Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Muslime sollen Nieren spenden 19 Apr 2013 20:54 #492142

  • dknoppers
  • dknopperss Avatar Autor
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 924
  • Dank erhalten: 40
Hallo zusammen!

Musste eben ein wenig schmunzeln. Die DSO bittet doch um Himmels willen die Muslime
darum ihre Organe zu spenden. Denke dabei an meine TX in Berlin; Als ich 1994 transplantiert wurde waren wir auf der Station in Steglitz in 4 Wochen gerade mal 2 Deutsche, aber 6 Türken.
Toll, dachte ich damals, 3 Mann Zimmer und 2 Mann bekamen jeden Tag 20 Mann,Frauen,Kinder Besuch.
Am Eingang stand GROSSES SCHILD; Nur 2 Mann Besuch.
Die Empfänger konnten damals kein Wort Deutsch. Muste immer Tochter kommen.
Nun ja, regen wir uns halt über alte Leute in der Dialyse auf. ( Sind ja unsere Landsleute) .
Die sind das ja gewohnt.
Find das schon toll; bitten wir die Türken um Nierenspenden ; Dürfen die das denn?
Oder müssen die Richter in Karlsruhe das erst segnen?
Schon schön; Nun warte ich schön auf die tollen Angriffe der Super Gutmenschen die nun über mich hereinbrechen werden.

Freu mich über jede Art von Beiträgen.

DKB)-

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 20 Apr 2013 08:48 #492147

  • silber
  • silbers Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1262
  • Dank erhalten: 0
Hey Knoppi,

ist das jetzt ein Scherz? Wieso benötigen denn Muslime eine Sonderaufforderung, um Organe zu spenden? Verbietet deren Glauben ihnen das? Hab mich damit bisher nicht befasst.

Gruß
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 20 Apr 2013 08:52 #492148

  • Gerd
  • Gerds Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 694
  • Dank erhalten: 55
Hallo dknoppers,

soweit ich das beurteilen kann, steht der Islam (wir wissen ja mittlerweile, dass es deren viele Islame gibt, auch wenn es nicht ganz 1,5 Milliarden ;) sind; so viele Muslime gibt es auf der Welt) insgesamt der Organspende eher zustimmend als ablehnend gegenüber.

Zumindest auf der Website des Zentralrats der Muslime in Deutschland e.V., der einen Zusammenschluss mehrerer Islamverbände darstellt, äußert man sich dazu in positiver Weise (vergl. die unten eingestellte Erklärung dazu, die erst wenige Tage alt ist --> zentralrat.de/22183.php).

Es ist ja auch nur recht und billig; Muslime erhalten in Deutschland ja auch Organe bei Bedarf, sie sollten sich deshalb auch (unter Beachtung der Freiwilligkeit) ebenfalls prinzipiell zur Organentnahme bereit erklären.

Was allerdings nicht bedeutet, dass einzelne Muslime hier anders denken (der Zentralrat spricht ja auch nur für einen kleinen Teil der Muslime hierzulande; der Großteil - man geht von mehr als 70% der hier lebenden Islam-Anhängern aus, ist nicht organisiert; hier kann es individuell zu gänzlich konträren Ansichten kommen.

Soweit ich es beurteilen kann, gibt es eine große Bandbreite von Meinungen diesbezüglich - von Zustimmung bis Ablehnung - ganz so wie auch innerhalb der nichtmuslimischen Mehrheitsbevölkerung, wobei bei einzelnen Muslimen auch religiöse Gründe zur Ablehnung von Organspende führen können. Teilweise herrscht auch die Vorstellung, dass Ungläubige keine Organe von Gläubigen erhalten sollten, oder, zumindest bei der Vergabe Gläubige den Ungläubigen vorgezogen werden sollen.

Eine einheitliche Meinung zur Organspende wirst du bei Muslimen nicht finden, ebensowenig wie dies unter der Mehrheitsbevölkerung der Fall ist... Soweit ich weiß, ist die Organspende innerhalb islamischer Länder durchaus üblich, allerdings hier eher als Lebendspende, weniger in Form der Verstorbenenspende, wie dies hierzulande der Fall ist. Das geht im Falle des Iran sogar so weit, dass hier der bei uns (aus guten Gründen) verbotenen Organhandel nicht nur erlaubt, sondern staatlich gefördert wird.

Grüße, Gerd

Link des Zentralrats --> zentralrat.de/22183.php
____________

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden - Kleiner Nachtrag - WIKI 20 Apr 2013 09:10 #492149

  • Gerd
  • Gerds Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 694
  • Dank erhalten: 55
Hier noch eine kleine Ergänzung zum oben Gesagten. Wikipedia liefert einige aufschlussreiche Stichworte hierfür:

de.wikipedia.org/wiki/Organspende#Islam

...und hier der Aspekt Organspende und Islam:


[size=medium]Islam

Das stärkste Argument im Islam für eine Organspende findet sich in Sure 5,32: „Und wenn jemand [einen Menschen] am Leben erhält, so ist es, als hätte er die Menschen alle am Leben erhalten.“ Auf der Basis, dass Organspenden Leben retten, können alle anderen theologischen Gründe, die gegen eine Organspende sprechen würden, außer Kraft gesetzt werden.[36] Dagegen kann eingewendet werden, dass Nierenspenden aufgrund der Möglichkeit von Dialysen nicht lebensrettend sind und der Islam großen Wert auf die Heiligkeit des Körpers legt.[36] Ebenso wird Allahs Vorhersehung hoch geschätzt und so mag die Rettung von Todgeweihten Allahs Pläne durchkreuzen.[36]

Der ägyptische Großmufti gab 1966 die erste Fatwa, die Organspenden erlaubte, heraus.[37] Seit 1986 auf einer Konferenz islamischer Rechtsgelehrter in Amman der Hirntod dem Herztod in einer Fatwa gleichgestellt wurde, wurden in einer Reihe von primär islamischen Ländern Propagandakampagnen für postmortale Organspenden durchgeführt.[38]
....

Die Spendenbereitschaft unter Muslimen in Deutschland wird von Medizinern als sehr gering eingeschätzt, während sie in islamischen Ländern höher liegt.[39] Nach Auffassung einiger islamischer Rechtsgelehrter ist die Organspende von einem Nicht-Muslim zu einem Muslim zwar möglich, jedoch nicht umgekehrt. Mit der in Deutschland sehr großen Wahrscheinlichkeit, dass das Organ an einen Nicht-Muslim geht, erklärt sich die geringe Spendenbereitschaft.[40] Einige Rechtsgelehrte vertreten jedoch eine andere Auffassung und halten Transplantationen auch an Nicht-Muslime für möglich.[/size]

____________________

...und zuletzt eine aufschlussreiche Arbeit von der Ruhr-Uni-Bochunm, die sich mit der Organspendebereitschaft von Muslimen in Deutschland befasst:

Klickst du hier: www.ruhr-uni-bochum.de/kbe/islamhirntodeich.pdf
_____________________

Gerd
________

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 20 Apr 2013 11:50 #492150

  • Hati
  • Hatis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1982
  • Dank erhalten: 20
Hallo,

ich kenne eine türkische Familie, Moslime aber sicher maßvoll, da hat sich ein Junge (10 Jahre) beim Spielen leider stranguliert. Er konnte zwar reanimiert werden aber nicht dauerhaft, seine Eltern erklärten sich mit Organspende einverstanden. Ach bei den Deutschen sind bei weitem nicht alle für Organspende. Ich bin im KH mal auf eine blonde Frau getroffen, wie sagte, wenn die schon spende, dann nur unter der Prämisse, dass es für einen blonden Empfänger ist, weil die Blonden ja aussterben...Bescheuerte (Ansichten) gibt es überall.

Viele liebe Grüße
Hati

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 21 Apr 2013 14:54 #492156

  • sabine
  • sabines Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2841
  • Dank erhalten: 1
Ich verstehe gar nicht, was Du damit eigentlich sagen willst ......:S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 22 Apr 2013 10:57 #492168

  • TinaW
  • TinaWs Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 444
  • Dank erhalten: 3
Danke Sabine, ich auch nicht!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 22 Apr 2013 11:00 #492169

  • TinaW
  • TinaWs Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 444
  • Dank erhalten: 3
Hati, meinst du bei den deutschen Muslimen/Katholiken/Protestanten/Juden/Buddhisten/Hindus/ Agnostikern/Atheisten ... sind bei weitem nicht alle für Organspende?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 22 Apr 2013 11:27 #492170

  • Hati
  • Hatis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1982
  • Dank erhalten: 20
Hallo Tina,

das meine ich nicht, das ist ja wohl so...

Viele liebe Grüße
Hati

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 22 Apr 2013 15:56 #492177

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
ich schon es kommen viele hier her und haben ein Anspruchsdenken MIR STEHT DAS ZU.Gerade bei den älteren Männer für die sind Dialysschwester nichts >:D< wert .Sprechen nach 30 Jahren sehr wenig Deutsch.Wiederum gibt es andere mit denen ann man sich gut unterhalten.Manche wiederum können es nicht verstehen das sie auf eine Warteliste kommen.Sie meinen dann sie werden benachteiligt.
Ich weiß, mit meinen äusserungen begebe ich mich auf dünnes Eis,aber es ist meine Meinung(muß ich mich jetzt noch entschuldigen)
Wenn ich jetzt noch schreibe Gruß walter
dann ist es hier richtig am dampfen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 23 Apr 2013 10:05 #492187

  • sabine
  • sabines Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2841
  • Dank erhalten: 1

wago schrieb: es kommen viele hier her und haben ein Anspruchsdenken MIR STEHT DAS ZU


Ironiemodus an:

Ja ja, das hat man ja schon von vielen Bevölkerungsgruppen gehört, mal sinds die Aussiedler, Ossis, Zigeuner, diesmal triffts die Ausländer allgemein oder die Muslime speziell.........

Ironiemodus aus.

Du schreibst ja selbst, wiederum gibt es andere. Also bitte nicht alles über einen Kamm scheren. Und die Deutschen sind ja wohl auch nicht gerade Weltmeister im Organspenden.

VG
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 23 Apr 2013 21:01 #492206

  • silber
  • silbers Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1262
  • Dank erhalten: 0
Ich denke (oder hoffe), dk meint nur damit, dass dies überflüssig ist, weil Muslime keine Sonderposition unter dem gemischten Völkchen der Organspender einnehmen.
Vielleicht sind sie (rein statistisch gesehen) ja wirklich weniger vertreten als andere. Wäre aber eine seltsame Vorgehensweise der DSO.

Gruß
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 24 Apr 2013 00:01 #492211

  • dknoppers
  • dknopperss Avatar Autor
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 924
  • Dank erhalten: 40
Hallo Anja!

Sehe du hast gelernt zwischen den Zeilen zu lesen. Genau so ist das gemeint.
So langsam bekomme ich den Eindruck das hier inDeutschland viele Angst vor direkten Worten haben. Es könnte sich ja irgendjemand auf den Bart getreten fühlen.:(

Mfg DK

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 24 Apr 2013 09:28 #492214

  • sabine
  • sabines Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2841
  • Dank erhalten: 1
Drückst Du Dich absichtlich so seltsam aus? Ich habe jetzt bei Dir etwas ganz anderes herausgelesen......

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 25 Apr 2013 09:14 #492228

  • silber
  • silbers Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1262
  • Dank erhalten: 0
Hallo dk,

ich mag ansich die direkten Worte, aber Ironie, Sarkasmus oder gar Zynismus stören mich nicht. Es ist jedoch gewissermaßen eine Kunst, sie fein abgestuft und passend anzubringen. Und schriftlich ist das noch schwerer.
Man sollte immer mit bedenken, wen man gegenüber hat. Ich bin kein Freund von Geschirr zerdeppern.

Liebe Grüße
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 26 Apr 2013 05:16 #492247

  • Geierlein
  • Geierleins Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 3557
  • Dank erhalten: 0
Nein, da wird kein Shitstorm über dir ausbrechen. Aber eher als die Katholen und die Evangelen haben sich die Muslime für die TX ausgesprochen und ich habe auch früher regelmäßig türkischen Organspendeausweise verteilt. Ich war ja nun schon 9 x in der Türkei zum Diaysieren, die dort warten noch länger auf ne TX. In unserem Zentrum sind 3 türkische Patienten und von zweien weiß ich, dass sie nie Besuch bekommen.

Den Familienauftrieb im Krankenhaus habe ich allerding schon zu anderen Gelegenheiten erlebt, das ist halt Pech wenn es so eintrifft!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 26 Apr 2013 09:19 #492253

  • Gerd
  • Gerds Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 694
  • Dank erhalten: 55
Halllo Werner,

kannst du das belegen, dass sich Muslime eher als Katholen und Evangelen für die Organspende ausgesprochen haben? Mir wäre das neu. Schon allein deshalb, weil die zentrale Botschaft des Christentums, die Nächstenliebe, eine eindeutige Stellungsnahme für die Organspende bedingt.

Es ging bei der Fragestellung auch nicht darum, inwiefern religiöse Verbände sich für oder gegen Organspende positionieren, sondern darum, wie das tatsächliche Organspendeverhalten von Muslimen (unabhängig der religiösen Intensität) aussieht.

Ich muss gestehen, dass ich mich früher auch nie mit dieser Frage beschäftigt habe. Erst der Impuls von dknoppers brachte mich dazu. Interessant fand ich in diesem Zusammenhang, dass manche Muslime ihre Nicht-Spendenbereitschaft mit der Aussage begründen, dass Ungläubige nicht die Organe von Gläubigen erhalten sollen, se selbst aber durchaus Organe von Ungläubigen annehmen würden.

Eine solche Konstellation findet man meines Wisses umgekehrt (bekennende Christen) gegenüber Muslimen nicht. Dass hier eineSschieflage besteht, ist offensichtlich. Daher wohl auch die Kampagne von DSO und die relativ eindeutige Positionierung der Islamverbände...

Gruß, Gerd
___________________

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 26 Apr 2013 09:27 #492254

  • sabine
  • sabines Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2841
  • Dank erhalten: 1
Hier ist ein positives Beispiel

klick

Ob das auch umgekehrt möglich wäre?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 26 Apr 2013 18:22 #492265

  • Gerd
  • Gerds Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 694
  • Dank erhalten: 55
Hallo sabine,

ich halte das auch in umgekehrter Richtung für möglich. Dein Beispiel ist bekannt und ganz sicher ein Lichtblick im Dunkel des Nahostkonflikts.

Aber hier, im thread Muslime sollen Nieren spenden geht es um die (generelle) Spendenbereitschaft von Muslimen in Deutschland. Muslime werden in Deutschland ganz selbstverständlich ebenso wie alle anderen ohne Ansehen der Staatsangehörigkeit oder Religionszugehörigkeit mit Organen versorgt. Da ist die Frage nach der prinzipiellen Spendebereitschaft von Muslimen erlaubt.

Gruß, Gerd
_______________

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 27 Apr 2013 09:31 #492278

  • sabine
  • sabines Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2841
  • Dank erhalten: 1
Hallo Gerd,

na klar ist die Frage erlaubt. Ich bin mir nur nicht sicher, ob man das so prinzipiell sehen kann. Es gibt ja noch weniger als bei uns Christen die Muslime, da die nicht so organisiert sind wie z. B. die Katholiken. Vielleicht müßte man da dann eher auf die einzelnen Imame zugehen und über Organspende aufklären, damit die das dann ihrer Moschee weitergeben......
Grundsätzlich sagt der Islam ja wohl ja zur Organspende, alles andere ist dann wieder Auslegungssache.

LG
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 27 Apr 2013 10:12 #492279

  • silber
  • silbers Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1262
  • Dank erhalten: 0
Hallo Gerd,

weil es bei Organspende um Menschlichkeit geht, darf die Frage der Religion absolut keine Rolle spielen. Allein dieser Gedanke, dass man so denken kann, ist für mich abstoßend. Das hat für mich etwas von Glaubenskriegen, die nur Opfer bringen wider jeglicher Vernunft.
Alle Menschen als gleichwertig zu betrachten, sollte das Gebot auch einer solchen Institution wie der DSO sein. Aber gerade durch so eine Frage oder Aufruf wird die Gleichwertigkeit von Menschen in Zweifel gestellt.

Ich weiß, dass die Menschheit lange nicht so weit ist und wohl auch niemals dorthin gelangt. Aber wo sollen wir anfangen, wenn nicht bei uns (und im eigenen Land), aufzuhören in Glaubenskategorien zu denken.
Genauso mag sich jeder einzelne Mensch sein ureigenes Urteil über seine Spendenbereitschaft bilden. Wenn für ihn persönlich sein Glaube, der aus seiner Religionszugehörigkeit resultiert, eine Rolle spielt, ist es seine persönliche Sache. Organspende sollte ein selbstloser Akt bleiben.
Ich finde, da hat ein Staat nicht einzugreifen. Dieses Aufwiegen von Gefälligkeiten hat vielleicht etwas mit Recht und Ordnung, aber weniger mit Menschlichkeit zu tun.

Liebe Grüße
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 27 Apr 2013 18:41 #492280

  • Gerd
  • Gerds Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 694
  • Dank erhalten: 55
Hallo Anja,

ich bin ja vollkommen deiner Meinung; Religion darf bei der Organvergabe keinerlei Rolle spielen - ich selbst habe nie etwas anderes gesagt.

Hier im thread ging es ja gerade deshalb um die - generelle - Spendenbereitschaft von Muslimen nur aus dem einen Grund, weil bei dieser Bevölkerungsgruppe diese Bereitschaft noch sehr viel geringer ist als bei der Restbevölkerung (und von etlichen Muslimen wird die Ablehnung, ihre Organe an Ungläubige abzugeben, religiös begründet wird).

Also sollte dein Apell mehr an die Muslime im Lande gehen, weniger an mich. Und so sind dann wohl die Aktivitäten von DSO und Zentralrat der Muslime zu sehen...Dort wird ja gerade um mehr Bereitschaft bei Organspenden geworben.

Gruß, Gerd
_____________________

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 27 Apr 2013 19:02 #492281

  • silber
  • silbers Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1262
  • Dank erhalten: 0
Hallo Gerd,

der Appell geht gar nicht an Dich persönlich (Warum habe ich die Antwort noch gleich bei Dir angehängt?)

Wenn Muslime, egal aus welchen Gründen, nicht spenden wollen, ist es aber ihre Sache. Und gerade deshalb sollte die DSO da nicht eingreifen. Damit stellt sie diese Religionsgemeinschaft besonders heraus. So könnte man jede Gruppe von Menschen getrennt beurteilen. Ich kann mir gut vorstellen, dass z.B. Akademiker eher bereit sind, Organe zu spenden, als Menschen mit geringer Bildung. Dann könnten die genauso noch mal extra beworben werden.
Ich halte das also für ziemlichen Blödsinn, gerade an die Spendenbereitschaft der Muslime zu appelieren.

Ich hätte (als Atheistin) sowieso niemals das Organ eines gläubigen Moslems angenommen, nicht auszudenken, wenn ich danach zu Allah beten würde. (Das war jetzt sehr überspitzt, aber wir sind ja in der Boxbude.)

Liebe Grüße
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 27 Apr 2013 19:58 #492283

  • Gerd
  • Gerds Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 694
  • Dank erhalten: 55
Hi Anja,

ich habe kein prinzipielles Problem mit deiner Meinung - jeder kann die Organspende ablehnen, egal aus welchem Grund.

Wenn aber, wie hier, Angehörige einer bestimmten Religion mit Verweis auf die Vorstellungen ihrer Religion die Organspende ablehnen (es könnte ja ein Ungläubiger ihre Organe erhalten!), sie selbst jedoch den Organerhalt durchaus befürworten, dann sollte schon genauer hingeschaut werden.

Es spricht doch aus dieser Anschaung schon ein - für mich zumindest - unerträglicher Überlegenheitsanspruch der eigenen Religion (und ich meine hier nicht den Wahrheitsanspruch - den haben naturgemäß alle Religionen), der nicht so einfach hingenommen werden sollte.

Und wenn gerade hier der Zentralrat der Muslime in Deutschland, der, so wie alle anderen islamischen Verbände in diesem Lande nicht eben durch Fortschrittlichkeit auffällt, mal was Vernünftiges macht, dann sollte dieses Bemühen durchaus unterstützt werden. Und genau das macht doch die DSO...

Dir einen schönen Sonntag,
tschüß, Gerd
_____________

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 28 Apr 2013 07:59 #492289

  • Geierlein
  • Geierleins Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 3557
  • Dank erhalten: 0
Nicht ganz genau, aber es soll da schon lange eine Fatwa (religöser Rechtsspruch) geben. So wurde mir das damals vom BMfG gesagt, als ich die türkischen Organspendeausweise bestellt habe.
Wurde mir auch in der türkischen Dialyse in Serik und von meinem moslimischen Dialysarzt bestätigt! So in den 90er Jahren hat auch der Zentralrat der Muslime positive Erklärungen zur Organspende abgegeben. Früher war höchstens die evangelische Kirche in Deutschland, bei den Katholen kam das erst wesentlich später.

Aber ist das so wichtig? Hauptsache dass da nicht Religionen querschießen wie in Japan!

Diese Unterteilung in gläubige oder ungläubige Spender ist auch nur auf strukturelle Unwissenheit zurückzuführen und Allah befielt den Gläubigen Wissen zu erlangen!

Persönliche Anmerkung: Immer wieder verblüffe ich Muslime, wenn ich in Gesprächen über TX und Spende mein eBook zücken kann und zeige das da der Koran drauf ist und ich behaupte dass ich auch drin lese und sie dann auf das Gebot der Nächstenliebe hinweise, das keine Unterscheidung zwischen Gläubigen und Ungläubigen macht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 28 Apr 2013 08:05 #492290

  • Geierlein
  • Geierleins Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 3557
  • Dank erhalten: 0
Gerd schrieb:
Da ist die Frage nach der prinzipiellen Spendebereitschaft von Muslimen erlaubt.

Tja, ich habe immer wieder festgstellt, dass da sehr großes Unwissen herrscht und man immer sehr überrscht war, das es türkischsprachige Organspendeausweise gibt! Kuckst du hier:
türiksche Organspendeausweise

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 28 Apr 2013 08:17 #492291

  • Geierlein
  • Geierleins Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 3557
  • Dank erhalten: 0
GGf sollten türkische Patienten mal in Rücksprache mit ihrem Zentrum, ihre Imame mal einladen im Zentrum vorbei zu kommen. Und ein Hinweis auf die 5. Sure wäre hilfreich: Sag ihnen: Euch ist alles erlaubt, was für den Menschen gut ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 28 Apr 2013 08:41 #492292

  • Geierlein
  • Geierleins Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 3557
  • Dank erhalten: 0
Welch gute Gedanken Anja - nur glaubst du auch dran?

Die Realität ist ja so, dass Religionen häufig das Leben bestimmen, auch in einem Land wie Deutschland. Da hat der Pastor oder Pfarrer auch dem Land sehr großen Einfluss. Unsere heimliche Aversion gegen Muslime stammt noch aus Zeiten als die Türken vor Wien standen und die katholische Kirche begann Propaganda gegen die Muslime (in Form von Türken). Das war sehr massiv, da ja die Kirchen quasi die Medien von heute darstellten. Das ging über Jahrhunderte und ist unterschwellig noch heute vorhanden!

Ich würde es gerne sehen (und mir wahrscheinlich auch den Glauben an die Kirche wiedergeben) wenn Pfarrer und Pastoren an muslimischen Feiertagen wie selbstverständlich in eine Moschee gehen würden (und umgekehrt!!! ), aber da bin ich ein Träumer!

Bei mir war es immer üblich türkischen Nachbarn an ihren hohen Feiertagen Glückwünsche auszusprechen oder den Kindern zum Zuckerfest Süßigkeiten zu schenken! Ich versuche reliiöse Toleranz zu leben, was aber auch Informationenüber die Religion beinhaltet. In der kleinen Moschee (eher Gebetsraum) war ich öfters als in mancher Kirche hier. Der Clou vor 3 Jahren im Winter, am 24.12. war ich in ner Moschee, am ersten Weihnachtstag bekam ich über TV den Segen Urbi et Orbi vom Papst, wenn ich dann gestorben wäre: Freeticket to Heaven!

Egal, ich habe in unserem Zentrum einige Muslime erlebt, auch die eine TX bekommen haben, da war kein Anspruchsdenken oder religiöse Bedenken - sie wollten einfach nur wie wir vernünftig leben! (Bitte nun keine Angriffe von Gegnern der TX! oder denen sie sich mit der Dialyse arrangiert haben!)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 28 Apr 2013 08:46 #492293

  • Geierlein
  • Geierleins Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 3557
  • Dank erhalten: 0
Gerd schrieb: Wenn aber, wie hier, Angehörige einer bestimmten Religion mit Verweis auf die Vorstellungen ihrer Religion die Organspende ablehnen (es könnte ja ein Ungläubiger ihre Organe erhalten!), sie selbst jedoch den Organerhalt durchaus befürworten, dann sollte schon genauer hingeschaut werden.

Ja von dem Muslimen in seinen Koran, da steht darüber nichts!

Ansonsten bin ich nach wie vor für Aufklärung statt Ausgrenzung!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 28 Apr 2013 14:49 #492295

  • Roland
  • Rolands Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 1
Ich glaube, daß es ausser religiöse Bedenken auch ander Gründe gibt, warum es weniger Spender unter den Muslimen als bei dem Rest der Bevölkerung gibt.
Hinzu kommen sicher auch oft Sprachbarrieren die ein ohnehin schwieriges Angehörigengespräch im Fall der Fälle noch schwieriger machen. Eventuel verzichtet man dann von Klinikseiten auf einen Versuch, die Spendebereitschaft abzufragen. Dann gibt es in allen Migrantenbereichen auch oft ein grösseres Mißtrauen gegenüber Behörden und Institutionen, welche widerum auf negative Erfahrungen zurückzuführen sind.
Und genau aus diesen Gründen ist es aus meiner Sicht berechtigt, wen man versucht die Migranten speziell für das Thema zu sensibilisieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 28 Apr 2013 15:43 #492296

  • Gerd
  • Gerds Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 694
  • Dank erhalten: 55
Geierlein: ...Nicht ganz genau, aber es soll da schon lange eine Fatwa (religöser Rechtsspruch) geben. So wurde mir das damals vom BMfG gesagt, als ich die türkischen Organspendeausweise bestellt habe.
Wurde mir auch in der türkischen Dialyse in Serik und von meinem moslimischen Dialysarzt bestätigt! So in den 90er Jahren hat auch der Zentralrat der Muslime positive Erklärungen zur Organspende abgegeben. Früher war höchstens die evangelische Kirche in Deutschland, bei den Katholen kam das erst wesentlich später.

Aber ist das so wichtig? Hauptsache dass da nicht Religionen querschießen...

__________

Hallo Werner,

nein, natürlich ist das nicht so wichtig. Es hat mich aber trotzdem interessiert und ich habe auf der Website der Bundeszentrale für politische Aufklärung (BZgA) (die auch den von dir erwähnten Organspendeausweis in türkischer Sprache herausgibt) folgenden Eintrag gefunden, den ich in Auszügen unten einstelle:

www.organspende-info.de/information/spen...fahrungen/religionen

Stellungnahmen der Religionen

Christentum

Die katholische Deutsche Bischofskonferenz und der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland haben im Jahr 1990 eine gemeinsame Erklärung zur Organtransplantation herausgegeben... Beide Kirchen haben die Verabschiedung des Transplantationsgesetzes 1997 begrüßt und nochmals betont, dass die Organspende ein Akt der Nächstenliebe sein kann. (…)

Islam

(…) Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat in seiner Stellungnahme zur Organtransplantation das Transplantationsgesetz von 1997 als mit dem islamischen Prinzip vereinbar eingestuft.
___________

Also ist die prinzipielle positive Positionierung des Zentralrats der Muslime schon vor einer ganzen Weile erfolgt (wenngleich auch beide Kirchen, katholische sowie evangelische, einige Jährchen früher dran waren...).

Beim von dir angeführten Gebot der Nächstenliebe im Islam muss aber fairerweise noch angemerkt werden, dass die Aussagen des Korans häufig zueinander im Widerspruch stehen und sehr von den Umständen der Zeit ihrer Entstehung geprägt sind. So sind die früheren Aussagen des Propheten in der mekkanischen Periode (der Zeit in Mekka) gegenüber den späteren Aussagen der medinensischen Perode (der Zeit in Medina) gegenüber Anders- (oder auch Un-) Gläubigen häufig im Tenor gnädiger sind als jene, die später in Medina getätigt wurden (und als der Prophet erkennen musste, dass die Juden - und Christen - von seinen Missionsversuchen nichts wissen wollten).

Ein Hauptproblem des Islams ist meiner Meinung nach auch das Fehlen einer verbindlichen Instanz, die sozusagen das letzte Wort hat. Das ist ja ein Wesensmerkmal dieser Religion, dass sie streckenweise wie ein Selbstbedienungsladen erscheint, bei der jeder das herauspicken und -lesen kann, was er will. Hier wäre eine einheitliche Imman-Ausbildung in deutscher Sprache (!) schon ein Riesenfortschritt... (wobei - und auch das sollte nie vergessen werden - der Islam nicht in Deutschland gemacht wird - da sind ganz andere Kräfte am Werk und diese entziehen sich unserer Einflussnahme...).

Insofern sollte man über die positive Haltung der Islamverbände in Deutschland bezüglich der Organspende schon froh sein...

Ich wünsche dir noch viele schöne Reisen in die Türkei - es ist ein wunderschönes und spannendes Land - auch - oder vielleicht gerade wegen seiner vielen Widersprüche. Ende der 60er-Jahre war Istanbul das erste wirklich exotische Reiseiziel, das ich bis dato angesteuert hatte (mit einem 17 Jahre alten VW-Käfer, der 35 PS hatte und mit 2 Kumpels...) - mittlerweile war ich schon 10 Mal dort (auch bis in die hintersten Ecken der Osttürkei) ... und am Sonntag fliege ich wieder hin: 8 Tage Istanbul im Mai...

Dir alles Gute, Gerd
___________

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 28 Apr 2013 18:48 #492298

  • silber
  • silbers Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1262
  • Dank erhalten: 0
Hallo Roland,

wenn es um Migranten geht, gibt es aber weit mehr als Muslime. Da kann ich mitgehen, es wird einen größeren Aufklärungsbedarf in Sachen Organspende geben. Schließlich gibt es für diese Menschen so viele neue und wichtigere Dinge in einem fremden Land zu wissen und zu beachten. Jedes Land hat seine Kultur und es ist gewiss nicht einfach sich in unsere Kultur einzufinden.
Ich vermute eher, dass soll ein kläglicher Versuch der DSO sein, die allgemein zurückgehende Zahl an Organspendern zu kompensieren.

Lieben Gruß
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 28 Apr 2013 18:55 #492299

  • silber
  • silbers Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1262
  • Dank erhalten: 0
Hallo Gerd,

mein letzter Satz war nur ein Scherz. Ich stehe ja nicht mehr auf der Liste, ich möchte gar kein Organ.

Ich denke, es ist kein Problem der Religionen. Es gibt doch auch andere Menschen, die der Auffassung sind, dass sie gern eine Organ als Empfänger nehmen würden, aber zu einer Spende nicht bereit sind.
Auch diese werden als Empfänger nicht ausgeschlossen werden, aber man versucht sie nicht extra zu einer Spende zu bewegen.

Lieben Gruß
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 28 Apr 2013 19:17 #492300

  • silber
  • silbers Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1262
  • Dank erhalten: 0
Hallo Werner,

ich sagte ja bereits, dass die Menschen nicht soweit sind und wahrscheinlich niemals dahin kommen werden, dass sie Toleranz (einschließlich religiöser) untereinander üben.

Was wir glauben oder auch nicht, hängt ganz stark damit zusammen, wo wir geboren wurden und wie wir erzogen wurden. Aber geboren werden wir auch mit den Anlagen des Verstandes und der Vernunft. Wenn diese geweckt, gefordert und gefördert werden, sind wir irgendwann dazu in der Lage, uns eine eigene Meinung zu bilden. Und dann bin ich auch dazu in der Lage unabhängig jeglichen Glaubens zu leben. Ich bin auf keinen Glauben angewiesen, weil ich meinem eigenen Verstand traue.
Und der sagt mir, u.a., dass jeder Mensch frei ist zu entscheiden, wie er es halten will mit der Religion, der Bereitschaft zur Organspende, der Dialysewahl oder dem, was ich morgens zum Frühstück esse. Das schließt für mich die Bereitschaft ein, anderen zuzuhören, mich für ihr Leben, einschl. ihrer Religion ect. zu interessieren. Das schließt für mich auch ein, verstehen zu wollen, warum sie so denken, und manchmal meine eigene Meinung zu überdenken.

Menschen und Ansichten sind so bunt wie das Leben. Toleranz bedeutet diese Vielfalt zu akzeptieren. Ja, auch ich träume... von einer friedlicheren Welt. Amen.

Lieben Gruß
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 29 Apr 2013 03:14 #492309

  • Geierlein
  • Geierleins Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 3557
  • Dank erhalten: 0
Aber Anja, wo soll man ansetzten? Ich habe schon häufig erlebt, dass ich ich Bekannte zu Türkeiurlauben motiviert habe, die vorher sagten: Türken habe ich auch daheim genug! Dann nach der Rückkehr meinten sie: das sind ja hier ganz andere Türken.

Wohl weil sie die nicht kennen! Wenn sie aber den Türken in der Nachbarschaft nun mal auf Türkisch begrüßen würden, wäre das ja ein Herzöffner!

Ähnlich ist es mit der Religion. Meine Eltern haben mich nicht taufen lassen und so konnte ich z.B. in der Schule meinen Religionsunterricht aussuchen oder Freistunde machen. Totzdem habe ich mal ganz wertfrei für mich gesucht welche Religion passt. Und habe dabei die Bibel und den Koran als Bücher gelesen, nebst Schriften über den Buddhismus. Meine Suche war vergebens, zumal alle Religionen nict gerade Toleranz predigen! Oftmals habe ich scherzhaft gesagt, würde ich in den USA leben, würde ich ne eigene Religion (an-)stiften, die ein Gemenge aus vielen Religionen bietet, aber in der Jetztzeit integriert ist (was soll ich z.B. mich mit Speiseregeln befassen die aus uralten sozialen Bedingungen entstanden sind, Bedingungen die heute nicht mehr existieren!)

Der alte Fritz (Friedrich der Große) hat es clever angefangen: lasset ein jeden nach seiner Facon selig werden! Und bekam dadurch einen ungemeinen wirtschaftlichen Aufschwung, weil die religös Verfolgten plötzlich ne neue Heimat bekamen.

Wir hier im Ruhrgebiet haben ja ne lange Erfahrung mit Integration ... nur bei den Türken haperts. Aber nahezu alles die für sich lernen den ersten Schitt auf Türken zuzugehen werden lernen, das es hilft! Dann haben Radikale aller Richtungen keine Chance mehr!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 29 Apr 2013 03:17 #492310

  • Geierlein
  • Geierleins Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 3557
  • Dank erhalten: 0
Sicherlich wahr Roland, um so mehr sollte wir mit dem Fachwissen mithelfen. Nicht nur mit türkischen Organspendeausweisen. Ich habe in unserem Zentrum auch schon türkisches Infomaterial gesehen. einfach mal beim nächsten Infostand mit anbieten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 29 Apr 2013 03:26 #492311

  • Geierlein
  • Geierleins Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 3557
  • Dank erhalten: 0
Danke, aber auch in der Bibel gibt es zahlreiche Widersprüche.

Aber es ist schön zu wissen, dass die Relgionen in Deutschland nicht hinderlich sind (wobei ich mir bei einigen Sekten nicht sicher bin).

Im Übrbigen empfinde ich es nicht als Kompensationsaktion der DSO, sondern als eine Art Erinnerung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 29 Apr 2013 18:15 #492312

  • Gerd
  • Gerds Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 694
  • Dank erhalten: 55
silber: Es gibt doch auch andere Menschen, die der Auffassung sind, dass sie gern eine Organ als Empfänger nehmen würden, aber zu einer Spende nicht bereit sind.
Auch diese werden als Empfänger nicht ausgeschlossen werden, aber man versucht sie nicht extra zu einer Spende zu bewegen.

___________

Hallo Anja,

klar, man kann die Meinug vertreten, dass es legitim sei, nur Empfänger (und nicht auch potentieller Spender) sein zu wollen.

Dieser Ansatz wurde ja auch schon oft genug diskutiert - oder - ob es vielleicht gerechter sei, dass nur diejenigen, die sich selbst auch zur Organspende bereit erkären, im Bedarfsfalle selbst ein solches erhalten sollen...

Ich persönlich sehe da schon einen Zusammenhang - und außerdem, sagt nicht schon ein Vers in der Bibel, dass Geben seliger denn nehmen sei..? (Ein Spruch, den sicher auch Atheisten ;) unterschreiben können - so wie vermutlich viele andere Bibelweisheiten auch...)

...in diesem Sinne: :)-D

Sei gegrüßt, Gerd
_____________

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 30 Apr 2013 16:32 #492330

  • silber
  • silbers Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1262
  • Dank erhalten: 0
Hi Gerd,

ich bin ja auch der Meinung, dass, wer im Bedarfsfall ein Organ empfangen möchte, dazu bereit sein sollte, eines zu spenden.

Ich wollte nur deutlich machen, dass eben Muslime keine Ausnahme bilden bei den merkwürdigen Vergabekriterien für Organe.

Na klar, Nächstenliebe und alle anderen guten Christeneigenschaften lassen sich wunderbar auch als Atheist praktizieren.

Schönen 1. Mai
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 30 Apr 2013 16:36 #492331

  • silber
  • silbers Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1262
  • Dank erhalten: 0
Da hatte der alte Fritz vollkommen Recht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Muslime sollen Nieren spenden 14 Mai 2013 17:26 #492624

  • sabine
  • sabines Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2841
  • Dank erhalten: 1
Hallo nochmal,

ich hab heute in der Zeitung gelesen, daß hier in Esslingen in der Moschee eine Blutspendeaktion des DRK lief. Es haben viele Muslime und Christen Blut gespendet, das DRK hat auch auf türkisch über seine Tätigkeiten und Blutspende informiert, als Nebeneffekt haben auch viele Nichtmuslime die Moschee besichtigen können.

Blutspende ist zwar noch keine Organspende aber ich denke, solche Aktionen im Kleinen bringen vermutlich viel mehr als so ein relativ anonymer bundesweiter Aufruf der DSO.

VG
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.