Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Empfehlung für Nephrologe im Raum Hannover 13 Jan 2020 21:41 #512494

  • Chris78
  • Chris78s Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Hallo,

ich würde gerne eine zweite Meinung einholen, und wäre daher dankbar, wenn jemand eine Empfehlung für einen erfahrenen Nephrologen im Raum Hannover (bevorzugt westlich von Hannover) geben könnte.

Vorab vielleicht kurz zu meiner Person. Ich bin 41 Jahre alt und habe im Januar 2018 durch einen Zufallsbefund von meiner chronischen Niereninsuffizienz erfahren. Seit März 2018 besuche ich für regelmäßige Kontrolltermine die nephrologische Gemeinschaftspraxis in Neustadt am Rübenberge. Therapeutische Maßnahmen beschränken sich bisher auf den Verzicht von Schmerzmitteln (Ibuprofen). Mir ist bisher immer gesagt worden, dass ich nichts weiter tun könne, ein ausgesprochen unangenehmes Gefühl. Insbesondere vor den Besprechungsterminen der Laborergebnisse (steht jetzt an), nehme ich mir immer vor, nochmal eine zweite Meinung einzuholen. Meine Cystatin C basierte GFR liegt derzeit bei 73,3.

Über den ein oder anderen Tipp würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Christoph

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Empfehlung für Nephrologe im Raum Hannover 13 Jan 2020 22:13 #512495

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1841
  • Dank erhalten: 506
Hallo Chris,

als Österreicher kann ich dir keine Nephrologen-Empfehlung geben.
Nur den Allgemeinen hinweis, eine Niereninsuffizienz lässt sich nur gezielt therapieren, wenn du die Ursache kennst.
Niereninsuffizienz ist ja eher ein Volksleiden das viele Menschen haben, eine Biopsie wäre nur angebracht, wenn der Krankheitsverlauf eine fortschreitende Verschlechterung zeigt.

Könnte aber auch den Fachbereich des Nephrologen verlassen, falls die Ursache eine Autoimmun-Erkrankung wäre...da kann der Nephrologe nur was zu den Schäden an der Niere sagen aber weiß über die Grunderkrankung sogut wie garnichts....(wäre dann ein Fall für den Immunologen...)

Denke du brauchst eher eine konkrete Diagnose als eine "andere Meinung"....weil ohne Diagnose wird eine "nierenschonende Lebensweise" die einzige Meinung bleiben.

Von daher die wichtigste Frage die sich für dein Arzt-Patienten-Gespräch ergibt wäre, ob es schon Zeit für eine Biopsie wäre oder ob das noch zu früh ist.

lg
Chris

P.S.
Mit einem GFR von 73 würd ich mir erst sorgen machen, wenn die Eiweißausscheidung auch hoch ist.....mit 40 und vermutlich Ibuprofen-Vergangenheit können schonmal 27% der Nieren kaputt sein. Altersbedingt wären 15% ganz normal. (also ein GFR von 85 statt der kerngesunden 100)
Reicht um weitere 40 Jahre ohne Ibuprofen durchzuhalten, sofern keine gravierende Grunderkrankung vorliegt o_O

Einfach im Auge behalten, werden die Werte schlechter, taucht Eiweiß im Harn auf und wird der schleichend mehr, ab zur Biopsie und die Grunderkrankung herausfinden.....
Bleibt aber alles ruhig, war es vermutlich nur das Ibuprofen und du würdest dir dann mit einer Nadel in den Rücken stechen lassen um gesagt zu bekommen, dass du früher Ibuprofen genommen hast....

Dass so ein Scheiß wie Ibuprofen immernoch so leichtfertig verschrieben werden darf ist der eigentliche Skandal....es bringt jährlich soviele gesunde Nieren um >_>
Da wäre Crashtest-Dummy oder Profi-Boxer ein gesünderer Lebenswandel als ab und zu eine Ibuprofen zu nehmen....vermutlich hast du garkeine Grunderkrankung sondern einfach nur schwere Folgeschäden weil Ibuprofen sehr nierenschädigend ist.

Und Ibuprofen ist eigentlich kein klassisches Schmerzmittel, sondern ein Entzündungshemmer.
Das heißt es verhindert, dass Entzündungen sich lokal begrenzen, wodurch sie sich im gesamten Körper ausbreiten können....wodurch sich die Entzündung aber auch auf die Nieren ausbreiten kann.
So wirken nicht nur die schwer abzubauenden Giftstoffe vom Ibuprofen schwer auf den Nieren, es ermöglicht auch schleichende Entzündungen der Nieren, oft bleiben die Schäden die dadurch entstehen ein Leben lang, weil Entzündung + Schädigung fördert die Bildung von Narben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Empfehlung für Nephrologe im Raum Hannover 13 Jan 2020 22:56 #512496

  • Chris78
  • Chris78s Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Hi Christian,

danke für die schnelle Rückmeldung.
Die Ungewissheit über die Ursache ist ja eigentlich der Antrieb für die zweite Meinung. Als Diagnose steht zur Zeit Folgendes in den Berichten: Mikrohämaturie, V. a. Glomerulonephritis, DD Syndrom der dünnen Basalmembran, lgA Nephropathie. Eine Proteinurie ist weiterhin nicht nachweisbar.

Eine Biopsie hat bisher nicht stattgefunden. Aber das scheint zu diesem Zeitpunkt wohl auch noch nicht angebracht, lese ich bei dir heraus.
Viele Grüße in die Alpen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Empfehlung für Nephrologe im Raum Hannover 13 Jan 2020 23:06 #512497

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1841
  • Dank erhalten: 506
Naja, das Wiener Becken ist aber schon bissl weit weg von den Alpen xD

Eiweißausscheidung ist ein zuverlässiges Warnsignal für eine aktuelle Nierenschädigung, aufgrund der Menge könnte man sogar abschätzen wieviele Jahre du noch bis zur Dialyse hast.....
Und ohne Eiweißausscheidung wirst du niemals einer von uns, sorry! :D

IgA Nephritis hab ich übrigens, aber einen extrem schnellen und schweren Verlauf....ein Jahrzehnt mit steigender Eiweißausscheidung und beide Nieren waren nurnoch ein Narbenhaufen, der optisch nicht von einer gesunden Niere zu unterscheiden ist.
Etwa 20% der Menschen erkranken im Verlauf eines Lebens an IgA Nephritis, ist bei den meisten aber nur eine kurze akute Phase die sich irgendwann als Zufallsbefund bemerkbar macht und bei richtiger Lebensweise nicht weiter fortschreitet.

IgA Nephritis gehört zur Gruppe der Autoimmunerkrankungen, ist ein Defekt bei dem das Immunsystem die Nephronen in der Niere angreift, da können Giftstoffe die sich in der Niere angesammelt hatten, z.B. Ibuprofen, ein Auslöser sein.

IgA Nephritis kann alleine auftreten, aber auch eine Begleiterscheinung größerer Autoimmunerkrankungen sein, z.B Zöliaki....alles so Erkrankungen die kein Mensch bemerkt, wenn er nicht gezielt danach suchen lässt.... (sprich Gluten-Unverträglichkeit und lauter so neumodisches Zeug....)

Als Zweitmeinung wäre da eher ein Immunologe hilfreich, bei Verschlechterung der Werte könnte der mit Kortison und andren Steroiden versuchen die Krankheit auf ein Niveau zu dämpfen, wo keine Schäden mehr verursacht werden.....so als Tipp falls es je wieder einen Schub gibt.

lg
Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Empfehlung für Nephrologe im Raum Hannover 13 Jan 2020 23:32 #512498

  • Chris78
  • Chris78s Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Nicht aus Sicht eines Norddeutschen... :-)

Ich werde den Tipp mit dem Immunologen weiterverfolgen und jetzt erst nochmal die aktuellen Laborergebnisse abwarten.

Es war die richtige Entscheidung, sich hier anzumelden. Der Sachverstand hier im Forum tut ausgesprochen gut.

Viele Grüße
Christoph

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Empfehlung für Nephrologe im Raum Hannover 12 Feb 2021 20:31 #515638

  • Drift77
  • Drift77s Avatar
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 4
Hallo Chris, ich fühle mich in der Mhh sehr gut aufgehoben. Frau Dr. Hellweg, Dr. Hiss, ich weiß nur nicht, ob das nur Ambulanzen für Privatversicherte sind, jedenfalls begleiten sie mich seit teils 10 Jahren mit meiner Nieren Problematik und sind wirklich empfehlenswert.

Gruß,

Tim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Empfehlung für Nephrologe im Raum Hannover 13 Feb 2021 14:03 #515640

  • Chris78
  • Chris78s Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Vielen Dank für den Tipp.
Viele Grüße
Christoph

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Empfehlung für Nephrologe im Raum Hannover 13 Feb 2021 21:02 #515642

  • Geraffel
  • Geraffels Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 16
Hallo Chris,

ich bin auch als Kassenpatient seit drei Jahren in der Kfh Ambulanz von Hr. Hiss in Hannover und mache CAPD. Daran sollte es also nicht scheitern...
Folgende Benutzer bedankten sich: Drift77

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.