Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Flußigkeit Menga 12 Sep 2022 22:35 #520410

  • Ayda
  • Aydas Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Hallo Zusammen, 

Ich bin neu mit Hemodialyse, und ich habe bemerkt dass nach mein OP, es gibt nicht viel Urine das kommt.

Der Arzt hat mir gesagt ich muss weniger Flußkeit trinken, Ca~ 700mll. ( das ist mit Medikamenten und Erfahrung auch) 
Haben Sie ein Idee, wie mann die Urine Menge verbessern kann? So mehr Urine Produziert?
Vielen Dank
Ayda

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Flußigkeit Menga 13 Sep 2022 12:37 #520413

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 768
  • Dank erhalten: 450
Hallo Ayda und willkommen im Forum :)

Weisst du, warum du an der Hämodialyse bist, also warum deine Nieren versagt haben? Zum Beispiel, welche Krankheit deine Nieren geschädigt haben.

Wenn die Nieren versagen, können sie das Wasser und Giftstoffe aus dem Körper nicht mehr in Form von Urin aus dem Körper entfernen. Es gibt Patienten an der Dialyse, die noch viel Urin produzieren und viele, die fast keinen oder gar keinen Urin mehr produzieren. Manchmal hat man am Anfang, wenn man frisch an der Dialyse ist, noch viel Urin und dann wird es immer weniger. An der Dialyse wird man versuchen, mit Medikamenten die Urinproduktion noch etwas zu verstärken. Das geht aber manchmal oder nach einer gewissen Zeit nicht mehr.

Je mehr man trinkt (auch Flüssigkeit im Essen zählt), desto mehr Wasser würde sich im Körper ansammeln, wenn man nicht an der Dialyse wäre. Während der Dialyse wird das Wasser (und die Giftstoffe) aus dem Körper entfernt. Je mehr  Wasser (und Giftstoffe) man während der Dialyse entfernt, desto anstrengender ist die Dialyse für den Körper. Deshalb muss man die Flüssigkeitsmenge einschränken, d.h. weniger Trinken und auch beim Essen darauf schauen. Man muss auch schauen, dass man weniger Durst hat, damit man weniger trinkt. Das mancht man zum Beispiel, indem man beim Kochen weniger Salz verwendet. Salz macht Durst und der Körper speichert auch mehr Wasser. Es gibt auch Lebensmittel, die eher salzig sind und die man nicht mehr essen sollte oder nur selten (zB Chips). Man muss nicht ohne Salz leben, aber weniger ist sehr wichtig. Es gibt spezielle Kochbücher für Dialysepatienten mit Tips.

Es scheint, dass du noch nicht viel über Nierenversagen und Dialyse weisst. Welche Sprache sprichst du? Vielleicht kann man dir an der Dialyse jemanden organisieren, der dir Fragen in deiner Sprache beantworten kann. Auch Kochbücher für Dialysepatienten könnte es vielleicht in deiner Sprache geben, oder Merkblätter. Und vielleicht gibt es hier jemanden im Forum, der deine Sprache spricht.

Ganz liebe Grüsse Kohana
Folgende Benutzer bedankten sich: MaWa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.