Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Neu an der Dialyse und Berufstätig 11 Sep 2012 10:25 #486956

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo ihr lieben,

ich bin seit ca. 12 Jahren Nierenkrank und gehe seit 1 August an die Dialyse.
War einige Wochen Krank geschrieben und wurde an die Maschine gewöhnt.
Nun gehe ich an die Spätschichtdialyse .

Habe bemerkt, dass der Tag nach der Spätschichtdialyse nicht gerade der beste ist.
Mir ist schwummerig vor den Augen und habe ab und zu Schwindelgefühle.

Wie macht ihr das so ? Arbeiten und Dialyse ? Oder doch besser Erwerbminderungsrente einreichen ?

Wäre froh über einige Vorschläge und Tips.

JeS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Neu an der Dialyse und Berufstätig 11 Sep 2012 11:27 #486958

  • RIO
  • RIOs Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2337
  • Dank erhalten: 5
Hast Du nicht gerade in einem anderen Thread geschrieben, dass Du wieder fit wie früher bist?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Neu an der Dialyse und Berufstätig 16 Sep 2012 14:24 #487052

  • Krischan
  • Krischans Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 627
  • Dank erhalten: 44
Hallo,
das kann man ja nicht so pauschal sagen, was besser für Dich ist.

Was arbeitest Du?. Eher körperlich oder am Schreibtisch?

Würdest Du denn mit der Rente auskommen? Hast Du Dir mal die Höhe ausrechnen lassen?

Willst Du Dich transplantieren lassen? Was machst Du denn? kannst Du zurück in Deinen Beruf?

Geht es Dir wirklich so schlecht, daß arbeiten nicht mehr möglich ist?
Oder lenkt es Dich vielleicht eher ab und es geht Dir besser, wenn Du eine Aufgabe hast.

Gibt es eine Möglichkeit vielleicht Teilzeit zu arbeiten? Dann könntest Du an den Dialysetagen vielleicht kürzer treten.

Fragen über Fragen, die Du Dir aber eigentlich nur selbst beantworten kannst.

Ich selbst habe nach Dialysebeginn noch 3 Jahre Vollzeit und 5 Jahre Teilzeit gearbeitet. Das war sehr anstrengend, da es seinerzeit noch keine Spät-, oder Nachtdialyse gab und es zeitlich immer sehr eng war. Dann ging es irgendwann nicht mehr und ich habe die EU Rente eingereicht. Aber der Schritt sollte reichlicht überlegt sein. Ein Zurück ist dann sehr schwer.

Ich würde solange arbeiten, wie es nur geht. Aber ich kann ja Deinen Gesundheitszustand und Deine Gesamtsituation nicht wirklich beurteilen.
Gruß.... Krischan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Neu an der Dialyse und Berufstätig 17 Sep 2012 02:54 #487058

  • Limo
  • Limos Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1841
  • Dank erhalten: 0
Hallo Krischan,

mal wieder habe ich eine fragende Bemerkung, sorry. Aber Du hast geschrieben, dass es sehr schwer sei von der Rente zurück zu wechseln. Was meinst Du ist das Schwere daran?

Wenn ich von mir ausgehe, ist die Sache eher zweigeteilt.

Einerseits wäre es für mich sehr schwer wieder ausreichend Beschäftigung (und damit Einkommen) für jeden Monat zu finden (vorher war ich freiberuflich tätig und meine damaligen Kunden haben sich überwiegend andere Möglichkeiten gesucht).

Andererseits bräuchte ich nur entsprechend zuviel zur Rente dazu verdienen und wäre entsprechend sofort meine Rente wieder los. Eine entsprechende schriftliche Erklärung hinterher schicken und gut. Das wäre also völlig problemlos.

Das einzige eventuelle Problem, wäre dann eine Rückkehr zur Rente. Das würde dann sicherlich sehr aufwendig geprüft werden mit Gutachten etc. was beim ersten Rentenantrag alles nicht notwendig war.

Meintest Du das?


fragt sich
Limo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Neu an der Dialyse und Berufstätig 19 Sep 2012 12:23 #487096

  • sunshine
  • sunshines Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 119
  • Dank erhalten: 0
Wäre vielleicht Nachtdialyse eine Möglichkeit? Seit paar Wochen dialysiere ich in der Nacht. Ich bin total begeistert. Schlafen kann ich dort auch und der Tag bleibt frei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Neu an der Dialyse und Berufstätig 19 Sep 2012 20:24 #487114

  • Krischan
  • Krischans Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 627
  • Dank erhalten: 44
Hallo Limo,
das kommt ja auf den Beruf an. Ich könnte niemals wieder in meinen alten Beruf, nachdem ich 10 Jahre raus bin. Für alles andere was möglich ist, wäre ich überqualifiziert.

Und: welche Firma stellt einen fast 50 Jahre alten, auch nach einer eventuellen Transplantation noch schwerbehinderten Menschen ein, der 10 Jahre aus dem Berufsleben raus ist? Die musst Du mir mal zeigen.

Klar, wenn ich morgen der Rentenversicherung schreibe, sie sollen die Zahlungen einstellen ich fühle mich wieder gesund, ist man natürlich sofort aus der Rente raus. Aber dann?

Gruß... Krischan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Neu an der Dialyse und Berufstätig 26 Sep 2012 11:50 #487227

  • Krischan
  • Krischans Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 627
  • Dank erhalten: 44
Nachtdialyse kann ich auch nur empfehlen. Leider gab es zu Zeiten meiner Berufstätigkeit sowas noch nicht. Ansonsten wäre ich auch nicht so früh auf Rente gegangen, sondern hätte noch ein paar Jährchen länger arbeiten können.
Ausserdem geht es mir wesentlich besser seit ich Nachtdialyse mache.
Gruß Krischan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.