Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Fallbeispiel für meine Seminararbeit- Freiwillige? 12 Jun 2022 20:04 #519645

  • amelie007
  • amelie007s Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo Du, ich heiße Amelie Kraus und bin derzeit 17 Jahre alt. Ich gehe auf ein Gymnasium in Bayern, wo es üblich bzw. verpflichtend ist in der 11 Klasse eine Seminararbeit zu verfassen. Bezogen darauf bin ich auf der Suche nach einem/einer Freiwilligen. Ich würde in meiner Seminararbeit über das Thema "Psychische Auswirkungen einer Organspende" gerne ein Fallbeispiel einbringen. Aber jetzt mal auf denn Punkt gebracht- Ich suche jemanden, der in der Vergangenheit eine Organtransplantation erlebt hat und der bereit wäre, mit mir darüber zu sprechen. "Bevorzugt"- wenn man das so sagen kann- natürlich in Bezug auf mein Thema, d.h. dass der oder die jenige nach der Transplantation eine Veränderung des psychischen Zustandes bemerkt hat. Aber auch wenn das auf dich nicht zutrifft, wäre ich mehr als dankbar, wenn du dich bei mir melden könntest. Meine E-Mail lautet:
Ich danke bereits im Voraus!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fallbeispiel für meine Seminararbeit- Freiwillige? 13 Jun 2022 02:39 #519649

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1404
  • Dank erhalten: 367
Das Thema Organspende ist nichts für eine 17jährige, was denken sich eure Lehrer?

Die Situation war für die Transplantierten während der Pandemie sehr schwierig. Um fremdes Körpergewebe im Körper behalten zu können, musst du dein Immunsystem stark dämpfen- ansonst droht eine Abstoßungsreaktion und der Körper wird das Organ mit einer heftigen Entzündung bekämpfen.
Darum müssen Immunsuppressiva eingenommen werden, die meisten Patienten nehmen die in einem 12 Stunden Rythmus.

Man ist sehr anfällig für Krankheiten und Impfungen wirken kaum noch. Die Corona-Impfung wirkt bei Transplantierten kaum, die meisten entwickeln keine oder fast keine Antikörper und bleiben ungeschützt. Im Falle einer Erkrankung wie Corona muss der Patient seine Immunsuppressiva-Therapie stark senken, es droht das Risiko einer Abstoßungsreaktion.
Die Transplantierten befinden sich aktuell in einer psychischen Ausnahmesituation - ohne Zero-COVID-Strategie wird diese Pandemie niemals für sie aufhören.

Während die Gesunden gegen die Maßnahmen rebellieren und ihre Normalität zurückfordern, wollen die Transplantierten das Gegenteil - ohne Zero-COVID wird es keine richtige Normalität mehr geben.
Die meisten Transplantierten hier im Forum tragen auch immernoch brav ihre FFP2-Maske und achten gründlich auf das Ansteckungsrisiko.


Wobei ich ja nur Dialysepatient und nochnicht transplantiert bin, aber ich wollte dir nur schonmal einen kleinen Eindruck geben. Die Gegenwart der Organspende ist sehr von Corona geprägt.
Keine Risikogruppe hatte während der Pandemie mehr Risiko im Alltag als die Transplantierten. Niemand hat stärker psychisch gelitten als sie und sie haben es immernoch schwerer als der Rest der Bevölkerung.
Folgende Benutzer bedankten sich: amelie007

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fallbeispiel für meine Seminararbeit- Freiwillige? 13 Jun 2022 10:05 #519652

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 732
  • Dank erhalten: 412
@Christian, es scheint dir ein "Mü" besser zu gehen, wenn du wieder so wunderbar einfühlend und hilfsbereit kommentieren kannst ......
- warum sollen sich 17jährige nicht für das Thema Organspende interessieren?
- Transplantierte gehen durch alle möglichen Phasen. Corona mit all seinen Facetten ist nur eine davon.

@amelie007 ich melde mich bei dir

LG Kohana
Folgende Benutzer bedankten sich: amelie007

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fallbeispiel für meine Seminararbeit- Freiwillige? 13 Jun 2022 11:23 #519655

  • Christian
  • Christians Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1404
  • Dank erhalten: 367
@kohana
Das Thema würd ich vom Jugendschutz her eher als FSK18 einstufen, mit vorbehalte, dass es noch wesentlich ältere Menschen verstören könnte.
Die Wirklichkeit wirkt auf viele Menschen belastender als jeder Horror-Film, weil die ungeschönte Wahrheit kann Existenz und Zukunftsängste auslösen.

Ich sags ja nur, weil Facebook warnt mich auch immer, dass meine Bilder und Geschichten andere Menschen verstören könnten.

Die heutige Jugend hat ja sogar ein eigenes Wort um verstörende Dinge zu beschreiben. "cringe" - das Jugendwort von 2021.
 
Folgende Benutzer bedankten sich: amelie007

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fallbeispiel für meine Seminararbeit- Freiwillige? 13 Jun 2022 12:29 #519657

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 732
  • Dank erhalten: 412

Das Thema würd ich vom Jugendschutz her eher als FSK18 einstufen, mit vorbehalte, dass es noch wesentlich ältere Menschen verstören könnte.

Ich bin da anderer Meinung.
- Das Schicksal nimmt keine Rücksicht auf das Alter einer Person. Es gibt immer wieder Leute, die hier im Forum landen, weil sie mit der Diagnose Nierenkrankheit total überraschend konfrontiert wurden. Unter anderem, weil in der Familie nicht darüber gesprochen wurde, dass da "etwas" vererbt werden könnte oder eine Veranlagung besteht.
- Auch wenn jemand nicht betroffen ist, finde ich es absolut unterstützungswürdig, wenn sich jemand informieren möchte. Die Information kann man dann immer noch altersgerecht und Zielperson-gerecht filtern.
- Ich habe persönlich festgestellt, dass junge Menschen manchmal besser über das Thema Organspende informiert sind oder bereit sind, sich zu informieren, als mancher älterer Mensch.
- Die Medien (Fernsehen, Kino, gewisse Presseerzeugnisse) verbreiten sehr oft ein komplett falsches Bild von schweren Erkrankungen. Darüber haben wir hier im Forum schon geschrieben. Interessant für die Medien sind spektakuläre, seltene oder sogar nur spekulative Fälle und Verläufe. Den Normalfall interessiert niemanden, bringt keine höheren Zuschauer- oder Leserzahlen. Und ohne Zusatzinfo bleibt dann genau das im Kopf, zB betr Dialyse, Organspende und Transplantation. Wir hatten gerade eine Abstimmung hier in der Schweiz betr. Organspende. Es war und ist erschreckend, mit welchen "Bildern" viele Leute durchs Leben gehen und welchen Mist sie in Kommentarspalten oder Diskussionen nachplappern oder aktiv verbreiten. Von Facebook, Twitter usw. will ich gar nicht erst anfangen.

PS:

Ich sags ja nur, weil Facebook warnt mich auch immer, dass meine Bilder und Geschichten andere Menschen verstören könnten.

Das könnte etwas damit zu tun haben, dass du manchmal nicht gerade auf Samtpfoten und zielgruppenangepasst unterwegs bist...
Folgende Benutzer bedankten sich: amelie007

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fallbeispiel für meine Seminararbeit- Freiwillige? 13 Jun 2022 13:22 #519658

  • Ulineu
  • Ulineus Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 1082
  • Dank erhalten: 395
Sogar meine Kondirmanden,12-14 Jahre, hat das Thema interessiert.Man muss nicht 18 sein, um über seine Organe verfügen zu können (genaues Alter weiß ich gerade nicht).

In der Apothekenumschau steht aktuell, dass die Menschen sich zu wenig informiert fühlen, um eine Entscheidung zu treffen. Darum sollen Hausärzte für eine entsprechende Beratung Geld bekommen. Wenn sie informiert sind, ist das für viele kein abscheckendes Thema mehr.
Folgende Benutzer bedankten sich: amelie007

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fallbeispiel für meine Seminararbeit- Freiwillige? 13 Jun 2022 13:48 #519659

  • Skrillex87
  • Skrillex87s Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 143
  • Dank erhalten: 43
Christian, zuerst hoffe ich das es bei dir bergauf geht, das ist mal das aller wichtigste. 
Ameli, mach dein ding, kohana gibt dir sich gute Auskunft. 
Es ist nicht jeder transplantierte psychisch belastet, wurde während Corona transplantiert, und lebe mein Leben halbwegs normal, und bin glücklich, keinerlei psychischen Nachwirkungen. 
Aber das ist von Mensch zu Mensch verschieden. 
Viel Erfolg bei deiner Seminararbeit! 
Grüße paul 
Folgende Benutzer bedankten sich: amelie007

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fallbeispiel für meine Seminararbeit- Freiwillige? 13 Jun 2022 14:44 #519660

  • fabienne
  • fabiennes Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 716
  • Dank erhalten: 51
Hallo Christian,

um in Deutschland per Organspendeausweis gültig einer etwaigen Organentnahme zuzustimmen, ist das Mindestalter 16.

Freundliche Grüße,
fabienne
Folgende Benutzer bedankten sich: amelie007

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fallbeispiel für meine Seminararbeit- Freiwillige? 16 Jun 2022 13:42 #519674

  • amelie007
  • amelie007s Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Sehr lieb von dir, vielen Dank!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.