Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Verwirrter Körper ? 04 Dez 2023 11:35 #524507

  • Animalia
  • Animalias Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 0
Hallo zusammen,

jetzt bin ich seit wenigen Tagen mit der PD zuhause beschäftigt und optimistisch, aber trotzdem ganz schön überfordert.
Hattet ihr zu Beginn auch so viele körperliche Probleme ? Ich habe mit Kurzatmigkeit zu tun, fühle mich wie ein Luftballon der gleich platzt, hab meine Blähungen plötzlich nicht mehr im Griff und der Blutdruck explodiert.:oops:
Aufgefallen ist mir dass es mir besser geht je seltener ich dialysiere, je weniger ich dialysiere und je länger ich zwischen den Wechseln warte.
Die Fachleute möchten aber genau das Gegenteil...die Aussagen sind ja sehr widersprüchlich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwirrter Körper ? 04 Dez 2023 20:49 #524513

  • Ulineu
  • Ulineus Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 1519
  • Dank erhalten: 693
Hallo Animalia, am Anfang hatte ich diese Probleme auch. Denk daran, dass Dein Körper sich erst an die Dialyse gewöhnen muss. Der Stoffwechsel ist jetzt ein anderer. Gib Dir ein bisschen Zeit.

KLar, die CAPD ist fremd für Deinen Stoffwechsel, und je öfter Du den Beutel wechselst, desto mehr muss Dein Körper "arbeiten". Und Dialyse ist "Arbeit". CAPD ist nicht so anstrengend wie Hämodialyse, aber trotzdem ist jetzt alles neu. CAPD ist sanfter, weil Entgiftung und Entwässerung kontinuierlich vonstatten gehen (bei HD passiert das alle 2 Tage und dann heftig, weil das, was Du in 2 Tagen beutelst, in 4-5 h passieren muss).

Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald besser wird und Du Dich gut fühlst. Irgendwann schleicht sich die Routine rein.

LG, Ulrike
Folgende Benutzer bedankten sich: mutand, Animalia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwirrter Körper ? 05 Dez 2023 08:43 #524516

  • Papaya
  • Papayas Avatar
  • Offline
  • Hyperaktiv
  • Hyperaktiv
  • Beiträge: 543
  • Dank erhalten: 291
Hallo Animalia,
diese Kurzatmigkeit und das Völlegefühl, das ist ganz normal für den Anfang, das hatte ich damals auch. 2 Liter Dialysat brauchen Platz, der Bauch muss sich erst dehnen. Das gibt sich aber, hab ein wenig Geduld.
Das Bauchfell muss sich auch erst an die neue Arbeit gewöhnen, quasi einarbeiten. Meines war am Anfang recht langsam, hatte schon Bedenken, dass es nicht schnell genug wäre für den Cycler. Nach ein paar Wochen wurde es schneller, mein Regime wurde daran angepasst und als alles stabil lief, konnte ich zur nächtlichen Cyclerdialyse wechseln.
Wenn du seltener dialysierst, länger mit dem Wechseln wartest, dann wird dein Körper schlechter entgiftet.
Hab ein Geduld mit deinem Bauch, er muss jetzt viel leisten. Es ist doch wunderbar, dass er die Arbeit einer Dialysemaschine übernehmen kann.

Liebe Grüße
Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich: mutand, Skjaldbaka, Animalia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwirrter Körper ? 21 Dez 2023 09:38 #524598

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 7
Hallo Animalia,

es ist wie Du es beschreibst zum Teil noch mit starken Unterbauchschmerzen und Ödemen. Ein Teil der Beschwerden gibt sich meist in den ersten drei Monaten (beispielsweise Blutdruck). Der andere Teil bleibt (Beispiel Blähungen, Ödeme, etc.) ist bei mir zumindest so und keiner kann helfen. Aber ja, die Dialyse ist schonender und hilft Deinem Körper sie fordert aber auch ihren Tribut. Wird nix mehr so sein, wie es mal war…
Wünsche Dir eine gute Entwicklung und viel Kraft.

Viele Grüße
Birdie
Folgende Benutzer bedankten sich: Animalia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwirrter Körper ? 11 Jan 2024 12:46 #524648

  • pdanf
  • pdanfs Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 283
  • Dank erhalten: 124
Hallo Animalia,

solche Probleme hatte ich persönlich nicht. Bin allerdings ein Mann, 179 cm. Anfangsmenge war 2000 ml. Wenn Du eine zierlichen Körperbau und/oder geringes Körpergewicht/Körpergröße hast, kann es sein, dass die "Standardmenge" zu viel ist.
Wie viel ml Dialysat sollst Du denn gerade einlaufen lassen? Geht es inzwischen besser?

LG
pdanf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.