Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

post von der KK 21 Apr 2010 22:01 #394716

  • taffi
  • taffis Avatar Autor
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1
wie einige andere auch fahre ich selber zur dia ,schicke jeden monat meine abrechnung zur aok und sie überweisen dann .........seit 3 jahren immer gleich .....nun kam heute wiedermal so ein computerbrief,daß sich die bearbeitung und begutachtung meines antrags verzögert ---zusätzlich noch die anmerkung über 5-10 € zuzahlung (ich habe durch vorauszahlung immer schon im januar einen befreiungsausweis!)----witzigerweise ist das geld dann eine woche nach einem solchen brief auf dem konto [schock],aber wahrscheinlich ist das geldsäckel so voll ,daß sie unbedingt auch noch briefporto verplempern müssen [augenroll]
ein anderer knaller war vor ein paar monaten ,daß sie mir mitteilten ,mein ehemaliges taxi ist alleine für mich zuständig ---war adressiert an meinen neuen wohnort,wo die taxianfahrt etwa 70 km ist !!!!!!!!!!!!!soweit ich weiß,sind die leute auf den krankenkassen recht gut bezahlt ---und dann dürfen sie soooooo ihre arbeit tun ????? von dem brief der mich aufforderte,einen arzt zu suchen,der nicht so viele medikamente verschreibt ,will ich nun erst gar nicht noch anfangen............ok,einfach in den müll damit und bloooooooß nicht aufregen !!!!!!!!!!!:-/----lg taffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 22 Apr 2010 12:20 #394717

  • pluri
  • pluris Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 418
  • Dank erhalten: 0
Empfehle 1. ein Anti-Ärger-Seminar
2. mal eine höfliche Nachfrage bei einem Sachbearbeiter wie so was kommt
3. Sich schlau zu machen . So großartig sind die Verdienste als normaler Sachhbearbeiter nicht.
4. man kann sich auch über Nichtigkeiten aufregen wenn man will
pluri[augenroll]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 22 Apr 2010 13:13 #394718

  • mel
  • mels Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 179
  • Dank erhalten: 0
Oder Du wechselst zur Techniker... bin da seit Jahren.... wenn ich von den Zuzahlungen befreit bin, reiche ich denen meine Fahrtkosten ein (fahre auch selbst) und nach ca. 1,5 Wochen bekomme ich ein Schreiben, was die überweisen möchten und dann kommt das Geld auch anstandslos....
Aber über so dumme Briefe würde ich mich auch aufregen, als ob man sonst nichts zu bedenken hat.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 22 Apr 2010 16:18 #394719

  • RIO
  • RIOs Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2337
  • Dank erhalten: 5
von dem brief der mich aufforderte,einen arzt zu suchen,der nicht so viele medikamente verschreibt -->> den Brief möcht ich sehen. Das glaub ich nämlich nicht so richtig...

VG
MaRIO

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 22 Apr 2010 21:01 #394720

  • taffi
  • taffis Avatar Autor
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1
hallo RIO !!! das kannst du echt glauben [lol]haben alle aok versicherten in hessen bekommen ,ist etwa 6 jahre her und ging damals auch durch die presse und fernsehen !!!!---stand in etwa drin ,daß die ärzte besser sind die weniger verschreiben und man mit sicherheit fast gar keine tabletten braucht .......meine diaärztin hat vielleicht augen gemacht als ich ihr sagte sie soll das mal lassen mit den vielen pillen meine kk sagt die braucht man nicht [lol]
@ pluri ----mit dem beschweren ist das auch so eine sache :als es vor jahren mal darum ging ,ob die transportkosten überhaupt übernommen werden habe ich mich mal erdreistet einem sachbearbeiter zu verklickern ,daß es ja gar nicht anders geht,weil viele dann nicht mehr zur dia könnten aus kostengründen .......der mensch hat himmel und hölle aktiviert und wollte erreichen,daß ich öffentliche verkehrsmittel benutzen soll,die es definitiv in dem landstrich gar nicht gab [augenroll]---also werde ich den teufel tun und mich wegen einem unnötigen brief behängen [cool]mir tun allerdings die leute leid die nicht merken es handelt sich um einen computerbrief und angst um ihr geld bekommen :-/
ich selber habe die geschichte glaube gut verkraftet und hier eben ein bißchen dampf in der boxbude gelassen ---vielen dank ! taffi
[lol][lol]:-):-):-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 23 Apr 2010 10:07 #394721

  • sonnenschein
  • sonnenscheins Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 209
  • Dank erhalten: 1
Hallo Taffi,

so eine verständnisvolle Sachbearbeitern, die die Transportkosten-Übernahme im Namen der Krankenkasse verweigert, hatte ich neulich auch am Telefon. Versichert bin ich bei der Debeka (privat) + Beihilfe, eine schöne Kombination ...

Ich bin Heimi, habe aber zum ersten Mal Fahrtkosten für einige Dialysen eingereicht, die ich im letzten halben Jahr im Zentrum (20 km weg) gemacht habe. Die Beihilfe zahlt nur, wenn ich mit dem Taxi anreise, für private Fahrten gibt es nichts. Die Debeka zahlt gar nichts: weder Taxi noch Privat-PKW, weder hier noch im Urlaub. Es wird nur gezahlt, wenn ich absolut gehunfähig bin. Kein Witz! Sollte ich später mal dauerhaft aufs Zentrum angewiesen sein und nicht selbst fahren können, sieht es finanziell düster aus: Taxikosten von ca. 7000 Euro jährlich ...
Ich dachte mir, dass diese Information für andere Debeka-Versicherte bestimmt auch interessant ist.

Viele Grüße, Judith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 23 Apr 2010 11:11 #394722

  • Limo
  • Limos Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1841
  • Dank erhalten: 0
Hallo taffi,

ichkann mich an ein Schreiben meiner KK vor einigen Jahren erinnern. Da wurde ich tatsächlich gefragt ob ich denn auch im kommende Jahr gedenke weiterhin dialysepflichtig zu sein.
Ich hatte erst nicht darauf reagiert und wurde darauf hin noch einmal entsprechend angeschrieben. Danach habe ich natürlich entsprechend reagiert.

Limo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 23 Apr 2010 11:25 #394723

  • Raja
  • Rajas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 863
  • Dank erhalten: 0
Hallo Judith,
bei mir zahlt die Beihilfe für Privatfahrzeug 0,22/km minus 5€/Fahrt, wenn man keine Befreihung hat. Beihilfe ist Bundesrecht, da mußt Du Dich nochmal kundig machen. Ist immerhin billiger als Taxi.
Die Private zahlt 0.30/km wenn man im Zentrum Dia macht. Das hab ich immer auf dem Fahrtenschein mit schreiben lassen. Bei Taxifahrten ziehen sie mir 14€/Fahrt ab. Ist schon alles seltsam????
Viele Grüße Raja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 10:29 #394724

  • sonnenschein
  • sonnenscheins Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 209
  • Dank erhalten: 1
Hallo Raja,

ich habe mich schon schlau gemacht: gegen den letzten Bescheid habe ich bei der Beihilfe schriftlich Widerspruch eingelegt und auch mit den entsprechenden Paragraphen aus der Bundesbeihilfeverordnung argumentiert. Man schrieb mir (3 Seiten lang) zurück, dass diese Paragraphen für mich irrelevant sind, weil man sich an die Landesbeihilfeverordnung Baden-Württemberg hält. Die Bundesbeihilfeverordnung gilt hier im Ländle also nicht.
Mit demselben Argument wurde auch die Kostenübernahme für wasserlösliche Vitamine verweigert (die davor immerhin 3 Jahre lang anstandslos bezahlt wurden).
Und die Debeka zahlt nichts, ich hatte diesbezüglich schon mehrere nette Gespräche. Vielleicht kann mein Arzt noch was erreichen, ich fürchte aber, dass er auch erfolglos sein wird.
Du hast vollkommen Recht: manches ist sehr seltsam in diesem System, man kann sich nur wundern ...

Ein schönes Wochenende wünscht Judith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 11:19 #394725

  • mogline
  • moglines Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 808
  • Dank erhalten: 0
Hallo Judith!
Ich bin ebenfalls bei der DEBEKA (Berlin) und beihilfeberechtigt.
Bei nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten gab es doch immer so ein Beiblatt, welches der Arzt ausfüllen konnte. Und dann hat die Beihilfe es übernommen. Zumindest wars bei mir so, als ich mich mit denen wegen des Kaliums und Eisen gestritten habe...

Mit der Debeka habe ich auch schlechte Erfahrungen gemacht. Erstmal wird alles abgelehnt und dann bei Einspruch ewig lang geprüft. Dabei ist doch unser Krankheitsbild so klar... - vor allem auch, dass wir ohne Hilfsmittel, wie Dialyse und Medikamente, aufgeschmissen sind...

Da wünsch ich mir manches Mal, dass diese Sachbearbeiter mal in unserer Situation stecken!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 15:48 #394726

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo !
Nicht nur die Debeka zahlt keine Fahrtkosten, die privaten Versicherungen zahlen nicht ! Und das ist auch völlig korrekt so, denn versichert ist im Normalfall nur der Transport zur stationären Behandlung. Es mag Tarife geben, die das ausweiten, glaube ich aber nicht. Wenn nämlich der Transport zu einer ambulanten Behandlung eingeschlossen wäre, könnte man für jeden Arztbesucht Fahrtgeld fordern. Dies kann man übrigens in den Versicherungsbedingungen auch nachlesen.
Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 16:23 #394727

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hi taffi,

war das das Schreiben?

www.dphg.de:8001/verlautbarungen/AOK_Nov_2006_1/

LG - lioness

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 17:56 #394728

  • pluri
  • pluris Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 418
  • Dank erhalten: 0
seltsam Offensichtlich hab ich bei der Debeka einen Supersachbearbeiter.
An Medikamenten wurde mir noch nie in 37 Jahren etwas gestrichen. pluri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 18:33 #394730

  • sonnenschein
  • sonnenscheins Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 209
  • Dank erhalten: 1
Hallo Mogline,

was ist denn das für ein Beiblatt? Davon habe ich noch nie etwas gehört. Wo bekommt man das her? Es wäre natürlich einen Versuch wert, es bei der nächsten Abrechnung mit so einem Blatt zu versuchen.

Tja, die Debeka ... eine unendliche Geschichte! Wenn ich könnte, würde ich woanders hingehen, aber leider haben wir ja keine Wahl.

Danke für den Tipp und einen schönen Abend! Judith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 18:35 #394731

  • sonnenschein
  • sonnenscheins Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 209
  • Dank erhalten: 1
Hallo AnWe,

ich finde nicht, dass das so völlig korrekt ist. Wie soll man denn im Ernstfall die Fahrten zur Dialyse finanzieren, wenn man nicht mehr in der Lage ist, selbst zu fahren?
Mein Vorschlag: man könnte doch die Fahrtkosten genauso abrechnen, wie es bei den gesetzlichen Versicherungen gemacht wird, d. h. nur in Ausnahmefällen wie Dialyse und Chemotherapie werden Fahrtkosten übernommen.

Viele Grüße, Judith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 19:23 #394732

  • taffi
  • taffis Avatar Autor
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1
bei uns im zentrum sind auch privat versicherte,die ihre fahrtkosten erstattet bekommen ----laut bundesrecht werden ambulante fahrten zur dialyse oder auch zur strahlentherapie übernommen ---und bundesrecht geht vor länderrecht .....lg taffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 19:28 #394733

  • taffi
  • taffis Avatar Autor
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1
ja--manche dinge sind wirklich nicht zu glauben [lol]irgendwie hatte ich mir ja vorgestellt,daß bei der ausbildung zum krankenkassensachbearbeiter so ein bißchen was über bestimmte krankheiten mit gelehrt wird ......oder vielleicht so ein bißchen eigenes interesse am beruf und den menschen dabei wäre .......und diese tausende überflüssigen briefe sind für mich auch keine bagatelle ---bin ein idealist [augenroll]--lg taffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 19:53 #394734

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Die DeBeKa Angestellten stellen sich immer erst quer wenn man sie anruft wissen die (wie ich erlebt habe) grundsätzlich nicht das Dialysefahrten erstattet gehören. Trotzdem machen sie es. Einfach Taxirechnung + Verschreibung vom Arzt einreichen und es klappt ( obwohl die mir am Tel. immer geagt haben das machen die nich)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 19:54 #394735

  • taffi
  • taffis Avatar Autor
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1
hallo lioness ! jaaaaa--genau das war es !!! ein bißchen mehr bewegung und ausreichend trinken schon geht es uns doch besser [lol][lol][lol]---vielen dank daß du es gefunden hast ,tat mir schon weh ,hier noch der lüge bezichtigt zu werden :-(----aber eigentlich ist es ja wirklich unglaublich,wenn man das nicht schwarz auf weiß sieht !!! --glg taffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 19:56 #394736

  • taffi
  • taffis Avatar Autor
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1
hallo RIO --lioness hat es noch gefunden --guckst du hier :http://www.dphg.de:8001/verlautbarungen/AOK_Nov_2006_1/

ich erfinde hier nichts
:)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 20:24 #394737

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Es ist schon ungeheuerlich ... da schickt man uns an die Dialyse ... wo wir doch einfach nur die Seele baumeln lassen müssten ...

*immernochkopfschüttelnd*

lioness

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 24 Apr 2010 22:29 #394738

  • mogline
  • moglines Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 808
  • Dank erhalten: 0
Schau mal, das habe ich eben noch gefunden. Vielleicht ist das ja auch interessant für dich?!

www.123recht.net/article.asp?a=28857&ccheck=1

Und hier findest du sicherlich diesen Vordruck für die Beihilfe unter Punkt 6:

www.berlin.de/landesverwaltungsamt/beihi...er/index.html#arznei

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 25 Apr 2010 06:28 #394739

  • Geierlein
  • Geierleins Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 3557
  • Dank erhalten: 0
Der Brief ist echt der Hammer!

Ich muss ja zu diesem Thema die Schnute halten sonst wird mir wieder mangelnde Compliance vorgeworfen. Aber ich ernte jedesmal von meinen Dres fast die gleiche Leier wenn ich meine Medikamentenenge anzweifle bzw. deren Wechselwirkung hinterfrage: es wäre schlimmer wenn du sie nicht nimmst!

Dabei waren es sicherlich Medikamente die einen Großteil der heutigen Nierenproblematik erzeugt haben. Habe ich doch Jahrzehnte lang Blutsruckmedikamente genommen in deren Beipackzettel Nierenprobleme angegeben waren! Da beist sich die Maus doch in den Schwanz!

Werner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 25 Apr 2010 09:49 #394740

  • sonnenschein
  • sonnenscheins Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 209
  • Dank erhalten: 1
Hallo Mogline,

Vielen Dank für die Links! Ich versuche mal, irgendwo ein ähnliches Schreiben für Baden-Württemberg zu finden.
Gerade habe ich leider festgestellt (www.die-beihilfe.de), dass für einige Bundesländer, darunter BW, das Bundesbeihilferecht nicht bzw. nur eingeschränkt gilt. Ich versuche trotzdem beim nächsten Antrag mein Glück.

Viele Grüße, Judith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 25 Apr 2010 09:51 #394741

  • sonnenschein
  • sonnenscheins Avatar
  • Offline
  • Aktiv
  • Aktiv
  • Beiträge: 209
  • Dank erhalten: 1
Hallo Klausi,

Danke für den Tipp! Wenn ich mal wieder ins Zentrum gehe, werde ich das ausprobieren.

Viele Grüße, Judith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 25 Apr 2010 12:40 #394742

  • pluri
  • pluris Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 418
  • Dank erhalten: 0
Ich hab mir das Schreiben mal angesehen. Ich bin sicher dass das Schreiben an alle Versicherten ging und nicht nur an Dialysepatienrten. Dann relaviert sich doch das Ansinnen der KK Oder?. Seid halt nicht immer gleich so misstrauisch. Ihr seid immer schon in der Erwartungshaltung die Sachbearbeiter von der KK wollen Euch bös. Dort sind ganz normale Menschen auch Nierenkranke und die machen ihren Job. Und bevor man sich immer gleich so aufregt wegen einem Käse sollte man sich erst mal überlegen ob denn das Schreiben der KK nicht doch einen Sinn macht. Ich denke schon:-/pluri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 25 Apr 2010 14:17 #394743

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo pluri,

ich habe die genannte Erwartungshaltung keineswegs. Bisher war und bin ich mit meiner KK zufrieden, da wollte mir noch niemand was böses und ich denen auch nicht.

Aber wenn eine Krankenkasse so einen pauschalen Brief an Ihre Mitglieder schickt, wohlwissend daß viele davon chronisch krank sind und sehr wohl Medikamente nehmen müssen (machen wir ja nicht zum Spaß oder weils so gut schmeckt), dann muß sich diese Krankenkasse auch pauschal Kritik daran gefallen lassen. Mit dieser Kritik sind ja nicht die Sachbearbeiter gemeint, die auch nur ihre Vorgaben haben und sich danach richten müssen.

Dieser Brief wurde wahrscheinlich von einer Arbeitsgruppe erarbeitet, die damit aber auch nur die vom Management vorgegebene Politik in Worte umgesetzt hat. Ich kann mir nicht vorstellen, daß dahinter eine andere Zielsetzung als die der Kosteneinsparung gesteckt hat. Und wenn diese durch das Schreiben tatsächlich erreicht wurde, so wurden die eingesparten Medikamentkosten doch durch die Arbeitsgruppe und das Porto wieder aufgefressen.

Sorry, ich kann sowas nicht sinnvoll finden.

LG - lioness

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 25 Apr 2010 18:18 #394744

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo !
Es ist deshalb korrekt, weil es laut Tarif mit der Versicherung so vereinbart ist. Ob das in Ordnung ist oder ob es Ausnahmen geben sollte, dies ist ein eigenes Thema. Und wenn Privatversicherte Fahrtgeld bekommen, ist dies eine freiwillige Leistung. Mit Bundes-oder Länderrecht, wie ich in einem anderen Beitrag gelesen habe, hat es mal gar nichts zu tun.
Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 25 Apr 2010 19:58 #394745

  • taffi
  • taffis Avatar Autor
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1
die entsprechenden verantwortlichen wurden damals von ganz oben ordentlich gerügt und es kam auch eine dicke entschuldigung für diesen unsinn öffentlich durch alle medien !!!!!!!!! da bin ich doch sehr froh ,daß ich mit meiner empfindsamkeit richtig liege und sowas nicht einfach hingenommen wird !!!! taffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 25 Apr 2010 21:24 #394746

  • chrisi
  • chrisis Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1886
  • Dank erhalten: 0
Geierlein schrieb:

> > Jahrzehnte lang Blutsruckmedikamente genommen in deren
> Beipackzettel Nierenprobleme angegeben waren! Da beist sich die
> Maus doch in den Schwanz!
>
> Werner

Hättest du diese nicht genommen, wärest du noch viel früher an der Dialyse gelandet... Hoher Blutdruck ist das Schlimmste, was du deinen Nieren antun kannst oder du stirbst vorher an einem Infarkt oder Schlaganfall (hattest du nicht schon einen?)
Natürlich sind Medis immer nierenschädigend, das sind Immunsuppressiva, die du nach deiner TX zwangsläufig nehmen musst, ebenso - paradox, aber anders gehts nicht.

LG
chrisi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: post von der KK 26 Apr 2010 10:44 #394747

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Keine Wirkung ohne Nebenwirkung! Es ist leider so.
Viele Gruesse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.