Werbung

Fresenius will in Russland tätig bleiben

Bad Homburg – Der Gesundheitskonzern Fresenius hat bekräftigt, an seinem Russland-Geschäft festzuhalten. Das Dax-Unternehmen werde trotz des Angriffs auf die Ukraine „Stand jetzt“ in Russland bleiben, hieß es in einer Rede von Vorstands­chef Stephan Sturm, die vor der Hauptversammlung an diesem Freitag veröffentlicht wurde. „Denn auch das gehört zu unserer Verantwortung als Gesundheitskonzern.“ weiter ...
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.