Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Vorbereitung - Heimdialyse 28 Apr 2015 13:29 #504145

  • rainfree
  • rainfrees Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 143
  • Dank erhalten: 2
Hallo,

ich bereite gerade einen Heimdialyseplatz vor.

Nun mache ich mir u.a. auch über den Schutz vor Leckwasser Gedanken.
Leckwassersensor / Leckagewanne ?
Was habt ihr in dieser Richtung unternommen?

Über Rückantworten würde ich mich freuen.

Vielen Dank und beste Grüße - rainfree

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Vorbereitung - Heimdialyse 28 Apr 2015 15:03 #504146

  • silvia
  • silvias Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 485
  • Dank erhalten: 3
Hallo rainfree,
bei mir wurde ein Wasserwächter (Leckwassersensor) unter dem Wasseranschluss angebracht. Sobald Wasser überläuft, oder ich mit einem zu nassen Putzlaappen dran komm, fängt das Teil an übel laut zu piepsen, ähnlich einem Rauchmelder.
Da ich aber meine Dialysemaschine in der untersten Etage habe wäre es auch nicht so dramatisch wenn mal etwas Wasser überlauen würde.
Mir wurde empfohlen einen PVC Bodenbelag oder etwas ähnliches zu verlegen, geplant war Laminat. Es hat sich aber bei mir schon bewährt, dass ich einen komplett wasserdichten Belag habe, da beim aufbauen oder abbauen immer mal wieder etwas Wasser runtertropft.
LG Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Vorbereitung - Heimdialyse 28 Apr 2015 15:43 #504147

  • hamburger
  • hamburgers Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 449
  • Dank erhalten: 0
Ich hatte am Anfang gar nichts bis auf einen Kunststofffußboden, bis der Überlauf mal dicht war und ich am ende der Dialyse nasse Füße bekommen habe. Daraufhin habe ich mir einen Wasserwarner gekauft der steht nun unter dem Überlauf und hat an einem Kabel noch einen kleinen Sensor den man woanders platzieren kann. Ich hätte von derr PVH aber auch so ein Gerät mit Wasserstoppfunktion bekommen, aber da hätte dann noch der Klempner kommen müssen usw..

Gruß
Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Vorbereitung - Heimdialyse 29 Apr 2015 09:37 #504155

  • bgudschun
  • bgudschuns Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1012
  • Dank erhalten: 16
Moin,
ursprünglich hatte ich nichts, nachdem jedoch mehrfach der
Schwimmerschalter meiner Osmose kaputt war und ich Nachts
mehrere Liter Wasser aus der Wohnung schöpfen musste liegt
inzwischen ein Leckwassermelder unter der Osmose, der auch
den Zufluss automatisch absperrt.
Da wir sowieso in der ganzen Wohnung PVC in Holzoptik verlegt
haben, habe ich dort sonst nichts unternommen,

Schöne Grüße,

Boris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Vorbereitung - Heimdialyse 03 Mai 2015 11:26 #504210

  • rocky
  • rockys Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 366
  • Dank erhalten: 7
Hallo Rainfree,

wie auch bei meinen Vorrednern, hat mein Dialyseanbieter folgenden Wasserwächter bei der Installation für die Heimdialyse verbaut. Ein Fühler meldet wenn zwei Kontakte durch Wasser verbunden werden. Dann wird die Wasserzufuhr und die Spannung auf der Steckdose z.B. zur Osmose unterbrochen. Das ganze begleitet von einem Warnton.

Gruß Rocky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Vorbereitung - Heimdialyse 05 Mai 2015 15:23 #504264

  • rainfree
  • rainfrees Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 143
  • Dank erhalten: 2
Hi,

eine Leckage-Wanne hat also niemand?

O.K. - die Installation des Wasserwächters (-Sensors) lasse ich auf jeden Fall durchführen.
Ich danke euch.:)

Beste Grüße - rainfree

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Vorbereitung - Heimdialyse 05 Mai 2015 20:58 #504268

  • bgudschun
  • bgudschuns Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1012
  • Dank erhalten: 16
Mein Techniker hat mir mal empfohlen die Osmose in eine Art Maurerbütt
zu stellen, dafür habe ich aber beim besten Willen keinen Platz, dann wische
ich lieber mal die drei Liter weg, die vor dem Ansprechen des Leckmelder
noch durchlaufen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.