Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Manuka Honig 04 Jan 2012 16:21 #478715

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo an alle

Hat hier schonmal jemand von dem Manuka Honig gehört?

Soll angeblich ein Heilmittel für alle möglichen Ding sein, hab mal ein bisschen gegoogelt und muss sagen es hört sich spannend an

Hat hier jemand Erfahrungen damit?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Manuka Honig 04 Jan 2012 18:52 #478718

  • dknoppers
  • dknopperss Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 951
  • Dank erhalten: 49
Hallo Chaline!!
Rein chemisch gesehen ist Honig immer Honig.(Zucker) Der Honig aus heimischen Imkereien hat die gleiche leicht antibiotische Wirkung wie der von weit her und ist zudem CO2 neutraler weil nicht um die halbe Welt geflogen oder geschifft.
Beim chinesischen Honig kannst du sicher sein auch eine richtige Ladung Pflanzenschutzmittel mit in den Tee oder aufs Brot zu bekommen.
Allerdings bei dem Wandel den die Laqndwirtschaft hier macht ; (immer mehr Monokulturen für Biogas und Biosprit) ist es auch für uns heimische Imker immer schwieriger geworden die Völker so zu postieren das die Bienen ausreichend Kräuter und unbelastete Felder finden.
VG DK

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Manuka Honig 05 Jan 2012 14:18 #478737

  • sabine
  • sabines Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2841
  • Dank erhalten: 2
Hallo chaline,

ich habe schonmal Manuka Honig gegessen, der kommt aus Neuseeland. Ich weiß nicht mehr, wie er geschmacklich war, nicht besser oder schlechter als heimischer Honig. Ich hatte ihn rein aus Neugierde damals im Bio-Laden gekauft, war auch recht teuer. Gesünder bin ich dadurch nicht geworden und ich bevorzuge mittlerweile auch heimische Produkte.

LG
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Manuka Honig 09 Jan 2012 11:09 #478811

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Chaline,
es gab einmal die Sendung auf MDR „Hauptsache gesund“. Da wurde über Manuka-Honig bereichtet (vielleicht kannst Du die Sendung mal googeln). Ich denke, dass der Honig gut ist für offene Wunden/Beinen, es gibt wohl auch spezielle Pflaster dafür (lt. Sendung). Ansonsten wurde von Menschen mit Bronchitis berichtet, die über einen Schlauch „Bienen“Luft einatmen.
Ich werde ihn mir nicht kaufen, sondern greife auf Honig aus der Region zurück.
Alles Gute und lg, Chris.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Manuka Honig 13 Jan 2022 07:26 #518457

  • Ulineu
  • Ulineus Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 981
  • Dank erhalten: 352
Der Verkaufsllink ist gelöscht, da hier unerwünscht. Danke für den Hinweis  Ulrike 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Manuka Honig 13 Jan 2022 08:04 #518458

  • Oldman
  • Oldmans Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Auch einheimischer Honig soll über eine leichte antibakterielle Wirkung verfügen, solange er nicht hitzebehandelt wurde.
„Manuka-Honig“ ist sehr teuer, daher scheint Etikettenschwindel nicht selten zu sein.
z. B.:
Wundermittel - Streit um "echten" Manuka-Honig…..Schätzungen zufolge werden pro Jahr in Neuseeland nur 1700 Tonnen produziert. Verkauft werden unter dem Namen Manuka-Honig weltweit jedoch etwa 10 000 Tonnen. Seit Jahren arbeitet Neuseelands Regierung deshalb an einem Echtheitszertifikat für den Exportschlager, bislang jedoch ohne Erfolg…..“

Quelle:  www.aerztezeitung.de/Medizin/Streit-um-e...ka-Honig-300155.html   

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Manuka Honig 13 Jan 2022 08:18 #518459

  • Ulineu
  • Ulineus Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 981
  • Dank erhalten: 352
Aber Säuglingen und .Menschen mit einer Antibiose soll man überhaupt keinen Honig geben. Das hat die Ernährungsexpertin, Frau Dr. Schwiegelshohn, die früher mal bei DO gewesen ist, hier geschrieben. Jetzt geht es nicht, aber wenn ich wieder zu Hause bin,  kann ich das raussuchen. 

Es könnten Chlostridien drin sein, die hatte ich als Transplantierte und auch wieder an der Dialyse. Ein fieser, möglicherweise lebensgefährlicher Darmkeim. Damit hat man keinen Spaß ...

Heute würde ich als frisch Transplantierte keinen Honig essen. Egal, woher der kommt. 
Folgende Benutzer bedankten sich: kohana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.