-2 Minuten nach dem Hochladen braucht, bis wirklich alles fertig verarbeitet ist und sich der Link kopieren lässt.

1. Bild auswählen und dort hochladen
2. Dann kriegst du so einen Link, z.B.
https://imgur.com/rlcniNW
3. Den Link einfach hier als Link reinschmeißen.

Extra:
3a. Um ein Bild direkt im Forum anzuzeigen verwendet man
[img][/img]
4. Rechtsklick auf das bereits hochgeladene Bild, "Grafikadresse kopieren" und zwischen den Befehl einfügen.
5. In meinem Fall wäre das
[img]https://i.imgur.com/rlcniNW.jpg[/img]

lg
Chris
Folgende Benutzer bedankten sich: kohana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 07 Mai 2021 12:15 #516515

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 621
  • Dank erhalten: 340
Christian - du könntest die Anleitung noch unter "Technische Probleme...." hochladen als "Tipp zum Einfügen von Bildern"

Normalen Fotos kann man einfach verkleinern, aber sobald Text drin ist oder ein Detail gut erkennbar sein soll, kommt man um so eine Lösung nicht herum.
Ich habe jetzt jeweils pdfs angehängt - ist auch eine Methode.

Gruss Kohana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 07 Mai 2021 22:15 #516519

  • Ulineu
  • Ulineus Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 929
  • Dank erhalten: 329
Das ist total lieb von Euch, dass Ihr mir diese Tipps gebt. Aber ich verstehe trotzdem nur Bahnhof. :bug:

Ich habe jetzt einfach die Datei verkleinert, ob sie wohl gut ankommt? Jedenfalls hat DO sie angenommen.

Beste Grüße, Ulrike

PS: Na ja, Ist ja nun riesengroß, sorry. So wollte ich meinen Shunt nun doch nicht ausstellen :oops:


Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: kohana, blanja, Eisbaerin1974, cmg1987

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 28 Mai 2021 18:00 #516723

  • Witharos
  • Withaross Avatar
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 12
  • Dank erhalten: 1
Hallo Christian,
ich bin neu hier und zwar nicht als Betroffene, sondern als Angehörige.
Seit längerem bin ich auf der Suche nach einem Chris, dessen Mutter Kerstin heißt.
Wir waren vor etlichen Jahren in Kontakt und haben uns leider aus den Augen verloren.
Gruss Roswitha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 28 Mai 2021 19:03 #516724

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1247
  • Dank erhalten: 324
Definitiv nicht meine Mutter, die heißt Michaela, Sorry.
Folgende Benutzer bedankten sich: Witharos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 31 Mai 2021 21:48 #516758

  • Witharos
  • Withaross Avatar
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 12
  • Dank erhalten: 1
Sorry, wenn ich hier überall meinen Senf dazu gebe. Aber die Erfahrungen von beinahe 30 Jahren sind sehr vielseitig. Wir haben den Tipp bekommen, dass die Shuntanlage nur durch einen Gefäßspezialisten vorgenommen werden soll. Wir sind deshalb nach Wiesbaden gefahren. Ich selbst habe die Empfehlung von einem dialysepflichtigen Mann, der schon 50 Jahre an der Dialyse ist. Er macht Heimdialyse.
VG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 31 Mai 2021 22:32 #516759

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1247
  • Dank erhalten: 324
Wiesbaden? Vermutlich die Praxis vom Dr. Krönung? Ja der ist hier recht gut empfohlen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 01 Jun 2021 06:33 #516760

  • Witharos
  • Withaross Avatar
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 12
  • Dank erhalten: 1
Guten Morgen Chris,
Respekt, Du weißt ziemlich gut Bescheid. Ja wir waren bei Prof. Krönung. Martin hat genug mitgemacht, da muss es nicht auch noch Probleme mit dem Shunt geben.
VG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 31 Okt 2021 02:23 #517889

  • dknoppers
  • dknopperss Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 948
  • Dank erhalten: 48
Moin Fritze!

Für ca 10 Jahre kannst ja PD machen.Jut, datt sieht am Strand ooch doof aus.
Transplantation macht unter Umständen Mondgesicht.
Bleibt noch einfach nix machen.Dann hast weniger Sorgen.

OK,das wart jetzt etwas schwarzer Humor zum Reformationstag.
Nierenkrank chronisch is nu mal kein Wünsch dir was.
Mit dem Thema mussten wir uns alle irgendwie auseinander setzen.
Wenn du noch etwas Zeit hast schau dich nach einem guten Gefäßchirurgen um.

VG DK

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Shuntanlage Komplikationen 31 Okt 2021 13:16 #517892

  • Flüstermann
  • Flüstermanns Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 102
Na denn gebe ich auch meinen Senf dazu:

- mein Oberarm Shunt rechts innenseitig ist defacto unsichtbar (außer den Punktionsstellen), dieser läuft aber auch erst seit März 2021, ist daher relativ "jung"

- der Zeit der PD (bei mir immerhin 3 Jahre) jammere ich immer noch hinterher, da mit Cycler (abends anschließen, morgens abschließen) relativ unkompliziert ablief (tagsüber keine Gedanken an die Dia verschwendet, war einfach frei). Selbst Badehose keine Problem mit Bauchgurt, in dem der Katheter verstaut war. Wurde schon mal gefragt, ob der Gurt als Bauchstraps fungieren soll (in der Sauna!!).

- die Hämodialyse kann ich immer noch nicht akzeptieren: dieses Wasserentziehen nach Schema F (habe ich schon mehrfach auch gepostet, auch meinen kleinen Trick dagegen)ist ganz einfach Mist. Denke mal, das ich irgendwann in naher Zukunft das KfH deswegen wechseln werde (sofern das Neue dieses starre Schema "F" nicht macht).

- diese Mo, MI und Fr frühe Dialyse (stehe um 05:15 Uhr auf, werde um 06:00 Uhr abgeholt und um 06:30 Uhr bin ich im KfH, um 06:45 meist punktiert und angeschlossen. Nach 4,5 Std. ist Ende, bis ich abgestöpselt und abgedrückt bin ist locker 11:30Uhr. Da sich dies auch etwas verschieben kann, werde ich erst um 11:45 abgeholt und heimgefahren. Somit ist um 12:15 diese Dia für den Tag erledigt. Es folgt ein dialysefreier Di, Do und Sa, So, wobei Sonntag abends meine Laune gegen Null oder ins Minus geht, beim Gedanken an Mo früh 05:15 Uhr!). Ist leider so, habe dagegen noch keine bessere Einstellung gefunden!

- eine TX werde ich nicht mehr bekommen, da in 2018 der Krebs rezidiv wurde, zwar behandelt, bedingt aber mind. 5 Jahre Wartezeit, bis ich wieder auf die Liste komm. Wobei dies als Old-for-Old in d ja schnell geht (Ø2 Jahre).

- Da aber mein PSA-Wert (der Index für den Prostatakrebs) mal wieder durch die Decke geht (aktuell knapp unter 20, alles was über 10 ist, ist zu 95% Krebs oder Metastasen). also mit TX, das kann ich ganz klar vergessen (wobei ne TX ja auch nicht immer gut verlaufen muss).

- eine Alternative wäre die HHD - HeimHämoDialyse - welche ich zumindest mal probieren werde (damit kann ich meinen Wasserhaushalt selbst managen). Habe im Bekanntenkreis aber jemand, der nach fast 30 jahren HHD nun doch wieder HD macht. Seine Begründung: das Alter - ist genauso alt wie ich!! Denke eher, seine Frau spielt nicht mehr mit. Ist bei mir ein bißchen anders, meine Frau ist a) noch aktiv als Betreuerin für Demnzkranke zwei Tage die Woche - ist ihr eigener Wunsch, will sie, braucht sie, somit auch aus dem fach und wird sie auch mitmachen, diese HHD-Schulung)

- so bleibt die stille Hoffnung auf die künstliche Niere als Implantat oder "sita extra corpus", also außerhalb des Körpers - Wunschdenken!

Aber eins bleibt doch:
- man lebt!
- außerhalb der Diazeiten (zumindest ich nun mit Restwasser im Körper) auch problemlos.
- Alkohol habe ich seit 2013 nicht mehr zu mir genommen, rauchen tue ich seit meinem 25. Lebesjahr nicht mehr (davor aber bis zu 60 Stück/Tag!!), nun manage ich meinen Wasserhaushalt auch noch, genauso wie meine Essgewohnheiten
- und beginne nun auch mit einem gezielten Fitnessprogramm (habe einen Raum mit Gymnastikgeräten wie Hantelbank, Stepper, und eine Kraftstation, diese Kombigeräte. Laufband und Fahrrad kommen noch hinzu in den nächsten Wochen) für Muskelaufbau und gegen meinen Bauch (seltsam, wie schnell dieser wachsen will!):

Diesen Raum haben sich mein Sohn und ich für diese Geräte eingerichtet, wobei mein Sohn bei 185m von 120 kilo auf 100 kilo runter kam! Alleine wäre es auch nicht ganz so einfach gewesen. Momentan verlegt mein Sohn noch einen trittschallgedämmten Boden,speziell als Untergrund, ca. 30mm dicke Platten, wobei er erst noch die Türe kürzen muss. Auch dies könnte ich nicht mehr.

So, mal wieder genug, nun geht es steppen für 10 Miniuten auf Stufe 1 (oh Mann, was für eine Blamage, mein Sohn macht Stufe 14!).

dehalb
lg
Flüstermann alias Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.