Werbung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

welche Dialyseform 27 Mär 2016 11:32 #506240

  • Pechvogel
  • Pechvogels Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Frage mein Sohn 35 Jahre Diabetiker Typ 1,muss sich für eine Dialyseform entscheiden, nun Wohne ich 550 km entfernt von ihm (war aber die letzten 3Wochenenden bei ihm),seine Beratung welche Dialyse ist nicht gerade gut. In seiner Wohnung Leben auch 2 Katzen, wer kann mir Raten welch Dialyse?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: welche Dialyseform 27 Mär 2016 12:20 #506241

  • bluestar
  • bluestars Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 871
  • Dank erhalten: 1
Hat er denn überhaupt eine Beratung von seinem Nephrologen bekommen ? Wohin tendiert denn dein Sohn ? Eine Form der Heimdialyse oder eher im Zentrum ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: welche Dialyseform 27 Mär 2016 13:07 #506242

  • Papaya
  • Papayas Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 512
  • Dank erhalten: 233
Diese Frage wird niemand einfach so beantworten können. Für den einen ist die Hämodialyse die optimale Methode, für den anderen ist es die Bauchfelldialyse. Wichtig ist, dass man sich möglichst vor Dialysebeginn über beide Verfahren informiert.
Infos z.B. über dieses Forum (Broschüren, Beiträge), andere Patienten befragen, den Arzt löchern, durchaus eine Zweitmeinung von einem anderen Arzt einholen.
Ich mach übrigends Bauchfelldialyse und hab auch 2 Katzen, kein Problem. Auch Diabetis ist per se kein Hinderungsgrund, alles eine Frage der guten Einstellung.

Schöne Grüße
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: welche Dialyseform 27 Mär 2016 17:10 #506243

  • Hati
  • Hatis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 2009
  • Dank erhalten: 39
Hallo Pechvogel,

entscheiden muss natürlich dein Sohn selbst. Er muss letztendlich 3x in der Woche in eine Zentrum oder regelmäßig die Dialyse selbstverantwortlich (Bauchfelldialyse z.B. ) durchführen. Meine Mutter z.B. hätte für mich eine andere Entscheidung als Bauchfelldialyse getroffen und damit wäre ich nie zufrieden gewesen.
In Dialyse-Online kann er sich Informationen in den Foren CAPD (Bauchfelldialyse), Heimdialyse-Limited Care und Allgemeine Diskussion holen oder auch im Pro und Kontra.
Ich habe 8,5 Jahre Bachfelldialyse gemacht mit Katzen. Man muss eben einiges beachten dabei, dann geht es.
Im Dialysezentrum bei der HD kann er sich sicher vorweg mal umschauen. Vielleicht kann ihm das Zentrum auch den Kontakt zu einem Bauchfelldialysepatienten vermitteln, mit dem er dann seine Fragen besprechen und ev. auch mal zuschauen kann. Mich hat diese Möglichkeit damals in meiner Entscheidung für die Bauchfelldialyse bekräftigt.

Viele liebe Grüße
Hati

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: welche Dialyseform 28 Mär 2016 11:31 #506245

  • Uli
  • Ulis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 1170
  • Dank erhalten: 5
Hallo, klar könnt Ihr das zusammen überlegen, aber entscheiden, welche Dialyse er machen möchte, kann allein Dein Sohn. ER muss damit leben. Niemand kann ihm das abnehmen.

Wie die anderen schrieben, hängt die Art der Dialyse von vielen Faktoren ab. Das muss unbedingt in Ruhe mit dem Arzt besprochen werden.

Vielleicht kann Dein Sohn im Zentrum auch den Kontakt zu einer Selbsthifegruppe erhalten. Mir hat damals bei der Entscheidungsfindung sehr geholfen, mit mehreren Betroffenen zu sprechen. Ich habe mich dann sogar gegen meinen Arzt durchgesetzt (ich weiß nicht, ob das heute bei den Ärzten noch so eine Art Glaubenssache ist - ist über 20 Jahre her). Und es war genau die richtige Entscheidung (CAPD, fast 7 Jahre bis zur TX).

Alles Gute, Ulrike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: welche Dialyseform 05 Apr 2016 19:14 #506267

  • Bellymountain
  • Bellymountains Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo,
die anderen haben völlig recht, dein Sohn muss diese Entscheidung selbst fällen. Am besten er informiert sich mal selbst. Das Internet bietet da einen recht guten Weg in alles Möglichliche.
Beide Dialyseformen haben ihre Vor- und Nachteile und egal wofür man sich entscheidet, es wird Einschränkungen geben. Viele sind mit CAPD sehr glücklich, ich hab mich aber damals vor 8 Jahren für HD entschieden. Was absolut das Richtige für mich war.

Selbsthilfegruppe ist auf jeden Fall eine gute Idee um Kontakt zu betroffenen zu erhalten.

Ich wünsche euch viel Erfolg,
alles Liebe,
Bellymountain.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.