Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Beleidigungen 18 Dez 2010 19:05 #394871

  • Hachiko
  • Hachikos Avatar Autor
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 229
  • Dank erhalten: 5
Hallo allerseits!
Mal eine Frage an die Pflegekräfte: Wer oder was gibt Dialyseschwestern eigentlich das Recht, Patienten zu beleidigen, wie Dreck und lästige Bittsteller zu behandeln, zum Weinen zu bringen und dafür zu sorgen, daß sie regelrecht Angst haben, wieder zur Dialyse zu kommen, weil die Betreffende(n) Schwester(n) wieder da sein könnten? Und das alles nur, weil der Schwester die Nase von jemandem nicht paßt.
Daß wir eine derart teure Behandlung benötigen haben wir uns auch nicht ausgesucht, und jeder Einzelne kann sich etwas Schöneres vorstellen, als an der Dialyse zu liegen! Aber bei manchen Schwestern hat man wirklich den Eindruck, daß sie allein deshalb Schwestern geworden sind, weil sie da Macht über Andere haben. Die sie dann nicht nur ausüben, sondern regelrecht mißbrauchen. Sicher gibt es solche Schwestern/ Pfleger auch in anderen Dialysen (bei uns sind es zum Glück nur zwei und die sind zum Glück ja auch nicht immer da,aber jede Einzelne ist eine zuviel!) und ich finde es einfach ein Unding daß man sich gegen diese Art der Behandlung noch nicht einmal wehren kann. Denn wenn man sich beschwert, wird selbstverständlich alles abgestritten, und da die anderen Patienten froh sind, nicht selber im Visier der betreffenden Schwestern zu stehen bzw. selber Angst haben, hat man natürlich auch nie Zeugen. Das Einzige, was man mit einer Beschwerde erreicht, ist, daß es anschließend eher noch schlimmer wird. Und am Ende steht man noch als Lügner da.
Allen Pflegekäften, die ebenfalls Spaß daran haben Patienten zu schikanieren wünsche ich, daß sie eines Tages selber mal auf die Hilfe von anderen angewiesen sein werden. Und daß dann auch jemand da ist , der sie ebenso schikaniert und dem sie ebenso ausgeliefert sind wie wir jetzt ihnen, wenn wir an der Dialyse liegen! Und das alles ebenfalls nur deshalb, weil jemandem ihre Nase nicht paßt. Damit sie sehen wie das ist, auch wenn ich nicht glaube, daß das bei solchen Menschen irgendwas ändern würde.
So, das mußte ich jetzt endlich, nachdem meine Mitpatienten und ich seit vielen Jahren unter den betreffenden Personen zu leiden hatten (und leider weiter haben werden) und es niemanden interessiert, endlich mal loswerden, denn heute durfte ich mal wieder Zeugin einer mehr als unschönen Szene werden bei der am Ende jemand geweint hat (und das war nicht die Schwester!)!

Frohes Fest wünscht Hachiko !
P.S.: Zum Glück sind solche Schwestern ja die Ausnahme, deshalb noch mal vielen, vielen Dank an all die vielen netten Schwestern!!!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 18 Dez 2010 20:32 #394872

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Guten Abend Hachiko,

hast Du Dich schon bei der Pflegeleitung über die Schwester beschwert?

Eine Dialyseeinrichtung ist ein wirtschaftlich geführtes Dienstleistungsunternehmen. Nur zufriedene Patienten sichern das Überleben der Einrichtung und die Arbeitsplätze.

Aber bei manchen Schwestern hat man wirklich den Eindruck, dass sie allein deshalb Schwestern geworden sind, weil sie da Macht über Andere haben Die hilflosen Helfer?

Kannst Du nicht in eine kundenfreundlichere Dialyseeinrichtung wechseln?

fragt peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 18 Dez 2010 21:47 #394873

  • Donna
  • Donnas Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 192
  • Dank erhalten: 0
[schock] ...wie ich dich verstehe!!!
Ich habe selbst fast ein Jahr lang unter so einem Pfleger gelitten. Ich habe gedacht, es ist wohl überall so. :-( Erst bei der Urlaubsdialyse habe ich einen liebevollen Umgang erfahren und dann flugs die Dialysestation gewechselt.
Das rate ich dir - und zwar ohne sich vorher abzumelden.
Richtig gut fühlte ich mich, als ich sagen konnte: Mein Bett am Freitag brauchen Sie nicht zu richten. Ich wechsle ich die ...xy...Station. :-]
Ich habe nicht auf Wiedersehen gesagt. Auch das rate ich dir.
Alles Gute. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 19 Dez 2010 18:48 #394874

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Hachiko,

aber auch die andere Seite ist wahr - was gibt den Paienten das Recht, das Personal zu schickanieren, zu beleidigen und bloßzustellen?

Beides ist Sch..... . Bei uns in der Dia gibt es in meiner Schicht 2 Patieten, die sich völlig daneben benehmen, Schwestern anschnautzen, beleidigen, vor den Ärzten bloßstellen ...

Den Docsist dieses Verhalten bekannt, sie bitten die Schwestern immer das entsprechende Verhalten zu ignorieren - eine Frechheit ist es dennoch.

Keine Seite hat das REcht, sich derart zu benehmen, mal hin und wieder einen Scherz zu machen ist ja völg ok, aber nie zu echten Lasten eines anderen Menschen.

Leider haben manche Menschen nie gelernt, was ein respektvoller Umgang ist - und den kann ich pflegen, auch wenn es mir mal einen Tag nicht gut geht.

Wir hatten man eine neue Schwester in der Probezeit, die hat niemals gegrüßt, sich nicht vorgestellt und hat sich meist etwas seltsam verhalten. Eines Tages wollte sie mich punktieren - ich habe das unter Hinweis auf ihr unhöfliches Verhalten ruhig aber bestimmt abgelehnt. Das war eine Ohrfeige für sie vor den Kollegen - aber eben ruhig und deutlich von mir formuliert. Sie ist immer noch ein Mensch und hat ein gewisses MAß an Respekt verdient - auch wenn sie dann plötzlich nicht mehr bei uns gearbeitet hat.

Es heißt für beide Seiten Respekt, Bestimmtheit, Ehrlichkei aber auch Wohlwollen sind die SChlüssel zu einem akzeptablen Umgang. Und davon fehlt es leider an allen Ecken und Enden unserer GEsellschaft

Gruss PArzival

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 19 Dez 2010 21:53 #394875

  • Hobbit
  • Hobbits Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 695
  • Dank erhalten: 0
Hallo,

Hachiko schrieb:


> So, das mußte ich jetzt endlich, nachdem meine Mitpatienten und
> ich seit vielen Jahren unter den betreffenden Personen zu
> leiden hatten (und leider weiter haben werden) und es niemanden
> interessiert, endlich mal loswerden, denn heute durfte ich mal
> wieder Zeugin einer mehr als unschönen Szene werden bei der am
> Ende jemand geweint hat (und das war nicht die Schwester!)!

Wenn Du denn Zeugin geworden bist, steht es doch in Deiner Hand, etwas zu ändern. Bezeug doch einfach als nicht direkt Betroffene was passiert ist. Ansonsten verweise ich auf den Beitrag von Knut-Peter. Diesmal liegt es Deiner Macht.

Gruß
joe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 20 Dez 2010 08:42 #394876

  • bluestar
  • bluestars Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 871
  • Dank erhalten: 1
Hallo Hachiko,
habt ihr euch denn schon schriftlich bei der PDL und der ärztl. Leitung beschwert ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 20 Dez 2010 09:50 #394877

  • roadrunner
  • roadrunners Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 156
  • Dank erhalten: 0
Zu mir hat mal eine Schwester gesagt: Ich mag das, wenn andere Leute von mir abhängig sind. [augenroll]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 20 Dez 2010 20:38 #394878

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Das kenn ich...ich könnte ein Buch schreiben über machtspielchen in krankenhäusern und diastationen...das ist auch mit ein Grund für meine Heimdialyse..mich bekommt niemand mehr in eine solche Patienten-Verbrauchs-Maschine, die meiner Meinung nach nur für viiieeel Umsatz aber nicht für die Patienten sorgt. Erschreckend ist, dass diejenigen, die sich am meisten selber profilieren (und ich kenne nicht nur Schwestern sondern auch genug Ärzte, die davon leben, täglich ein bis zwei patienten zur Minna zu machen) diejenigen sind, die sich nach aussen als absolut sozial und hilfreich darstellen. Und wenn man aussenstehenden berichtet, was man so erlebt (gerade als junger mensch) kommt oftmals die frage auf ob man sich in der Psychiatrie oder der Diastation befindet (und das ist nicht auf das verhalten der Patienten gemünzt, sondern auf die Einschränkungen die von personal und Ärzteschaft an den Patienten herangetragen werden).
Übrigens: Selbst wenn sich mal ein Patient daneben benimmt hat er 1. guten Grund dazu denn es gibt sehr viele echt arme Socken unter den patienten, die fast kein Leben mehr haben und 2. muss ein medizinisch wie auch immer gearteetes Personal damit professionell umgehen können.

Ich hatte früher einen Job mit direktem Kundenkontakt. Ihr glaubt doch nicht, dass ich zurückbrüllen durfte, wenn jemand respektlos mit mir umging? nein, ich hatte stehenzubleiben und freundlich und bestimmt lächelnd dem Kunden den rechten Weg zu zeigen. Genau das erwarte ich auch von medizinischem Personal, deren Klientel ist zudem noch des öfteren in existenzbedrohender Notlage. Für mich zählen Argumente wie gegenseitiger Respekt nur solange es beiden recht gut geht. bei uns ist ein Patient ohne Sehvermögen im Rolli und hört kaum etwas, lebt im Altenheim, muss bei jeder Dialyse mehrfach brechen und bekommt nie besuch. Von so jemandem erwarte ich GAR nichts und erwarte von den Schwestern, dass sie ihn dennoch mit respekt und liebevoll betreuen, denn sie bekommen dafür ihr gehalt. Und (!) sie sind jederzeit ersetzbar, während so ein mürrischer alter Mann sein restliches Leben niemals zurückbekommt, und wenn er darüber verbittert sein möchte dann finde ich steht im das auch zu...den Schwestern in keinster Weise, wer kann sich schon seine kunden aussuchen oder gar erziehen?? Ich hoffe hier wird diesbezüglich auch einmal ein anderer Wind wehen wenn die jetzt jüngere Generation die Älteren ersetzt und dann endlich das jaja herr Doktor getue aufhört und sich menschen nicht mehr wie kleine Kinder behandeln lassen und (vor allem) Mitpatienten sich für andere, die grade fertig gemacht werden, auch mal einsetzen statt immer nur betreten zur Seite zu schielen, obwohl sie genau wissen dass das was da gerade läuft menschenunwürdig ist.

Liebe Grüsse
Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 20 Dez 2010 20:55 #394879

  • Hati
  • Hatis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1982
  • Dank erhalten: 20
Hallo Lolle,

sicher ist es an den Pflegekräften professionell mit den Patienten umzugehen und sie sind keineswegs unsere Hilfserzieher. Aber ich denke dennoch, dass auch Patienten mit dem medizinischen Personal so umgehen sollten, wie sie es von diesem auch erwarten also verwenden wir hier mal den Begriff respektvoll. Dabei gibt es sicherlich auch Patienten, die das ihres Zustandes wegen vielleicht nicht mehr können. Aber die überwiegende Mehrheit dürfte dazu in der Lage sein. So wenig eine Pflegekraft das recht hat, ihre Machtgelüste oder was auch immer am Patienten auszutoben, haben Patienten nach meiner Meinung ein Recht ungefiltert alle ihre Befindlichkeiten am Personal auszutoben. Nur so kann das Klima in der Diastation stimmig werden.

Viele liebe Grüße
Hati

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 20 Dez 2010 21:06 #394880

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Huhu Hati,

unterstreich ich voll und ganz :-)

Allderdings mit dem Zusatz, dass Leute die ihren zustand nicht selbst verschulden nicht auch noch selbst dafür verantwortlich gemacht werden...Schwestern und Ärzte neigen meiner Erfahrung nach oftmals dazu, solche menschen dann zu bestrafen für zu viel gegessenes Obst und zuviel getrunkenes Wasser und andere Dinge, die einfach unmöglich sind. Respekt auf beiden Seiten so lange es beiden gut geht-genau das meinte ich. Allerdings haben die Schwestern immer den einen Vorteil: Sie können einfach gehen. Das darf man nie vergessen. Da ist ein deutlicher Unterschied jemandem gegenüber, der sich vielleicht einfach deshalb unwirsch verhält WEIL er EBEN NICHT gehen kann. Und übrigens: Ich habe hunderte von Situationen erlebt, in denen Patienten von Ärzten und Schwestern oder Pflegern kleingestampft wurden --- aber unhöfliche patienten? kann ich an einer Hand abzählen! Das sagt schon mehr als der ganze Beitrag ;-)

Liebe Grüsse
Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 20 Dez 2010 21:42 #394881

  • dknoppers
  • dknopperss Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 934
  • Dank erhalten: 42
Hallo Hachiko!!

Grundsätzlich verdient jederMensch eine respektvolle Behandlung.Leider schreibst du hier nicht welcher Art diese Beleidigungen konkret sind.
Das miteinander in einer DIA Station ist schon sehr speziell.Viele von uns Patienten;und auch Personal;verbringen mehr Stunden (wach) in der Woche miteinander als manch eine Familie oder Ehepaare.Es ist völlig normal, das es auch mal Meinungsverschiedenheiten gibt.
Wer sagt denn,dass Schwestern oder Pfleger immergute Laune haben müssen?
In all den Jahren hab ich auch immer wieder Patienten erlebt die Schwestern zum Heulen gebracht haben.
Ende der Achziger Jahre war die durchschnittliche Verweildauer der DIA Schesetern in der Ostzone bei etwa 5 Jahren;obwohl es keine Nachtschichten und Sonttags nur Bereitschaft gab.
Diese Fluktuation spiegelt ein wenig die Psychiche Belastung des Personals wieder.
Das Personal in unserem Zentrum wird regelmässig durch eine Psychtherapeutin geschult.
Es sind sehr wenige Schewestern seit 1990 dort tätig.Die langjährig tätigen haben meiner Meinung nach eine ganz besondere Gabe mit all diesen speziellen Problemen einer DIA Station um zu gehen.

VG DK

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 20 Dez 2010 22:26 #394882

  • Donna
  • Donnas Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 192
  • Dank erhalten: 0
...wie recht du hast...dem ist nichts mehr hinzuzufügen [augenroll]
Jutta

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 15:00 #394883

Hallo Lolle,

eigendlich setze ich mich bei Beiträgen wie Deinem immer ganz fest auf meine
Händen und warte bis der Drang zurück zu schreiben nachläßt.

Ich glaube das beide Rollen Risiken bergen, akzeptiertes und respektvolles
Miteinander zu gefährden.

Ja, es gibt Menschen (Pflegekräfte), die mit tatsächlicher, vermeindlicher, oder erträumter Macht nicht umgehen können.
Die leben und erleben die Welt im Sinne einer Textzeile von Konstantin Wecker: Einen braucht der Mensch zum treten, einen hat er immer der ihn tritt ....
Und wer seinen Tritt schon hatte, sucht sich als nächstes bewußt oder unbewußt selbst ein weiches Ziel.
War der Tritt hart, fällt die Reaktion entsprechend aus. Manchmal genügt auch etwas Subtileres.
Das ist so inakzeptabel wie menschlich und gerade Kollegen dürfen dann aus falsch verstandenem Corpsgeist nicht wegsehen, weggehen.
Dass Kritik unter Kollegen nicht das einfachste Thema ist, ist klar. Aber die muss kommen und bleib doch zu oft aus.

Und dann gibt es manchmal Menschen (Patienten) die verharren in:
Warum ich. Wie ungerecht doch die Erkrankung ist. Wie unerreichbar der ursprüngliche Lebensentwurf ......
Und die kämpfen dann gegen alles und jeden, um nicht nur diese Ohnmacht zu spüren.
Und da kommt einem dann so ein Dienstleister gerade recht, zumal die Dialysetermine für
manche auch fast der einzige Sozialkontakt sind.
Wo sonst kann man sich noch demonstrieren, dass man nicht nur das Opfer ist.

Und nun könnten sich beide die Hand geben, sind Sie sich doch ähnlicher als ihnen lieb ist.
Beide mißbrauchen Andere für nicht vereinbarte Ziele.
Bei dem Einen verständlicher als bei dem Anderen, aber dennoch.

Wir kommen nicht umhin, uns um unseren Umgang miteinander und unsere Gefühle füreinander selber zu bemühen.
Das läßt sich nämlich nicht über die Macht des weißen Kittels und auch nicht über Gehalt regeln - zum Glück.
Grundsätzlich hat der geforderte liebevolle Umgang etwas mit Empathie zu tun, also mit Gefühlen.
Und die gibt es nicht mal im Puff für Geld. Und da wird noch besser gezahlt :-)

Wer hunderte von Situationen erlebt [hat], in denen Patienten von Ärzten und Schwestern oder Pflegern kleingestampft wurden
der darf sich fragen, da es ja nicht allen so geht, wo sein Anteil daran liegt.

Ihr glaubt doch nicht, dass ich zurückbrüllen durfte, wenn jemand respektlos mit mir umging? nein, ich hatte stehenzubleiben und freundlich und bestimmt lächelnd ...
Und weil Du Dich hast demütigen lassen (müssen?) sollen andere jetzt auch mal ..... als Wiedergutmachung.

Wenn Du jetzt sagst, dass Dir das ja auch nicht geschadet hat, würde ich Zweifel anmelden.
Das beschädigt nämlich jeden, ob im Bett liegend oder daneben stehend.

Viele Grüße
TeeWee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 15:15 #394884

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Lieber Teewee,

mir ohne mich zu kennen und ohne Anteil an meiner Geschichte zu haben eine Mitschuld an Dingen zu geben, die ich bei wohlgemerkt Mitpatienten erlebt habe ist nicht nur sehr frech sondern bestätigt mich in dem, was ich allgemein über Pfleger denke: Sie können sich selbst nicht zurücknehmen. Das trifft in diesem fall auch auf Dich zu denn dieser Beitrag wäre nur dann gerechtfertigt, wenn Du eine begründete Annahme haben könntest dass ich so bin wie Du schreibst. Da dies nicht so ist bestätigt Du lediglich selbst was ich weiter oben über Deine zunft geschrieben habe und dass auch Du nicht frei davon bist. Im übrigen geht Dich als Pfleger ja nun wirklich gar nicht an, welche Einstellung ein Patient zu seiner Krankheit entwickelt. Dies musst Du wohl oder übel dem Patienten überlassen. Ohne ihn dafür abzustrafen. Ich lese hier oft mit und ich habe mitbekommen, dass Du Dich oftmals einmischst um Deine eigene Meinung durchzudrücken. Davon halte ich nicht viel, obwohl ich die Arbeit die hinter diesem Forum steckt natürlich anerkenne. Ich könnte jetzt ebenso fragen: ISt das Dein wahrer grund für dieses Forum? Raum für Deine eigenen unerhörte meinung schaffen? Aber das wäre genauso dreist wie Deine Frage an mich weiter oben und dieses Niveau ist das, was ich machtspiele nenne. Es hilft niemandem, es verletzt nur und hinterlässt immer einen verlierer.
Dennoch sagt Dein beitrag oben mehr über Dich aus, als Dir lieb sein dürfte. Ich kann nur hoffen, dass Du in der Praxis anders mit Patienten umgehst als hier mit mir. Mir Dinge zu unterstellen, die nicht den tatsachen entsprechen, erfordert eigentlich von jedem, der ein kerl ist, eine dicke Entschuldigung. Ich persönlich finde das unverschämt von Dir, aber ich bin ja nichts anderes gewöhnt ;-).
Man hat nicht nur deshalb recht, weil man allgemeingültige Aussagen über einen Kamm schert und das was unten runter fällt als die Wahrheit betrachtet. Ich habe ganz einfach unglaublich viel zeit in Kliniken und Stationen verbracht, weil ich krank bin seit ich 5 jahre alt war. Willst Du mir dafür nun auch noch die Mitschuld geben? Diese unsinnige Diskussion ist ein Paradebeispiel für die Streitgespräche die ich täglich erlebe: Das selbe Schema bis hin zur Online-Diastation, ist schon lustig. Oder eher traurig? Denk mal selber drüber nach.
Und im Übrigen solltest Du Dich mal fragen, warum Du Dich bei einem beitrag, der gar nichts mit Dir zu tun hat eigentlich so angegriffen fühlst? Es gibt sehr gute Arbeitspsychologen kann ich da nur sagen.

Ich wünsche Dir, dass Du mit den Dingen umgehen lernst wie sie sind und aufhörst sie zurechtzurücken, wie Du sie brauchst.

Alles liebe Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 15:26 #394885

Whow !!!!

Mir war eher nach Meinungsaustausch und nicht nach Schlagabtausch.
Was da kommt hat für meinen Geschmack zu viel Wucht ... von Null auf Hundert in weniger als .... Sorry, aber ich bin nicht Dein Überdruckventil.

Ich ziehe mich verwundert und kopfschüttelnd zurück.

TeeWee

PS. Lieber TeeWee und alles Liebe Lolle wirkt bei dem Inhalt eher albern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 15:42 #394886

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Lieber Teewee,

auch dies kenn ich als reaktion nur zu gut aus den Kliniken. Gibt es keine Argumente mehr weil man einfach im Unrecht ist, folgt keine Entschuldigung, sondern statt dessen wird der mensch charakterlich angegangen.
Es tut mir leid, auf mich machst Du hier keinen professionellen Eindruck.
Die Wucht die dieses Thema für mich hat dürfte klar sein: Ich sehe seit Jahren zu was geschieht ohne wirklich etwas ändern zu können. Und stelle hier fest: Du spielst die selben Spiele hier weiter, um die es eben genau geht. Deine Einstellung ist rübergekommen. Absolut. Aber obwohl ich Dich respektiere, schreibe ich meine Meinung dazu, Teewee. Und meine Höflichkeit werde ich mir sicherlich nicht von Dir absprechen lassen.
Meiner Meinung nach war genau dieser Beitrag eben der falsche Platz, um den eben dazu zu nutzen, was hier angeprangert wird: Leute fertig machen z.B. durch die verbreitung falscher tatsachen oder darstellen als Lügner etc. Nicchts anderes hast Du gerade mit mir gemacht. Und darauf musst Du mir schon zugestehen, allergisch zu reagieren.

Dennoch alles Gute für Dich (auch wenn Du es albern findest, unfassbar)
Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 18:46 #394887

Gibt es keine Argumente [mehr] ....
Klar, das kommt vor,dass ich keine Argumente mehr habe. Das kann ein schönes Gefühl sein und hat dann etwas mit Erkenntnisgewinn zu tun - heute ist aber eher nicht so ein Tag :-)

Kannst Du Dir vorstellen, dass ich einfach nur keine Lust habe die Projektionsfläche abzugeben für alles, was Du loswerden möchtest ?
Es gilt immer noch:
Ich bin nur verantwortlich für das, was ich sage und schreibe und nicht für das, was Du hörst oder liest.

Damit melde ich mich aus diesem Thread ab.

TeeWee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 19:41 #394888

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Lieber Teewee,
genau deshalb erwarte ich auch eigentlich Deine Entschuldigung für diesen unterstellenden und respektlosen Teil Deiner Äusserung.

Denn Du hast nun einmal geschrieben, ich hätte Deiner Meinung nach Mitschuld oder sei Mitauslöser an den vielen mitangesehenen schlimmen Situationen. Das ist für mich der blanke Hohn und klingt genauso als würdest Du jemandem der unverschuldet in den Holocaust gerät eine Mitschuld an der charakterlichen Einfalt seiner Peiniger geben. Er hätte ja deeskalierend auf die Unmenschen einwirken können. Unfassbar für mich und eine Ohrfeige für die Betroffenen. Genau wegen dieser Einstellung ändert sich nichts.
Das ist eine Farse und mir gegenüber bleibt es eine Unverschämtheit, eigentlich auch allen anderen Kranken die wissen, dass es diese Situationen zu Hauf gibt. Und es stände Dir gut zu Gesicht das einfach zuzugeben, anstatt jetzt den Spiess auch noch umdrehen zu wollen und mich mit Abwesenheit zu strafen, nur weil Du Dich unverstanden fühlst, wenn man Deine Verhaltensmuster aufdeckt.
Ein beleidigtes Zurückziehen macht das Bild nicht wirklich besser.

Alles Gute Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 20:11 #394889

  • Antonio
  • Antonios Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 923
  • Dank erhalten: 95
Hallo, Lolle,
ich habe jetzt teewees beitrag 3x gelesen und kann nichts beleidigendes gegen Dich darin finden. Im Gegenteil hat TeeWee sich vorsichtig ausgedrückt und das Mit- (und manchmal Gegen-)einander von Patienten und Betreuern in der Dialye reflektiert.

> klingt genauso als würdest Du jemandem der
> unverschuldet in den Holocaust gerät eine Mitschuld an der
> charakterlichen Einfalt seiner Peiniger geben. Er hätte ja
> deeskalierend auf die Unmenschen einwirken können.

Mit solchen Vergleichen ist bei mir wirklich die Schmerzgrenze erreicht.

> und mich mit Abwesenheit zu
> strafen, nur weil Du Dich unverstanden fühlst, wenn man Deine
> Verhaltensmuster aufdeckt.
> Ein beleidigtes Zurückziehen macht das Bild nicht wirklich
> besser.

Es steht uns doch allen frei, uns in einem Thread nicht mehr zu äußern?
Das hat nichts mit Beleidigtsein zu tun, mehr mit Deeskalation.
Wenn mir ein Thread gegen den Strich geht, kann ich mich doch zurückziehen, wie das aufgefasst wird, muß ich halt den anderen überlassen.
Manchmal ist man auch nur sprachlos....

Antonio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 20:22 #394890

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
in der Ostzone ? Wo u. wann lebst du?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 20:25 #394891

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Huhu Antonio,

auf die Seitenspringer hab ich gewartet :-)
So ist das ja leider meistens hier. Wenn Du den betreffenden Satz nicht finden kannst in Teewees beitrag empfehle ich Dir eine Brille. ich werde hier nicht erneut zitieren, das niveau ist mir zuwider.
Und ansonsten hat teewee meine Schmerzgrenze weit überschritten, was ja das problem ist. Welche Vergleiche Dir naheliegen und welche nicht tut hier überhaupt nichts zur Sache und in diesem falle finde ich das schon sehr naheliegend.

Aber auch dies ist wieder typisch: wer hier hilfe braucht ist sicherlich nicht teewee. unterstützung brauchen all die menschen, um die es ursprünglich im obersten beitrag ging. Und nichts anderes ist mir wichtig, und wenn es noch so verdreht wird.

Ich habe auch nichts gegen den restlichen beitrag von teewee gesagt, den würde ich sogar unterstreichen. Aber mir und anderen Patienten die täglich solche Dinge erleben müssen eine Mitschuld zu unterstellen und von davon zu sprechen, ich wolle eigene erlebte Demütigungen anderen aufbürden ist eine absolute Unverschämtheit die weder Teewee noch sonst jemandem zusteht. Und genau das vertrete ich hier. verdreh es nicht.

VG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 20:41 #394892

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Antonio,
bin auch schon falsch verstanden worden.:-( (hab schon einen Kaktus geboxt, was auch immer das heißen mag)
Ich denk, wir haben hier jemanden, der gern lange Beiträge aufsetzt (darf er ja), aber dabe nur eine (die eigene) Meinung gelten läßt (darf der das?).
m.a. Worten: machs wie TeeWee!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 21:23 #394893

  • Jazzman
  • Jazzmans Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 405
  • Dank erhalten: 0
Hallo Gourmet,

er hat geschrieben ende der 80ziger, da war Ostzone noch der allgemeine Wortlaut für die neuen Bundesländer.......... ;-)!

Ich finde das nun gar nicht so schlimm, oder?

So, und nun noch einen Satz zum Thema:

Wenn eine unserer Dia-Schwestern sowas mit mir abziehen würde, mich beleidigen würde, oder mich an mein abhängigkeitsverhältniss erinnern würde, die würde ich in ihren verlängerten Rücken treten und fragen, ob sie noch so ganz waschecht ist.............. :-p


Viele Weihnachtsgrüsse,

Michi!!! [cool]

@ Teewee und Tina:
So ein kleiner Smiley, mit `ner Weihnachtsmütze wäre noch ganz süüüüß! Ist aber keine Pflicht....... *grins*!!!!
Habt ein ruhiges und besinnlichen Weihnachtsfest!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 21:29 #394894

  • Antonio
  • Antonios Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 923
  • Dank erhalten: 95
Hallo, Gourmet,

genau so mach ichs, und wünsche allen im Forum ein schönes Weihnachtsfest!

Antonio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 21:36 #394895

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
ende der 80ziger, da war Ostzone noch der allgemeine Wortlaut für die neuen Bundesländer.......
Hallo? Hab ich da was verpaßt? Darf ich erinnern das es Ende der 80er auch eine Wende gab! (Ist wirklich schon so lange her)
Naja, muß auch ewig gestrige geben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 21:51 #394896

  • Winter
  • Winters Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 0
Hallo,

die Ostzone endete am 7.10.1949! Das sollte nach über 60 Jahren in den Köpfen der Menschen in den gebrauchten Bundesländern endlich ankommen.

Schönen Abend
Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 21 Dez 2010 22:15 #394897

  • albertine
  • albertines Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1802
  • Dank erhalten: 0
Hallo Teewee, Frage? Wer ist denn Lolle?
Ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch wünschen wir Dir und Deiner Familie, und wieder vielen Dank für die Arbeit mit der Dialyse-Online. Was würden viele machen, wenn es dieses Forum nicht gäbe. Und vor allem wären keine netten Freundschaften entstanden, wie durch die User-Treffen, die das Forum bereichern. Herzlichst Albertine mit Anhabg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 06:44 #394898

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Genau! Was soll man von einem Menschen denken, der sich über Beleidungen anderer aufregt, aber ein Meister auf diesem Gebiet zu sein scheint???

Mit Verständnis und Vergebung wird man in eine menschlichen Gemeinschaft mehr Harmonie bringen, als durch Vorwürfe und Anklagen.

Mit lieben Grüßen und dem Wunsch nach Frieden in den Herzen!
beri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 08:29 #394899

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Lieber Gourmet,

Du hast doch mit diesem thema gar nichts am hut, daher ist das jetzt genau das was teewee mir vorwirft: den eigenen Frust aus dem kaktusthreat auf diesen zu übertragen.

das ist sehr unfair und das weisst du auch. Die andere Teewee-fangemeinde werde ich getrost ignoreren, denn die sind ja Stadtbekannt.

Lange beiträge verfasse ich nicht gern, ich bin ja auch erst seit ein paar Tagen aktiv so ein Quatsch. Aber Dummheiten kann man schlecht unkommentiert lassen und es war wiedereinmal Teewee, der den ersten beleidigenden Schritt gemacht hat (wie schon so oft Leuten Dinge unterstellt die nicht war sind und zitatte aus dem Zusammenhang reisst.

Ihr könnt hier eh schreiben was ihr wollt die Tatsachen sprechen für sich. Wer lesen kann sieht das ohnehin. Und teewee weiss genau, was ich meine, denn stichhaltige Argumente hatte er keine, ausser verläumdungen.

genau das ist das thema, alles andere ist völlig dran vorbei. Es geht nicht um mich.
Und einen erwachsenen Mann zu verteidigen, der sich zu weit aus dem fenster gelehnt hat und zu feige ist, sich zu entschuldigen, ist schon echt lächerlich.

An mir prallt Eure seltsame Kampagne ab, die typisch für dieses Forum ist. Aber zum Glück gibts hier noch andere Menschn genug (die sich nur nicht trauen sich Eurem Gehetze auszusetzen).

Genau das hier meinte ich nämlich im obersten beitrag: Nicht wegschielen, sondern beistehen. Einer allein kann den Mop nicht ewig halten.

In diesem Sinne wünsche ich auch dem blinden huhn noch ein korn ;-)

VLG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 08:33 #394900

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Liebe Albertine,

auch Deine aufgesetzte Dankbarkeitschiene kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch Teewee nicht ganz fehlerfrei zu sein scheint. Deine Nachricht ging an mich -- ist angekommen :-], das Bild was entstanden ist kann das jedoch auch nicht retten.

VG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 08:38 #394901

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
huhu Beri,

ich habe niemanden beleidigt. Im gegensatz zu anderen. Aber das wird hier immer gerne wieder verdreht.
Verständnis und Harmonie ist mein Leben. Un Einsatz für andere. Aber genausowenig lasse ich sich Leute hinter Argumenten verstecken, die aus Konstrukten gebaut sind und nichts weiter, und dabei auch noch den Eindruck erwecken wollen sozial eingestellt zu sein. Wäre er ein Kerl hätte sich die Situation leicht regeln lassen. Aber so holt er sich seinen verbalen Schlägertrupp zur hilfe wie das hier meistens läuft. Für diesen erscheint das sehr erbärmlich, nicht mehr und nicht weniger.

Amüsierte grüsse Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 08:42 #394902

  • Jazzman
  • Jazzmans Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 405
  • Dank erhalten: 0
Ich habe ja schon viel über mich gehört, aber ein ewig gestriger....... das ist neu!

Die ehemalige DDR darf also nach 20 Jahren nicht mehr ........ genannt werden (ich schreibe es jetzt nicht noch mal ;-) ), aber nach 20 Jahren dürfen die östlichen (darf ich das schreiben?) Bundesländer immer noch die neuen Bundesländer genannt werden?

Wo ist der Unterschied?

Ist ja auch egal, soll ja jetzt hier nicht aus dem Ruder laufen, darüber kann man (muss man aber nicht) stundenlang diskutieren :-)!


Freundliche Grüße,
Michi!!! [cool]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 08:49 #394903

  • sabine
  • sabines Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2841
  • Dank erhalten: 1
Hey Lolle,

Du mußt ja ganz schön wütend sein, daß Dich TeeWees Beitrag so zum Platzen bringt.

Ich finde übrigens, daß jeder, egal ob Patient, Pfleger oder Arzt dem anderen einen gewissen Respekt entgegenbringen sollte und die Umgangsformen wahren sollte, schließlich sind wir alle in erster Linie Menschen (und wie man in den Wald hineinruft.....).

In diesem Sinne wünsche ich ein friedliches Weihnachstfest ;-)

Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 08:54 #394904

  • sabine
  • sabines Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2841
  • Dank erhalten: 1
Hallo Kerstin,

ich glaube dknoppers kommt selbst aus der Zone.

LG
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 09:00 #394905

  • RIO
  • RIOs Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2337
  • Dank erhalten: 5
Mensch Lolle, lass es doch einfach und gib jetzt mit diesem Thema Ruhe. Es nervt langsam..

Ich möchte auch KEINE Antwort von Dir!

Ich hoffe auch, dass alle anderen User diesen Thread nun einfach mal links liegen lassen...

ein genervter MaRIO

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 09:06 #394906

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Liebe Sabine,

das bin ich, es ist eben genau dies Ignoranz die immerwieder zum weinenden oder ängstlichen Patienten führt. Und auch die Tatsache, dass eben solche Beleidigungen und Unterstellungen genau wie hier oben auch wenn sie denn (versehentlich oder nicht) geschehen, so einfach aus der Welt zu räumen währen, wenn man sich nur einfach für sein Fehlverhalten entschuldigen könnte.

Aber soviel Bums in der Hose hat eben kaum jemand, und dann werden wieder Tatsachen verdreht und Aussagen aus dem nichts zitiert wie es eben immer läuft. Das ist für mich kein Kavaliersdelikt über den man hinwegsehen kann.
Es ist genauso verpöhnt wie eine körperliche Ohrfeige und sie steht ebenso niemandem zu. Natürlich wird das hier nichts ändern, aber ich werde nicht mehr daran vorbei sehen, denn zumindest sollen sich die Leute, die so drauf sind, damit auseinandersetzen müssen. erst recht nach allem, was man so erlebt im deutschen medizinischen System. Du hast natürlich Recht mit dem was Du zwischen den zeilen schreibst (das ist es nicht wert..) und ich hätte sicherlich einen viel einfacheren Einstand hier, wenn ich diese unsäglichen Sätze von teewee einfach ignoriert hätte...aber bin ich dann nicht genau so wie die anderen Weggucker und Hinterherrufer und KeineeigeneMeinunghaber? So möchte ich niemals sein. Das ist der eigentliche Grund. Nicht die Wut trägt mich, ich sitze hier sehr entspannt, sondern die Tatsache, dass sich sonst eben keiner traut, eben genau wegen den Rückmeldungen die jetzt und in den nächsten Tagen hier auf mich einprasseln werden.

Herzliche Grüsse und Dank Dir
VLG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 09:09 #394907

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
wenns Dich doch ach so sehr nervt..warum machst Du Dir dann noch die Mühe und schreibst mir? Es gibt sicherlich auch Themen von Dir die mich sehr genervt haben...das behalte ich aber für mich, weil ich eben niemanden beleidige oder diskreditiere...ach so und ob Du eine Antwort von mir möchtest oder nicht tangiert mich herzlich wenig...Du nutzt diesen Thread für Deine basislose Meinung ohne mich zu fragen...ich mache nichts anderes.

Schöne grüsse lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 09:42 #394908

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Mensch Lolle, Du nutzt dieses Forum für irgendeinen persönlichen Frust, für den hier absolut keiner was kann.
Sprich doch die Leute an, die es tatsächlich betrifft! Hier Dampf abzulassen und auf irgendwen loszugehen ist total daneben.
Es geht dch angeblich nichtmal um Dich, sondern um Beobachtungen.
Warum soviel Hass irgendwo versprühen und nicht diese Energie in eine konstruktive Lösung des Problems der tatsächlich Betroffenen verwenden?
Was nützt es, wenn Du Streit mit dem Nachbarn hast und Deinem Hund einen Tritt verpasst???
beri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 09:58 #394909

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Lieber beri,

ich versprühe keinen Hass. Immernoch nicht. Aber lieb dass Du mir helfen möchtest.:-)
Ich habe mich ja an die leute gewandt, die es angeht, eben an Teewee. An niemand anderen. Und nun mischen sich 100 Leute ein, die fehlinterpretationen einstricken oder einfach nicht lesen können oder einfach nur das tun was sie immer tun: gruppendynamische Spielchen spielen. Das tangiert mich wirklich nicht grossartig, aber ich lasse mir natürlich auch meine Kommentare nicht nehmen, wenn ich hier so falsch dargestellt werde. mehr ist das gar nicht ;-)

Alles liebe Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 10:02 #394910

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Sorry, das wusste ich nicht, dass Teewee auf Deiner Dialysestation arbeitet.
Aber dann besprich das mit ihr doch vor Ort und tritt das nicht hier so breit...!!!
beri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 10:09 #394911

Hi beri,

...wusste ich nicht, dass Teewee auf Deiner Dialysestation arbeitet...

Ich bin überwiegend männlich:-) und kenne Lolle nicht.

VG
TeeWee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 10:18 #394912

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Bloß gut!
Ich denke mal, niemandem wünscht man solche Patienten oder Mitpatienten.
Da könnte man wohl nur noch mit Begleitschutz zur Dialyse gehen. :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 10:20 #394913

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
hallo teewee,

dass du Dich nicht schämst, einen Beitrag den Du selber so aus dem Ruder gerückt hast nun auch noch in die Boxbude zu verschieben. So machst Du es ja immer. Das meinte ich weiter oben mit Verhaltensmuster. machst Du es Dir nicht zu einfach damit? Ich kann nur sagen in einem eigenen Forum eine eigene meinung zu schreiben die diskriminierend ist und diskreditiert und dann auf grund der reaktion den beitrag aus dem ernstzunehmenden bereich zu nehmen ist der Höhepunkt Deines unsozialen verhaltens in diesem falle. Und die Bestätigung für mich und alle Mitleser, dass Du Deine Position doch für die Durchsetzung ungehörter eigener meinungen missbrauchst. Du weisst selber am besten wie das von professionellen kollegen eingeordnet werden würde. ich kann in diesem fall über so viel offensichtliches fehlverhalten nur noch lachen.

Ich wünsch Dir ein besser jahr 2011 und dass Du auch im hohen Alter noch den Mumm aufbringst, Deine Suppe selber wieder auszulöffeln, die Du Dir eingebrockt hast, anstatt es andere tun zu lassen. was Du hier tust ist moralisch inakzeptabel und machtmissbrauch war das Letzte was diesem unsäglichen thread noch fehlte. gratulation !

VG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 10:21 #394914

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
...und Du wirfst MIR vor Hass zu versprühen? Du machst Dich lächerlich

Alles liebe lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 10:34 #394915

  • Hobbit
  • Hobbits Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 695
  • Dank erhalten: 0
Lolle schrieb:

> Aber zum Glück gibts hier noch andere Menschn genug
> (die sich nur nicht trauen sich Eurem Gehetze auszusetzen).

Wow,

erst Godwins Law und jetzt gleich noch Tsangs Law hinterher (vgl. Usenet-Laws ).

Da fällt mir dann nur noch Hanlons Razor ein. Daher sage ich nicht Schäm Dich sondern Tur mir leid für Dich.

Aber ich bin ja sicher auch nur ein claqueur
joe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 10:53 #394916

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Teewee!

Habe ich zwischenzeitlich mitgekriegt, dass Du ein Mann bist.
Dabei hatte ich immer so ein Bild im Kopf, dass Du eine Tee-Freundin bist.
Eine gute Freundin, mit der man bei einer guten Tasse Tee Gedanken austauscht. ;-)
Nun hab ich Dein Foto gesehen und glaub Dir absolut, dass Du ein Mann bist.

LG von beri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 10:55 #394917

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Nein, ich halte Dich nur für einen einfachen trittbrettfahrer. Alles andere ist überbewertet.

VG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 11:30 #394918

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Guten Tag,

und jetzt kommt knut.......

auch Hachiko, was hast Du da nur angerichtet? Aufruhr im DO! so was gab’s noch nie!???

Dabei heißt es doch überall: Der Patient steht bei uns im Mittelpunkt stimmt das etwa nicht? Ich denke mir bringt der Weihnachtsmann nicht nur eine Ruhte.

Aber, wir als Patienten (Erduldende,) haben, so denke ich, einen Anspruch auf Profession und nicht nur im medizinischen Bereich sondern auch an eine gelungenen Kommunikation.

Sicher es gibt unter den HD-Menschen einige mit sozialen Defiziten, aber dafür gibt es dann die berühmten Seminare. Der Umgang mit dem schwierigen Patienten

Ich hatte hier über die Aussage berichtet: HD-Patienten haben kognitive Defizite näheres HIER auch das ist sicher zu berücksichtigen, so wie vermehrte Depressionen. All das gehört mit zum Krankheitsbild und sollte im Umgang mit dem Patienten einfliessen.

meint peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 12:21 #394919

  • Winter
  • Winters Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 0
Hallo Knutpeter,

danke für Deine große Mühe die Du Dir immer mit der Recherche machst. Dafür hast Du Dir ein Mega-Lob verdient und sicher keine Rute. Wir Nierenkranken sind nun mal nicht mit endloser Fröhlichkeit und Geduld gezeichnet. Jahrelange Beschwerden, Regeln, Ignoranz usw. haben uns mit der Zeit kritischer und manchmal auch krummeliger gemacht. Gerade deshalb sollte medizinisches Personal in der Lage sein, damit umzugehen.
Das wissen die aber wahrscheinlich nicht.


Liebe Grüße
Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 12:35 #394920

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Liebe Kerstin,

das Schlimme ist ja aber doch, dass es mit in die Ausbildungsrichtlinien hinein gehört (Patientenkommunikation) und daher auch als Fachwissen und Teil der Proffession vorrausgesetzt werden sollte. Dies ist aber nur sehr sehr selten der Fall (auch wenn es auch diesbezüglich tolle Gegenbeispiele gibt, die es nur leider oft nicht leicht haben und genauso gegen den Mob zu kämpfen haben wie das in meinem Fall passiert ist, weil sozialer Einsatz für andere eben oftmals heisst, gegen Windmühlen kämpfen zu müssen). Aber eben deshalb ist es wirklich verwerflich, wenn Menschen behaupten, es ginge um soziale Empathie oder ähnliches. Das ist schlicht nicht wahr. Es geht hier um die proffession einenes berufsstand, zu deren Beruf der Umgang mit Menschen genauso gehört, wie für einen Tierarzt der Umgang mit tieren. Ein solcher kann auch nicht behaupten, er würde nicht zusätzlich für Tierliebe bezahlt. Wenn er mit den tieren schlecht umgeht, hat er bald keine Kunden mehr. Für sich selber als Patient haben die meisten menschen da komischerweise niedrigere Ansprüche als für ihre Katzen oder hunde.

Liebe grüsse und danke Euch beiden sehr für die konstruktiven beiträge zum thema!!!

VG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 12:50 #394921

  • Winter
  • Winters Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 0
Hallo Lolle,

gerade die Art wie mit uns umgegangen wurde, war ein Grund in die Heimdia zu flüchten. Ich habe das nicht mehr ertragen. Und wenn ich doch mal ins Zentrum dialysieren mußte, war es wie zuvor. Zumal die mit mir ja nun gar keine Arbeit hatten, weil ich ja alles selbst gemacht habe.

In der Uni-Klinik wurde mal eine alte Frau angeschriehen, weil sie die ganze Zeit geweint und geträumt hatte. Sie war in Gedanken im Krieg auf der Flucht und hatte pannische Angst. Da muß man doch beruhigend und liebevoll darauf eingehen, und nicht sagen, dass sie einfach aufhören und still sein soll. Mir tat das unsagbar weh.
Leider war ich zu der Zeit selbst zu krank, um etwas zu unternehmen.

Liebe Grüße
Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 13:04 #394922

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Liebe kerstin,

genau solche Sachen habe ich auch erlebt. leute die nach der OP aufwachen und vor Schmerzen schreien.....und Schwestern und pfleger die vor dem bett stehen und Sätze sagen wie:Sie glauben doch nicht, dass wir hier jedem händchen halten können und der Patient schreit nicht mehr nur vor Schmerz sondern nun auch noch vor Entwürdigung und Demütigung und vor Schreck, dass er plötzlich hilflos einem Machtmenschen ausgeliefert ist. Und weil das so erschreckend und demütigend ist, redet niemand darüber. Und wer darüber redet und seinen respektvollen umgang mit sich und z.B. eine Entschuldigung einfordert, wird kleingestampft. Hier auch. Daher danke ich Dir sehr, dass Du mich verstehen kannst. Denn darum geht es letztlich- ich brauche keine Bestätigung, denn ich selber weiss dass ich die Wahrheit sage und ich weiss was ich erlebt habe ohne mitschuld daran zu tragen- dennoch ist es ein furchtbares thema, denn es ist menschenunwürdig und hinterlässt tiefe Spuren und Eindrücke. Wäre in irgendeinem anderen Dienstleistungssektor ein solcher Umgangston, würden alle aufschreien, sich beschweren...weiss der teufel was tun. Für jeden fernseher wälzen die menschen hunderte Prospekte und vergleichen und überprüfen Qualität und proffessionelle handhabung....nur wenn es um die gesundheit geht, haben wir patriarchaische zustände wie in den 60ern zum teil und Tausende erwachsene Menschen, die nie selbst entscheiden, die sich nicht kundig machen, die sich über den mund fahren lassen, die sich fertig machen lassen.....
und wenn man dann wirklich ernsthaft schlecht dran ist, kann man sich auch gar nicht wehren das kommt noch hinzu. Und das wort civilcourage in bezug auf Mitpatienten ist fast nicht mehr vorhanden: Dieser threat ist dafür das beste beispiel: es wird lieber noch mit drauf herumgehackt als für gerechtigkeit aufzustehen. das ist so traurig und daher ist es für mich essentiell, konsequent nichts mehr an demütigungen auf mir sitzen zu lassen.
Ich wünsche Dir dass Du in zukunft nur noch auf wirklich hilfsbereites med. personal triffst, welches Dir das gegenteil von dem beweist, was Du bisher erleben musstest! Und dass in den KHs und Stationen endlich aufgehört wird, das Thema runterzuspielen: Denn es ist und bleibt Mobbing am Patienten und nichts anderes und gehört für mich strafrechtlich verfolgt. Ich bin Therapeutin und habe solche Leute lange betreut und kenne die Machtmechanismen dahinter: und die sind auch im kleinen überall anzutreffen. Sogar hier im Forum, weil es hier niemanden gibt, der dafür sorgt, dass keine Diskriminierung stattfindet. Auch wieder unter dem Deckmäntelchen des sozialen Engagements ;-) .

Liebe grüsse Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 13:16 #394923

  • Winter
  • Winters Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 0
Liebe Lolle,

meine Tochter lernt Hotelfachfrau in einem Super-Luxushotel. Auf jeden Wunsch eines Gastes müssen sie mitja gerne antworten. Bei Beschwerden egal ob sie nun selbst, das Wetter, das Leben, oder sonst wer Schuld sind, müssen sie sich erst einmal bei dem Gast entschuldigen.....

Dialyse könnte so schön sein:-)

Liebe Grüße
Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 13:31 #394924

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Das problem ist, dass man sich selber im medizinischen bereich oftmals nicht als Dienstleister sieht. obwohl die Sicht eigentlich gar nichts zur Sache tut. Rechtlich gesehen ist es eine medizinische Dienstleistung, mehr nicht.

Aber die herren und frauen betrachten sich oftmals als unersetzlichen Übermenschen, der in jedem fall den patienten besser beurteilen kann als dieser sich selbst. Alleine das ist schon eine ungeheuerliche Einstellung.

Bis der dienstleistungsgedanke wirklich in der Medizin auch den letzten erreicht hat sind wir sicherlich schon nicht mehr hier.....
Genau deshalb düfen wir nie aufhören, uns selber zu verteidigen und uns für Mitpatienten einzusetzen!

Liebe grüsse Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 13:41 #394925

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Schön und gut, aber wie sieht Dein Einsatz konkret aus?
Was tust Du persönlich für die Hotelstimmung der Pflegekräfte?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 13:41 #394926

  • Winter
  • Winters Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 0
Richtig!!!!!!!!!!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 13:48 #394927

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Beri,
Du hast genauso wie oben auch hier wieder nichts verstanden.
;-) lies es nochmal vielleicht hilft das ja. ;-)

Amüsierte grüsse
lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 13:59 #394928

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Vielleicht kann mir ja jemand in einfachen Worten erklären, worum es eigentlich geht und worin der Einsatz und die Unterstützung von schlecht behandelten Mitpatienten oder gestresstem Personal genau besteht.
Die etwas zu dumme beri :-(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 14:02 #394929

  • Winter
  • Winters Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 0
Ich habe und versuche immer erst einmal freundlich und höflich auf jeden zu treffen. Denn wie wir wissen, wie man in den Wald ruft....usw. Auch weiß ich, dass Schwestern und Pfleger nur Menschen mit den ganz normalen Problemen sind.
Aber dieses Allmachtsgehabe geht auch mir tierisch auf die Nerven.
Außerdem geht es Pflegepersonal rein gar nichts an, wie ich mit meiner Krankheit umgehe und wie ich mich für oder gegen etwas entschieden habe.
Und wenn mir im Sommer die Erdbeeren so gut geschmeckt haben, dann wußte ich in dem Moment, dass sie viel zu viel Kalium enthalten und habe mich trotzdem dafür entschieden welche zu essen. Aber das ist meine Sache und mein Problem mit den Konzequenzen zu leben. Aber kein Grund für eine Bewertung des Pflegepersonal. Erst recht nicht um beschimpft zu werden und das habe ich oft genug erlebt.

Schöne Weihnachten
Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 14:04 #394930

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Liebe beri,

ich würde Dir gerne alles erklären wenn mich nicht das gefühl beschleichen würde, dass Du es mir wieder im Mund herumdrehst oder hinter meinem Rücken über mich lästerst (siehe oben kann man ja nur mit geleitschutz ....

von daher bin ich fast untröstlich...das bleibt nun an Dir selber hängen :-]

VG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 14:11 #394931

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Mich beschleicht eher das Gefühl, dass Du nicht an Lösungen, sondern nur an Beleidigungen interessiert bist. Hast Dich ja an dem Thema festgebissen, wie ein Hund am Knochen.
Guten Appetit und nicht locker lassen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 14:12 #394932

  • Winter
  • Winters Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 0
Erst einmal bist Du nicht dumm.

Es geht hier um die ständige sich vom Pflegepersonal herausgenommenen Machtstellung. Ich klugersuper Pfleger/in - du dummer/hilfloser/abhängiger Patient

Aber um es auch mal zu sagen, es gibt sie tatsächlich noch, die lieben, aufmerksamen und fleißigen Schwestern. Denn die sind mir auch begegnet. Um die geht es hier aber nicht.

Schöne Weihnachten
Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 14:16 #394933

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Kerstin,

genau das ist es was ich sage, vielen Dank!!
Und im übrigen verstehe ich mich mit allen Schwestern auf unserer Diastation bestens. Allerdings muss ich mich immerwieder für Leuteeinsetzen...und das geht eigentlich gar nicht, denn mein Job ist das nur zufällig.
Was ich aber in Praxen und krankenhäusern immer und immer wieder erlebe... wie gesagt ich könnt ein buch schreiben. Und viele andere Patienten auch. Zumindest die, die noch nicht die hände vor den Augen, den Ohren und dem Mund haben.
Ich möchte nicht mehr bevormundet, nicht mehr getriezt, nicht mehr befragt werden von menschen, die sich anmassen mir ganz einfach zu nahe zu treten und die dieses verhalten sicherlich selber niemandem zugestehen würde. Und ich weiss, dass mir das in nicht allzu ferner Zukunft wieder passieren wird, obwohl ich Kommunikation (mit)studiert habe und obwohl ich freundlich auf Menschen zugehe, solange sie dies auch mit mir tun. Dieser zwang, immerwieder Menschen in ihre Schranken zurückweisen zu müssen und deutlich machen zu müssen: Bis hierhin und nicht weiter, der Rest geht Dich gar nichts an und Du hast es auch nicht zu beurteilen geht auf die Dauer sehr ans Selbstwertgefühl. Und das wiederum ist meine ZUSATZ Arbeit das dann wieder zu verarbeiten. Bedeutet unterm Strich: Man macht meine psychische gesundheit kaputt, obwohl man das in vielen Fachschulungen genau erläutert bekommen hat, und dies nur um sein eigenes Ego hochzuhalten. Und eben genau da ist die grenze: Ich stelle mich nicht mehr zur verfügung als Nutzobjekt für traumatisierte oder frustrierte Krankenschwestern und Pleger und Ärzte, denn so herum passieren in der Praxis die übergriffe. Schwestern und pfleger sind auf ganz andere Art überlastet aber dafür trägt sicherlich kein patient persönlich die Schuld.

VG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 14:17 #394934

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Welche themen sind Dir wichtig beri?? Siehst Du das geht mich nichts an. Jetzt hast Dus verstanden ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 14:29 #394935

  • Winter
  • Winters Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 0
Das sehe ich genauso. Selbst konnte ich mich meist wehren. Aber was es an Zeit und Kraft bedarf, es wieder bei sich selbst im Kopf in Ordnung zu bringen, ist enorm. Die haben wir aber eigentlich nicht. Denn nebenbei sind wir noch Mutter oder Vater, Ehefrau/mann/partner, Hausfrau(hälterin), selbst haben wir noch Eltern die teilweise Hilfe brauchen, leben in einem sozialen Umfeld.
Mich hat es an meine körperliche und seelische Grenze gebracht.

LG Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 14:32 #394936

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Ich verabschiede mich jetzt schwer beleidigt aus dem Thread Lolles Beleidigungen.
Vielleicht verabrede ich mich mit Teewee zu einer virtuellen Harmonie-Tee-Mischung bei Kerzenschein und wir reden über den Wunsch nach Frieden auf Erden...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 14:53 #394937

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
[lol] das macht Dich wieder sympathisch ;-) , auch wenn ich nochmal betone: ich habe niemanden beleidigt, und wenn es mir noch so sehr in den fingern juckte.
Im gegensatz zu Dir übrigens.

Nichts für Ungut
Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 15:24 #394938

  • Roland
  • Rolands Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 1
Hallo Lolle,

Du hast niemanden beleidigt und wie wir alle lesen konnten ist Verständnis und Harmonie Dein Leben.

Danke für diesen doch sehr heiteren Thread.

Liebe Grüsse Roland

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 15:48 #394939

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
:-] sehr gern geschehen :-]

Habe viel gelernt...gruppendynamisches Verhalten und illusionsverklärung in Foren sowie führungslose Forengestaltung durch kommunikativ und gruppenspezifisch ungeschulte Forenbetreiber ... und die Auwirkungen auf chronisch Kranke...
wär mal ne Doktorarbeit wert :-]

vor allem deshalb weil es einige nie verstehen werden...
schöne Grüsse Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 15:59 #394940

  • Roland
  • Rolands Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 1
:-]:-]:-]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 19:06 #394941

  • taffi
  • taffis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1
hallo Jazzman! obwohl es hier ja gar nicht zum thema gehört (aber der andere hickhack ist eh voll daneben ) :der begriff zone entstand direkt nach dem krieg und bezeichnete die jeweiligen besatzungszonen ---nach der gründung der BRD und DDR als eigenständige staaten mit eigener regierung wurde er meist in der BRD verwandt ,weil man die DDR als staat nicht anerkennen wollte---er wurde von den DDR-bürgern als diskriminierend empfunden und ist auch meistens so gemeint .........lg taffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 19:07 #394942

  • dknoppers
  • dknopperss Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 934
  • Dank erhalten: 42
hllo Sabine!!!


Richtig[lol][lol][lol]und die Bezeichnung dafür war meinem Kreis der Normal fall dafür.
Ich mochte die roten Verbrecher aus gutem Grund nicht.
Aber das ört woanders hin!!

DK

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 19:18 #394943

  • Hobbit
  • Hobbits Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 695
  • Dank erhalten: 0
Wider besseres Wissen:

Liebe Lolle,

ich fasse jetzt mal meine Wahrnehmung zusammen:

Du bist seit 3 Tagen hier aktiv, hast in der Zeit 56 Beiträge geschrieben und hast Dich direkt in Deinem Dritten mit einem relativ bekannten User angelegt, weil er Dich (höflich) darauf hinwies, dass auf einen Text, den Du gepostet hast bereits mehrfach und inklusive Link hingewiesen wurde.

Dein zweites Auftreten bestand darin, Dich mit Thomas anzulegen, der in einem sehr ausgleichenden Posting auch eine Interpretation Deiner Person gebracht hat, die man bei sehr bösem Willen und viel Missinterpretation als Beleidigung auffassen kann. In der Folge hast Du Dich zu Holocaustvergleichen aufgeschwungen, hast unterstellt Thomas würde seine Hilfstruppen auf Dich hetzen weil er kein Kerl wäre und hast Dich auf eine schweigende Menge von Menschen berufen, die - natürlich - nur nicht so mutig und sozial sind wie Du. Im Übrigen hast Du angedeutet, dass Du so etwas schon erwartet hättest, scheinst also das Forum schon länger zu kennen.

Außerdem wissen wir mittlerweile von Dir, dass Du nicht nur HD und CAPD aus eigener Erfahrung kennst, sondern Mutter, Ehefrau und Psychotherapeutin bist und unter anderem auch Kommunikation studiert hast.

Du hast wegen der Inkompetenz des medizinischen Personals ein Auge verloren. Außerdem befinden sich in Deinem unmittelbaren Umfeld lauter machtgeile, menschlich unzulängliche und schlecht ausgebildete Pflegekräfte, die ständig Patienten mobben, maßregeln und zum Weinen bringen, so dass Du Dich für sie einsetzen musst. Du verstehst Dich aber prima mit diesen Pflegern.

Obwohl ich mit Dir anfangs im entscheidenden Punkt sogar ein Meinung war, nämlich dass anständiges und professionelles Verhalten vom Pflegepersonal nichts mit Gefühlen geben, sondern eben mit Professionalität zu tun hat, ist mir das alles ein bisschen viel. (Ich habe mich Übrigens mit Thomas zu genau dieser Frage auch schon mal ergebnislos gestritten, aber in echt (bei einem Abendessen) und dafür zivilisiert im Ton.)

Zu Deinen und Winters Thesen:
Ich habe ja nun auch in diesem Jahr 21 Jahre Nierenersatztherapie hinter mir und habe diverse KH, Dialysen, Arztpraxen und auch eine Reha-Klinik kennen gelernt, aber meine Wahrnehmung der Welt ist eine andere. Die allermeisten Pfleger und Ärzte sind hochprofessionell und gehen sehr angemessen auch mit schwierigen Patienten um. Zum Weinen gebracht wurde in meinem Beisein noch keiner, obwohl ich natürlich schon Patienten habe weinen sehen.

Allerdings muss sich kein Pflegepersonal jedes Verhalten gefallen lassen. Das gilt im Übrigen, liebe(r) Winter auch für Angestellte im 4-Sterne-Hotel. Die sagen zu jedem angemessenen Wunsch Ja, sehr gerne. Aber Gäste werden auch schon mal höflich gebeten, das Hotel verlassen, wenn sie etwa gegen weibliches Personal übergriffig werden.

Ich arbeite selber mit schwer Kranken, verhaltensauffälligen oder sonstwie schwierigen, aber eben auch meist hilfsbedürftigen Menschen zusammen. Natürlich bewerte ich im Beruf Verhalten anders als privat und reagiere anders, weil ich eben eine professionelle Haltung habe und mich persönlich außen vor zu halten versuche. Aber deswegen lasse ich meinen Klienten trotzdem nicht alles durchgehen und würde das auch nicht für angemessen halten.

Noch einmal zu Dir Lolle, aus ehrlichem Interesse, auch wenn Du es vielleicht nicht glaubst:
Wenn Du meine Beschreibung und Wahrnehmung der Diskussion liest und als psychotherapeutisch und kommunikationsanalytisch geschulte Person betrachtest, vermagst Du Deine Anteile zu sehen?

Fragt sich ernsthaft
joe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 19:28 #394944

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Du magst doch Links so:
Ein Mopp (Plural Mopps, Verbform moppen oder aufmoppen; in der Schweiz Flaumer) dient zur Trockenreinigung glatter Fußböden[1], insbesondere zur Aufnahme von Hausstaub.

Ein handelsüblicher Mopp besteht aus einer etwa 10 mal 40 cm großen Grundplatte, deren abnehmbarer Textilbezug mit etwa 10 cm langen Fransen versehen ist. Die Grundplatte ist gelenkig an einem langen Stiel befestigt, so dass Staub auch unter Möbeln erreicht werden kann.

Der im Mopp gebundene Staub wird durch schnelles Drehen und Schwenken aus dem Mopp geschüttelt, oder der Mopp wird ausgebürstet. Der textile Überzug des Mopps kann aber auch gewaschen oder professionell gereinigt werden.[2]

Die feuchte Variante des Mopps ist der Wischmopp, der auch als „Französischer Mopp“ bekannt ist.
Oder meinst du den:
Mob bezeichnet:

* eine aufgewiegelte Menschenmenge, siehe Mob (Personen)
* einen alternativen Namen der US-amerikanischen Mafia La Cosa Nostra
* eine deutsche Ska Band aus Rodgau, siehe MOB (Ska)
* Mob 47, schwedische Hardcore-Punk-Band

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 19:30 #394945

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Kommt immer auf den Standpunkt an

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 19:37 #394946

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hast du eigentlich einen Friseur?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 19:54 #394947

  • Winter
  • Winters Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 0
Hallo Joe,

ich bin zuminest echt...und ich habe geschrieben, dass ich auch viel nettes Pflegepersonal kennen gelernt habe.
Im Hotel, wo meine Tochter arbeitet, ist es auch so, wenn jemand die Mädchen persönlich angeift, der Gast vom Chef gebeten wird, zu gehen. Doch um solche Dinge geht es hier leider nicht.
Auch hatte ich bisher mit meiner Erkrankung immer Glück, nichts ist schiefgegangen, alles hat geklappt. Zumindst von der fachlich-medizinischen Seite kann ich nicht klagen, passe aber sehr gut auf mich auf und glaube nichts. Trotzdem sind mir Fehler unterlaufen, die ich durch bessere Information hätte verhindern können. Auch da bin einzig und allein ich Schuld.
Hier geht es um den normalen Umgang mit Patienten. Und da habe ich halt wirklich schon schlimmes/dummes erlebt. Wie z.B. das der Techniker einfach das Telefon auflegt, wenn ich am Telefon war, weil meine Uralt-Gambro wieder den Geist aufgegeben hat. Das er so etwas macht wurde mir auch von unseren Schwestern bestätigt. Da fühlt man sich hilflos, verletzt, verzweifelt, weint. Solche Dinge machten mich über die Jahre übersensibel was den Umgang mit Pflegepersonal betrifft. Inzwischen spüre ich die allerkleinste Unsensibilität und mir fließen die Tränen, bis heute. Trotz professioneller Hilfe.

Zum Glück gibt es aber immer noch die vielen wirklich guten Pflege-Menschen in Praxen und Krankenhäusern.

Und Du hast Recht es ist komisch was hier abläuft, deshalb ziehe ich mich jetzt von diesem Thema zurück.

Liebe Grüße und schönes Weihnachten
Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 19:56 #394948

  • taffi
  • taffis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1
meine güte schämt ihr euch gar nicht ? hier lesen auch patienten mit ,die noch vor der dia stehen was glauben die nun wie es da zu geht ???sicher gibt es immer leute ,die sich mal daneben benehmen ---ich habe schon zig diastationen besucht und ich wurde IMMER menschenwürdig behandelt ,mal mehr,mal weniger freundlich ---und wer ist Lolle ?? reimt sich gut auf TROLLE [lol][lol][lol][cool]---lg taffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 19:59 #394949

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Wenn du weiter so machst, wirst auch der TeeWee- Fangemeinde zwangseingegliedert[schock][schock]
Gruß Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 20:19 #394950

  • nephroline
  • nephrolines Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 391
  • Dank erhalten: 0
Hallo taffi,

wie Recht Du hast - bei diesem Thread kommen mir (noch nicht diapflichtig) schon Horrorvisionen, was die Dia mit einem anstellt.
Zwar habe ich auch schon demütigende Erfahrungen in Kliniken und Praxen gemacht, aber komischerweise nicht bei Internisten/Nephrologen. Und der Normalfall sind ihre Machtfantasien an wehrlosen Patienten auslebende Pfleger oder Ärzte sicher nicht, ganz im Gegenteil. Habt ihr schon mal Pfleger nach Schichtwechsel aus einer Krebsstation wegschleichen sehen? Mir ist da das Bild einer noch jungen Frau gegenwärtig, die daherkam, als trüge sie die ganze Last der Welt auf ihrem Rücken. Und in Diastationen geht es wohl nicht soooo viel anders zu.


Also: immer den Blick auf beide Seiten offen halten und nicht so absolutistische Töne anschlagen -- bitte!

Ich wünsche allen Usern und Betreuern von DO ein friedliches Weihnachtsfest.
LG nephroline

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 21:15 #394951

  • taffi
  • taffis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1
hallo Gourmet !!!ja ,die namen der fangemeinde hätten mich auch interessiert .......sicher hat dafür die zeit gefehlt so kurz vor weihnachten bei einer vierköpfigen familie da muß man sich kurz fassen [augenroll]oder es ist mit der unverblümten offenheit doch nicht ganz so weit her ...lg taffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 21:39 #394952

  • Hachiko
  • Hachikos Avatar Autor
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 229
  • Dank erhalten: 5
Hallo an alle Interessierten zu diesem Thema!
Zuerst mal: ja, ich habe mich im Lauf der Jahre mehrfach über die eine dieser beiden Schwestern beschwert, die es (unter anderem) besonders auf mich abgesehen hatte. Gebracht hat es, wie gesagt, nicht das Geringste, im Gegenteil, sie war dann beleidigt und es wurde noch schlimmer. Sie hat so eine hinterhältige Art, daß man ihr einfach nichts nachweisen kann, es läuft letzten Endes immer ins Leere.
Sie hat ihre Lieblingspatienten zu denen sie richtig nett sein kann. Und das sind die, die immer wenig oder gar kein Gewicht mitbringen. Daß jemand mit wenig oder ohne Ausscheidung das gar nicht schaffen kann hat interessiert natürlich nicht. Sicher kann ich mir vorstellen, daß es echt nervig sein kann, wenn jemand keine höhere Gewichtabnahme verträgt, aber trotzdem immer viel mitbringt und es ihm dann jedesmal schlecht geht. Aber ich glaube nicht, daß das jemand macht um die Schwestern zu ärgern. Sondern weil er einfach solchen Durst hat, daß ihm die nächste Dialyse in dem Moment egal ist. Und dann gibt es ja auch noch die Patienten(wie mich z.B.) die es vertragen. Aber auch das interessiert nicht, dabei achte ich immer sehr darauf,eine bestimmte Menge nicht zu überschreiten, denn in all den Jahren habe ich gelernt, was ich mir zumuten kann und was nicht.
Aber sie fühlt sich anscheinend zur Erzieherin berufen und hat schon die verschiedensten Tricks angewendet um (nicht nur mir!) beizubringen weniger zu trinken. Z.B. schreibt sie morgens beim Wiegen weniger Gewicht auf als die Waage anzeigt. Und für die anderen Schwestern und Ärzt zählt natürlich nur, was auf dem Protokoll steht. Oder sie stellt einfach weniger Gewicht in der Maschine ein(natürlich ohne, daß der Patient was davon erfährt bevor er nach der Dialyse auf der Waage steht). Wird der Patient von jemand anderem angeschlossen kann es passieren, daß sie nachträglich das Gewicht in der Maschine verändert. Oder jemand hat plötzich ganz niedrigen Blutdruck und muß sofort Kochsalzinfusion bekommen(obwohl es ihm ausgezeichnet geht und er 10 min vorher noch 120 hatte). Das alles selbstverständlich nur zum Wohle des Patienten! Und natürlich können alle anderen Schwestern und die Ärzte nur nachvollziehen, was auf dem Protokoll steht, und so wie es da steht hat das dann ja auch alles seine Richtigkeit (niedriger Blutdruck? da wird natürlich was unternommen) Und wie soll man als Patient beweisen, daß es nicht stimmt? Das kann man nicht, und wenn man es versucht steht man noch als Querulant da. Und das alles hat nur den einen Grund das man nachher zuviel wiegt und dadurch gezwungen werden soll, weniger zu trinken. Allerdings haben wir inzwischen andere Maschinen, wo man auch als Patient jederzeit problemlos ablesen kann, wieviel Gewicht eingestellt wurde, da hat sie es jetzt also nicht mehr so leicht.
Aber es sind ja auch verbalen Entgleisungen, und die sind eigentlich noch schlimmer, denn sie schafft es immer wieder mit einem einzigen Satz, daß man sich wie der letzte Dreck vorkommt. Das reicht von kleinen Nadelspitzen und Sticheleien über Frechheiten und Unverschämtheiten bis hin zu Beleidigungen, das kommt wohl ganz auf ihre Tagesforman. Geradezu harmlos sind da noch Sätze wie Zu Weihnachten fressen se, zu Silvester saufen se, einfach so in die Luft gesagt und an jeden gerichtet der (ihrer Meinung nach) zuviel Gewicht hat.
Eine Patientin, die beide Beine ab hat und sich nur schlecht bewegen kann hat sie mal böse angeschnauzt, sie wäre doch bloß zu faul sich ihr Frühstück selber zu schmieren (die Frau hat einen Katheter).
Ach, da könnte ich noch so vieles aufzählen!
Diese Person braucht nur anwesend zu sein, man braucht sie noch nicht mal zu sehen, dann merkt man schon, daß die Stimmung ganz anders ist, richtig angespannt. Denn auch zu ihren Kolleginnen ist sie immer so unmöglich, ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll. Sie schafft es einfach immer wieder, daß man sich wie der letzte Dreck fühlt, mit einer nebenbei gemachten Bemerkung z.B. , und auch mit ihrem Ton denn sie weiß immer genau, wie und wo sie die Leute am empindlichsten trifft. Ich weiß ,daß auch viele (die Meisten? Oder sogar alle?) der anderen Schwestern sie nicht mögen. Aber wenn man sich beschwert steht einem von denen doch keiner bei, wohl, weil sie ja weiter mit ihr arbeiten müssen.
Was das mit dem Gewicht angeht, da läßt sie mich, warum auch immer, seit einiger Zeit in Ruhe, also zur Zeit keine Tricks. Vielleicht liegt es daran, daß ich es meistens doch gemerkt habe und dann noch das Schlimmste verhindern konnte, denn im Laufe der Zeit kannte ich ihre Tricks. Aber die fiesen Bemerkungen kommen immer noch. Aber die allein kann ich immer noch einigermaßen aushalten, ich bin vor allem froh, wenn sie mein Gewicht in Ruhe läßt. Und es geht ja gar nicht nur um mich, auch viele andere Patienten haben unter ihr genauso zu leiden.
Ich muß ganz ehrlich sagen, daß auch ich inzwischen zu den Patienten gehöre, die froh sind wenn sie einen nicht im Visier hat. Und da ich ja weiß, wie es abläuft wenn man sich beschwert, habe ich einfach keine Lust mehr mir wieder neuen Ärger einzuhandeln. Ich würde zwar Zeugin sein wenn die Patientin sich beschweren würde. Aber das wird sie niemals tun, ich kenne sie. Und von mir aus werde ich deshalb auch nichts unternehmen , denn dazu bräuchte ich ja wenigstens die Unterstützung der Patientin, die es diesesmal betroffen hat. Und die hätte ich nicht, sie würde sagen: Ach, das war doch nicht so schlimm, nur um sich nicht wieder neuen Ärger mit der Person einzuhandeln.
Von der anderen Scwester muß man sich Unverschämtheiten immer dann anhören, wenn sie schlechte Laune hat. Leider kommt das häufiger vor. Dann bekommt z.B. ein Patient, der 4 Dialysenpro Woche benötigt, zu hören, wenn es nach ihr ginge gäbe es das nicht, das geht schließlich auf Kosten der Allgemeinheit, eine Dialyse wäre teuer genug und die anderen Patienten kämen ja auch mit 3 aus.
Wie gesagt, es sind nur zwei Schwestern, die anderen sind alle sehr nett. Ich fühle mich ansosten sehr gut betreut dort (es ist übrigens ein Krankenhaus) , deshalb will ich auch nicht die Dialyse wechseln. Denn niemand kann mir schließlich garantieren, daß ich nicht vom Regen in die Traufe komme. Womöglich ist es woanders viel schlimmer. Ändern wird sich wohl nichts mehr, außer, daß die eine der beiden Schwestern bald in Rente geht, aber wenigstens konnte ich das mal loswerden. Und weiß jetzt, daß ich/ wir nicht alleine bin /sind mit so einem
Problem . Und wenn es mal wieder besonders schlimm wird sage ich mir: Eigentlich kann sie einem nur leidtun. Sie selber muß sich schließlich 24 Stunden am Tag ertragen, 7 Tage die Woche. Alle anderen haben Ruhe, wenn sie nicht da ist.
Tja, der respektvolle Umgang miteinander, das ist schon was sehr wichtiges.
Grüße von
Hachiko:)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 23:01 #394953

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Lieber Joe,

Du magst aus Deiner eigenen zusammengebastelten Sicht Dir Dein eigenes Bild von mir basteln, weil es die Welt für Dich einfacher macht. Die tatsache, dass Du nach all den Jahren selbst keine solchen Erfahrungen gemacht hast würde ich rein spekulativ darauf zurückführen, dass Du wie in meinem Fall nicht genau hinsiehst und hinhörst, oder vielleicht sogar weghörst und wegsiehst?! Deine interpretation von mir und meinem Umfeld sind bis auf die paar fakten, die du aus meinen texten zum teil fhlerhaft herauszitiert hast, einfach nicht korrekt. daher kannst Du Dir noch immer kein bild von mir erlauben und erst recht keines von den Dingen die ich erlebt habe und die mich sehr getroffen und geprägt haben.
Ich habe mich nicht aufgeschwungen, ich meine auch heute den Holocaustvergleich noch immer sehr ernst: Ich habe in meinem Leben nie etwas böses getan und mich immer für menschen eingesetzt und dennoch bin ich heute immerwieder Machtmenschen ausgesetzt oder auch einfach unprofessionellen Forenbetreibern die mit Sätzen um sich werfen deren Wert sie nicht einmal kennen. Ich leide darunter genauso unschuldig und es ist genauso unmenschlich einen sehr kranken menschen zu quälen , nur weil er krank ist, wie jemanden zu quälen, weil er kein Nazi ist. Das ist nicht aufgeschwungen und auch nicht anmassend. ich leide sehr darunter und andere auch. Es geht mir um die Unmenschlichkeit die dem zu Grunde liegt.
Dass Ihr hier zum grossen Teil nicht in der Lage seid, Toleranz und Respekt zu leben, nicht mal in einem Forum fällt Euch selbst vor lauter Gruppendynamik gar nicht mehr auf, aber auch das macht es nicht besser joe.

Dass mir zum Beispiel immerwieder gesagt wird, ich hätte Menschen beleidigt stimmt einfach nicht und niemand wird eine Stelle finden, an der ich auch nur eine Beleidigung ausspreche. Und da möchte ich gerne Eure Reaktionen sehen, die ihr nicht mal konstruktive kritik vertragen könnt in einem sehr eingefahrenen Forum, dem weit mehr Menschlichkeit und Miteinander sehr gut tun würde. Ich habe mich schon oft geärgert über die Spielchen die hier immer von den selben Leuten gespielt werden, und vor allem darüber, dass die sogenannte Forenaufsicht die Schwächeren nicht schützt.

Deine Anmerkung zum 4 Sterne hotel ist schlicht unwirklich. Es gibt keinen Unterschied zwischen Dienstleistung hier oder dort und ein wenig Zurückhaltung gegenüber kranken Menschen beigebracht zu bekommen und Respekt vor der Leidenserfahrung die sie mit sich herumschleppen, würde niemandem schaden. Dass es solche jobs gibt ist klar und auch diese machen Spass und erfüllen.

Du schreibst zum Beispiel Du lässt Deinen Patienten nicht alles durchgehen. Natürlich, ich auch nicht. Das habe ich auch nie erwartet, auch nicht propagiert. Das ist es eben. Die meisten von Euch überfliegen das hier, verstehen nur die Hälfte und ärgern sich dass jemand überhaupt kritik übt und sich nicht so sehr provozieren lässt wie all die anderen, die ihr hier schon rausgeekelt habt.

Dies ist aber kein Kindergarten, joe. Es ist ein HILFSFORUM für KRANKE. Und genau das soll es auch bleiben, ohne Beleidigungen.

Sei doch mal ehrlich, der ganze Beitrag wäre doch gar nicht eskaliert, wenn Teewee ein wenig Mumm in den knochen hätte sich einfachh für sein sicherlich versehentliches Missgeschick zu entschuldigen. Der rest ist entstanden aus Euren Vorwürfen mir gegenüber, weil ich es wage Euren Teewee anzugehen. Sowas ist nicht tolerabel für mich, ich kenne teewee nicht. Er hat mich ohne grund beleidigt und ist nicht bereit das zurückzunehmen. Das bleibt völlig ihm überlassen, aber meine Meinung über ihn in bezug auf die Leitung dieses Forums und auch in anderen Fällen ist daher im respekt nicht gerade gewachsen.

Aus meiner Sicht gibt es weder einen grund, weiter auf mir herumzuhacken (denn ich habe Euch lediglich Euer verhalten vor Augen geführt und Euch den Spiegel vorgehalten, was ihr aber gemacht habt, ist Unwahrheiten zu behaupten, zu beleidigen und aus dem Nichts heraus über mich zu urteilen.

Wenn Du mich kennen würdest joe bin ich sicher Du würdest das auch unterstreichen, gerade weil Du ja auch aus dem bereich kommst und die Verhaltensmuster auch erkennen müsstest. Und ganz ehrlich, auch Du hast in vielen Fällen hier die Augen verschlossen und Dich auch noch an Spekulationen gegen andere Menschen beteiligt.

Es nutzt ja nichts: Ich wünsche mir, dass das hier anders wird. Und dass ehrlich und ohne tatsachenverdrehung, die hier an der tagesordnung ist, miteinander umgegangen wird.

Herzliche grüsse an den Kollegen
Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 23:13 #394954

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Liebe Kerstin,

ich kann nur hoffen dass Dich dies hier nun nicht noch belastet und ich fühle mich verantwortlich, Dich mit hineingezogen zu haben. Nun musst Du die fiesen Sprüche und Rückmeldungen auch erdulden und das war das Letzte was ich wollte. Ich schreibe künftig nicht mehr zu diesem thema in diesem Forum, weil es dafür zu unprofessionell ist. Selbst in den Foren meiner Kinder, in denen diese unterwegs sind, ist ein professioneller Userschutz gegeben. Du hast überhaupt gar keinen grund Dich zu rechtfertigen und bist der einzig aufrechte mensch (nicht wegen der gleichen meinung, sondern wegen Deiner Offenheit) hier.

Ich grüsse Dich ganz herzlich
Deine Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 23:15 #394955

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Liebe taffi,

ich kann Dir nur raten Dich auf Deine eigenen Themen zu beschränken und vor der eigenen Haustür zu kehren...Eure Cliquenwirtschaft hier ist ja einfach nu kindisch.

VG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 23:16 #394956

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Jürgen,

tust Du Dir nicht selber leid? Dein verhalten und Deine Rolle in diesem Thread finde ich wirklich erbärmlich.

Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 23:19 #394957

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Liebe Nephroline,

ich wünsche Dir, dass Du all diese Dinge nie erleben musst. Aber ich könnte wetten, dass Du an diesen threat zurückdenken wirst wenn Du nur lange genug auf fremde Menschen angewiesen bist. Wenn Du verstanden hast, worum es geht, können wir uns weiter unterhalten. bis dahin kann ich Dir nur sagen, wirst Du Deiner Erfahrungen erst noch sammeln müssen und hast wenig Anteil an diesem meinungsaustausch für mich.

VG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 23:21 #394958

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Huhu taffi, warst Du schon immer die die auf dem Schulhof den kleinsten und Schwächsten fertig macht, weil er am wenigsten zurückschlagen kann? Das hier ist HETZE die ihr betreibt und das ist widerlich.

Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 23:23 #394959

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
genau wegen dieser Patienten muss dieser Zustand hier dringend aufhören! Schau doch mal unter dem beitrag von z.B. Neue wie hier mit kranken neuen Patienten umgegangen wird, die dir plötzlich so wichtig sind. Komisch ich habe keinen Beitrag von Dir gefunden, indem Du Dich für sie einsetzt. Nur die üblichen verleumdungen von den üblichen Usern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 23:45 #394960

  • nephroline
  • nephrolines Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 391
  • Dank erhalten: 0
Liebe Lolle,
jetzt lass mal gut sein. Du hast vorhin Joe wegen seiner (meiner Meinung nach übrigens treffenden)Zusammenfassung Deiner Postings gemaßregelt und Dich darüber beschwert, wie oberflächlich und mit Vorurteilen behaftet viele User sind.

Und nun lese ich aus Deinen Erwiderungen (nicht nur auf mein Posting) auch ein gewisses, sanft ausgedrückt, Überlegenheitsgefühl Deinerseits heraus. Dass ich für Deinen Meinungsaustausch nicht wertvoll bin, kann ich gut verschmerzen.
Mit der Annahme, ich hätte noch nicht genügend Patientenerfahrung, liegst Du jedoch falsch - meine Nierenerkrankung ist die Folge einer bald 30-jährigen schweren chronischen Erkrankung mit vielen KH-Aufenthalten.

Das zeigt doch nur, dass wir alle, und Du auch, mit Interpretationen vorsichtig sein müssen, da wir meist nur die Postings kennen.

Es ärgert mich ein bisschen, dass Du ständig anzunehmen scheinst, die meisten User seien zu beschränkt, um Deine Postings zu verstehen. Glaube mir, es gibt hier sehr viele intellligente, humorvolle und empathische Leute (und TeeWee ist auch einer davon!).
Kann es sein, dass Du Dich gerade zu sehr in diesen Meinungsaustausch verrannt hast? Das täte mir Leid, zumal Du ja nun wirklich ein schweres Schicksal hast.
LG
Nephroline

PS: Die Pfleger und Ärzte, die mich gedemütigt oder gekränkt haben, waren Mitglieder Deiner Fachrichtung.
:):)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 22 Dez 2010 23:58 #394961

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
nephroline,

nach Deiner Art mich hier anzugehen tangiert mich weder Deine patientenerfahrung noch ob Du ein Überlegenheitsgefühl herausliest oder nicht.
Ich habe mich wirklich nicht verrannt. Es ist eben ein wichtiges Thema für mich, jeder hat da seines. Und im realen leben bin ich es gewohnt, es offen zu sagen wenn ih mich beleidigt fühle und treffe meistens auch auf menschen, die manns genug sind sich einfach zu entschuldigen. und da kommen auch nicht noch 50 weitere angerannt um meine Worte zu verdrehen und meinen Ruf zu ruinieren, nur weil das hier verhaltenssystem ist was schon sehr lange läuft. Komisch ist, dass es Euch nicht ohnehin leid tut, wenn hier einer von so velen völlig unbeteiligten fertig gemacht wird. Das eigentliche thema war ja immerhin nur beiträge lang. Alles andere hat mit dem Beitrag nun gar nichts mehr zu tun. Und dass nun auch noch kerstin fertiggemacht wird tut mir wirklich in der Seele weh.

Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 23 Dez 2010 00:01 #394962

  • taffi
  • taffis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1
jeppp! und wer mir ans bein pissen will bekommt einen tritt--wufff[lol][lol][lol]so bin ich nun mal !!!!superpsychologin bist du Lolle----nur diagnosestellung mußt noch bißle üben---auf zum nächsten thread

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 23 Dez 2010 00:06 #394963

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
taffi, ich pflege menschen, die sich einfach nur wie Kinder verhalten und unfähig zu einer Diskussion ohne Beleidigungen sind aus meiner Praxis zu schicken...in diesem Fall diskreditierst Du Dich einfach selbst und ich habe nur grosses Mitleid mit Dir. Du hast noch einen weiten Weg vor Dir. Ich wünsche Dir dafür alles gute und viel Unterstützung

VG Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 23 Dez 2010 00:50 #394964

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Huhu Hachiko,

ich möchte mich bei Dir entschuldigen, dass diese beitrag so ausgeartet ist, denn es ist eigentlich Deiner und das ursprüngliche thema ging in der allgemeinen hetze gegen mich nun eigentlich unter.
Ich möchte Dir nur sagen Du bist nun wirklich nicht alleine, es geht vielen patienten so und ist an vielen krankenhäusern so oder so ähnlich, was an den Strukturen liegt und den schlechten Aussichten bei gerichtsverhandlungen als Patient in Deutschland. Genau wie mir das hier im Forum gerade passiert wird einem da ganz schnell mal die glaubwürdigkeit abgesprochen oder von Möchtegernpsychologen eine aus dem zusammenhang gerissene Beurteilung geschrieben, die dann genau wie es nun hier ist, auch die Öffentlichkeit im gericht negativ beeinflusst. Dies ist aber eine systematische und bewusst ablaufende Masche, die die menschen für den Aufbau ihres Selbstwertes nutzen, weil sie sich sonst selber nicht ertragen können. und da hast Du wahrscheinlich Recht, da könnten sie einem sehr leid tun. Ich kenne sehr sehr wenige supertolle Schwestern in verschiedenen Häusern, die mir oft sehr geholfen haben und die machen für mich vieles wieder gut. Aber die unmenschlichket an sich und der respektlose Umgang mit Kranken ist ja ohnehin zur zeit irgendwie modern, alles sind am besten noch selber schuld und nur zu faul zum arbeiten gehen. Mir graut es vor solchen menschen.
Ich wünsche Dir unbekannter weise alle kraft die Du brauchst, um Dich von den betreffenden personen nicht unterkriegen zu lassen und Dich jederzeit kerzengrade vor sie zu stellen und ihnen ins gesicht zu sagen, dass es nicht recht ist was sie tun. Denn nur weil alle anderen ihre grossmutter für ihre Prinzipien verkaufen würden, müssen wir das noch lange nicht.

Ich wünsche Dir ein wundervolles fest und ein gutes, gesundes neues jahr!

Herzliche grüsse
Lolle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 23 Dez 2010 06:01 #394965

  • Antonio
  • Antonios Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 923
  • Dank erhalten: 95
Hallo, Lolle,
Du vergiftest dieses Forum.
Ich bitte Dich, das Forum zu verlassen.

Ich wünsche Dir alles Gute,

Antonio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Beleidigungen 23 Dez 2010 09:58 #394968

  • Hachiko
  • Hachikos Avatar Autor
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 229
  • Dank erhalten: 5
Hallo!
Vielen Dank für Deine netten Worte, auch wenn andere anderer Meinung sind! Aber noch haben wir hierzulande ja gottseidank Meinungsfreiheit :).
Was ich noch sagen wollte: Ihren Kolleginnen gegenüber äußert sich die Unverschämtheit meistens in Form einer schnippischen Frage, mit der sie die anderen darauf aufmerksam machen will, daß sie--- ihrer Meinung nach--- gerade etwas falsch machen. Damit läßt sie die anderen Schwestern dann immer wie dumme kleine Schulmädchen dastehen, und das vor den Patienten! Und die Schwestern empfinden das auch so, wie ich aus Gesprächen der Schwestern untereinander mitbekommen habe. Wenn die Person z.B. mibekommt, daß in anderen Räumen Patienten sehr zeitig punktiert werden, rennt sie sofort hin (sie hat ihre Augen und Ohren ja immer überall) . Dann dürfen sich die anderen Schwstern z.B. anhören:Wird das hier jetzt eingeführt, daß wir schon anfangen, bevor ein Arzt da ist? Dabei darf punktiert werden nur eben noch nicht angeschlossen. Manchmal läuft sie allerdings auch ins Leere, wenn z.B. doch schon ein Arzt da ist und sie es nur noch nicht gemerkt hat. Oder wenn sie eine Tätigkeit der Kolleginnen falsch interpretiert hat. Oder wenn eine Regel/ Vorschrift geändet wurde und----ungeheuerlich!----es ihr noch nicht mitgeteilt wurde. Dann heißt es manchmal: Solange ich keine Anweisung von oben habe mache ich das wie immer. Denn selbstverständlich braucht die Dame eine persönliche Einladung. Aber wenn sie aufläuft bin ich trotzdem immer etwas schadenfroh. [cool]
Schadenfroh war ich auch vor ein paar Jahren. Da ist sie direkt neben meinem Bett über ein Kabel gestolpert und lang hingesegelt mitten in den Raum. Nachdem sie den ganzen Vormittag mal wieder in allerbester Höchstform war verschiedenen Patienten als auch ihren Kollegen gegenüber. Ich weiß, es ist wirklich nicht nett, aber da mußte ich mich sehr zusammenreißen nicht laut zu lachen oder nur zu grinsen. Denn das hätte natürlich wieder üble Folgen für mich gehabt, wenn nicht bei dieser Dialyse, dann auf jeden Fall bei den nächsten.
Im übrigen bin ich der Meinung, daß es ganz allein meine Sache ist, wieviel ich abnehmen muß. Ich bin schließlich ein erwachsener, mündiger Mensch bei voller geistiger Gesundheit. Und ich vertrage es ja auch, belästige also niemanden damit. Und zur Dialyse muß ich so oder so, ob ich nun viel oder wenig abnehmen muß!
Grüße von Hachiko

P.S.: Was habt Ihr eigentlich alle gegen Lolle? Sie sagt ihre Meinung wie alle anderen auch, und ich finde, daß ihr das ebenso wie allen anderen auch zusteht! Verschiedene Meinungen und Ansichten machen das Leben doch erst bunt, oder etwa nicht :)?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.